TTC Header top

18.10.20 - Damen weiterhin auf dem Vormarsch

Die Ergebnisse der vergangenen Woche wie gewohnt im Überblick:

16.10.20 - Herren Bezirksklasse: TTC Suggental II - TTC Endingen II 9:3
Frank Kury, Niklas Kern, Stefan Masur, Marian Scherer, Fabian Hoch, Luca Kern
Zum ersten Heimspiel begrüßte die Reserve am Freitagabend die Gäste vom Kaiserstuhl. Erneut fehlten hierbei Berthold und Ralf, zudem ersetzte Luca im Vergleich zum letzten Spiel Tobias. Bei den Gästen fehlte Spitzenspieler Zewald, der bei der Ersten aushalf. Über die Doppel erspielte man sich den mittlerweile gewohnten 2:1 Vorsprung. Niklas/ Stefan gewannen sicher, während Frank/ Fabian knapp im fünften Satz dem Endinger Spitzendoppel unterlagen. Jedoch trügte das Resultat etwas, da man nie wirklich zum eigenen Spiel fand und den Gegner offenbar damit ansteckte. Marian/ Luca hingegen bewiesen Nervenstärke und drehten einen 1:2 Rückstand in einen Sieg über den Entscheidungssatz. In der Folge baute das Team über den ersten Durchgang der Einzel den Vorsprung aus. Dabei hatte Frank gegen das unbequemen Spiel von Stertz seine liebe Müh und Not und konnte sich im dritten engen Vergleich des Abends durchsetzen. Nach zweimaligem Satzrückstand kämpfte sich der Spitzenspieler zum Sieg. Weniger Probleme hatte Niklas gegen Zimmermann. Gegen den stark aufspielenden Winterhalter fand Stefan in seinem ersten Spiel nie zu seiner Form und musste dementsprechend folgerichtig seine erste Niederlage im TTC-Trikot hinnehmen. Ausgebügelt wurde dies jedoch direkt von Marian und Fabian, die mit zwei ungefährdeten Erfolgen auf 6:2 stellten. Bei seiner Saisonpremiere für die Zweite haderte Luca zusehends mit seinem eigenen Spiel und musste sich unter Wert gegen Schopferer in drei Sätzen geschlagen geben. Die folgenden drei Aufeinandertreffen gingen ebenfalls an das heimische Sextett, so dass am Ende ein etwas zu deutlicher 9:3 Erfolg stand. Einmal mehr drehte Niklas hierbei ein 0:2 Defizit und baute seine Serie somit aus im zweiten Einzel stets einem hohen Rückstand hinterherzurennen und doch noch als Sieger vom Tisch zu gehen. Frank und Stefan hingegen hatten weniger Schwierigkeiten und gewannen sicher. Somit hält der Trend der Reserve an, die sich in engen Situationen meist durchsetzt und die Kontrahenten damit zunehmend zermürbt. Mit dem 6:0 Start baut das Team seinen optimalen Start weiter aus und möchte dies im Topspiel gegen den TTC Ihringen am kommenden Wochenende liebend gerne fortsetzen. Zuvor steht noch das Pokalspiel am Donnerstag an - erneut gegen den TTC Endingen II.

17.10.20 - Herren Kreisklasse B IV: TTC Forchheim III - TTC Suggental III 9:5
Tobias Schätzle, Fabian Hoch, Luca Kern, Jürgen Böhm, Christian Flamm, Klaus Schwarz
Zum dritten Saisonspiel reisten die Herren III am Samstagabend nach Forchheim und somit einem der Spitzenteams der Kreisklasse B IV. Im Vergleich zum vorherigen Spiel waren Tobias und Luca neu mit dabei und ersetzten Martin und Klaus Birkle. Zu Beginn tat man sich gegen die Gastgeber ordentlich schwer und schrammte in den Doppeln an einem Fehlstart vorbei. Tobias/ Fabian konnten einen 1:2 Rückstand drehen und somit zumindest einen Zähler erspielen. Luca/ Klaus wehrten sich gut und verloren in vier Sätzen, während Jürgen/ Christian nach zweimaliger Satzführung unterlagen. Über die erste Runde der Einzel konnte sich die Dritte einen knappen Vorsprung erspielen und sich mit 5:4 in Front bringen. Fabian überzeugte gegen den erfahrenen Schieble mit variablem Blockspiel, während Tobias Johner nur einen Satz zugestand. Anschließend teilte man sich die Punkte jeweils, nachdem Jürgen und Christian verloren, während Luca und Klaus nach starken Partien siegreich blieben. Wenige in der Halle hätten mit dem Szenario gerechnet, das sich in der Folge abspielen sollte. Keinen Punkt konnte sich das Gästeteam im weiteren Spielverlauf erspielen und quittierte diesen Systemausfall mit der folgerichtigen 5:9 Niederlage. Reihenweise musste sich die TTC-Akteure geschlagen geben und dabei gab es nur wenige Möglichkeiten auf eine Resultatsbesserung. Schlussendlich sorgte die knappe Niederlage in fünf Sätzen von Christian dafür, dass am Ende die zweite Saisonniederlage stand. Die Gastgeber bleiben somit verlustpunktfrei, für die dritte Mannschaft der Suggentäler wird es darum gehen sich am kommenden Freitag gut erholt zu zeigen und dem TTC Köndringen II über die gesamte Spielzeit Paroli zu bieten.

