TTC Header top

Der TTC stellt sich vor: Marian & Luca

Nachwuchsspieler stellen sich vor: Marian & Luca

(3.2.21) Eine weitere Woche ohne Wettkampf an den Tischen ist Geschichte. Wie es Marian und Luca, die beide in diesem Jahr volljährig werden, erzählt das Duo in unserer wöchentlichen Fragerunde.


Marian Scherer (17)

Wie bist du zum Tischtennis gekommen und in welchem Alter hast du begonnen?
Nach der Schule war ich früher immer beim Hort, gemeinsam mit Luca. Dort haben wir immer gemeinsam Tischtennis gespielt. Durch die regelmäßigen Rundläufe bin ich zum Tischtennis gekommen und habe dann mit acht Jahren begonnen.

Gegen welchen Profi würdest du gerne einmal ein paar Bälle spielen?
Schwierig für mich zu beantworten, da ich den Profisport nicht so sehr verfolge. Ich spiele selbst sehr gerne, jedoch schaue ich nur selten Übertragungen an. Wenn ich jemaden nennen müsste dann wäre dies Dmitrij Ovtcharov, aufgrund seiner wahnsinnigen Rückhand.

Was macht Tischtennis in drei Begriffen für dich aus?
Fairness, Ehrgeiz, Spaß

Was vermisst du am Tischtennis derzeit am meisten?
Ich vermisse die Spiele am Wochenende und das Training mit den Vereinskollegen. Allgemein gesehen einfach die Ablenkung zum Alltag, das fehlt schon.

Was war dein bislang schönstes/ bestes Erlebnis bezogen auf Tischtennis?
Als ich zehn Jahre alt war habe ich mich zum ersten Mal für die Südbadische Top 16 qualifiziert und hatte mir nicht viel erhofft. Ich habe diese dann aber tatsächlich direkt gewonnen mit der Unterstützung von Philipp. Das ist bislang mein Highlight gewesen.

Wo steht deine Mannschaft am Saisonende?
Ich hoffen wir stehen mit der Jugend und den Herren II am Ende ganz oben - natürlich.



Luca Kern (17)

Wie bist du zum Tischtennis gekommen und in welchem Alter hast du begonnen?
Marian und ich kennen uns schon seit dem Kindergarten. Als wir in die Schule kamen, waren wir daher schon befreundet. Im Hort (Nachmittagsbetreuung) gab es eine Tischtennisplatte. Dort haben wir dann gerne Rundlauf gespielt. Mein Vater hatte schon in seiner Jugend Tischtennis gespielt und tut dies ja mittlerweile auch wieder. Daher habe ich mich dazu entschieden Tischtennis im Verein zu versuchen. In den Vereinssport bin ich dann kurz nach Marian eingetreten. Zu der Zeit müsste ich in etwa acht Jahre alt gewesen sein.

Gegen welchen Profi würdest du gerne einmal ein paar Bälle spielen?
Ich denke Timo Boll. Als ich mit Tischtennis angefangen habe, war er schon einer der ganz Großen. Seitdem ich Tischtennis spiele gehört er für mich schon immer dazu.

Was macht Tischtennis in drei Begriffen für dich aus?
Spaß, Gemeinschaft, Ablenkung

Was vermisst du am Tischtennis derzeit am meisten?
Den Ausglech zum Alltag. Beim Tischtennis trifft man Freunde und kann einfach mal abschalten.

Was war dein bislang schönstes/ bestes Erlebnis bezogen auf Tischtennis?
Schwer zusagen, es gab viele tolle Momente, sowohl als Mannschaft, aber auch bei Turnieren. Ich denke aber die Meisterschaft in der Jugend Landesliga 2018/19. Dafür haben wir ein Jahr lang als Team gearbeitet. Wir hatten in der Zeit viel Spaß und waren auch recht erfolgreich.

Wo steht deine Mannschaft am Saisonende?
Mit der Jugend ist die Meisterschaft schon ein realistisches Ziel mit der super Truppe. Wäre toll, wenn das klappt. Bei den Herren III ist die vordere Hälfte möglich. Da aber häufig rotiert wird, kann ich keine genauere Prognose aufstellen.

TTC rechts 1

 

 

Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung der TTC Suggental-Website. Mit der Nutzung der Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.