18.10.20 - Damen Badenliga: TTC Suggental - TTV Weinheim-West II 8:4
Antje Böhm, Finnja Böhm, Megan Cytacki, Sarah Maier
Mit einer Veränderung zur Vorwoche, die genesene Antje ersetzte Leoni, gingen die Damen in ihr fünftes Saisonspiel, was zugleich das dritte Heimspiel bedeutete. Zu Gast war die Reserve des Regionalligateams der TTV Weinheim-West, die in dieser Partie mit der bislang besten nominellen Aufstellung in dieser Spielzeit aufwarteten. Nach der erkämpften Punkteteilung am Wochenende zuvor in Weisenbach wollte man die gute Form einmal mehr unter Beweis stellen und den deutlich erfahreneren Gästeakteurinnen es so schwierig wie möglich machen. Bereits über die Doppel wurde klar, dass man den bislang stärksten Gegner im Silberberghaus begrüßte - beide Duelle gingen nach jeweiliger 2:1 Satzführung an die Gäste und machten die Aufgabe vor den Einzeln um ein Vielfaches schwieriger. Zu Beginn der Einzel bewies Antje herausragende Nehmerqualitäten und besiegte Linkshänderin Jakoby nach 0:2 Rückstand. Parallel dazu hatte Finnja mit einem klaren Dreisatzsieg Spitzenspielerin Weigelt beeindruckend in die Schranken gewiesen. Der Ausgleich war hergestellt, wobei sich die Duelle im hinteren Paarkreuz auch als sehr kompliziert erwiesen. Sarah hatte gegen das flexible Offensivspiel von Kuhs kaum Möglichkeiten, während Megan sich nach gewonnenem ersten Satz das Spiel von Schikorra aufdrücken ließ. Nachdem sie sich wieder ihrer Stärken besann, drehte sie das 1:2 nervenstark und stellte auf 3:3. Die folgenden drei Aufeinandertreffen verliefen anschließend recht klar. Auch Antje ließ Weigelt keine Chance und brachte den TTC erstmals in Führung. Jakoby erwies sich parallel dazu als unüberwindbar für das Spiel von Finnja und sorgte für den erneuten Ausgleich. Die Partie spitzte sich zu und bekam bei den zweiten Einzeln von Megan und Sarah die entscheidende Richtung. Megan löste die Bremse und ließ Kuhs mit einer durchweg starken Vorstellung überhaupt keine Möglichkeit. Ihre Mitspielerin hatte nach gutem Start im ersten Satz völlig den Faden verloren, so dass es galt Zuspruch zu geben, um den Glauben zu erhalten. Dies fruchtete und die beiden folgenden Sätzen konnte Sarah in der Verlängerung für sich entscheiden. Damit war der Weg zum Einzelsieg geebnet und mit einer runden Leistung stellte sie den Spielstand auf 6:4. Es galt diesen Vorsprung nun über die letzte Einzelrunde zu verteidigen, jedoch hatten Megan und Antje anderes vor und sorgten durch ihre jeweils dritten Einzelsieg bereits vorzeitig für den Gesamtsieg. Einmal mehr bewies das Mannschaftsküken ihre spielerische Variabilität und rang die gegnerische Nummer 1 in einem sehenswerten Match über die volle Distanz nieder. Mit ihrer 10:1 Bilanz spielt Meggi bis dato eine grandiose Saison. Die TTC-Spitzenspielerin Antje nahm die Vorlage wenig später an und siegte mit 3:1 gegen Kuhs. Somit stand am Ende eines langen Nachmittags der dritte Sieg im dritten Heimspiel und dies nach einem unglücklichen Rückstand nach den Doppeln und somit einem weiteren Comeback. Die Mädels festigen damit ihre Position im oberen Drittel der Badenliga und möchten nun mit dem ersten Auswärtssieg am kommenden Samstag beim TTV Kappelrodeck dem nächsten Konkurrenten die Zähler klauen.





TTC rechts 1

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung der TTC Suggental-Website. Mit der Nutzung der Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.