TTC Header top

2.2.23 - Sämtliche Teams des TTC aktiv

Alle Teams im Einsatz

Sechs Teams sind für den TTC in dieser Runde gemeldet - sechs Teams schlagen über die kommenden Tage, Donnerstag bis Samstag, auch auf. D.h. alle Teams sind aktiv und möchten ihre jeweiligen Ausgangspositionen verbessern. Den Start macht die Reserve am Donnerstagabend.

Erleichterung herrschte bei den Herren I nach dem gelungenen Wochenende vor. Mit den Siegen in Schopfheim und Nollingen entfernte sich die Mannschaft nervenstark von den hinteren Rängen und hat somit ein gewisses Polster. Mit dem dritten Auswärtsspiel in Serie beim TTV Auggen II trifft man nun gleichzeitig auf den dritten Gegner, der aktuell bei sieben Zählern steht. Urplötzlich steht der TTC selbst in den vorderen Rängen der Landesklasse, hat aber nach wie vor das klare Ziel erst einmal den Abstand zu den Abstiegsrängen weiter zu vergrößern. Am Freitagabend ab 20:15 Uhr geht es somit im Markgräflerland um weitere wichtige Zähler im dichten Feld der Liga. Dabei ist der knappe Sieg im Hinspiel (Florian & Niklas siegten im Schlussdoppel und stellten auf 9:7) nur schwer mit dem anstehenden Match zu vergleichen. Damals trat man in einer Aufstellung an, die so sicherlich nicht mehr vorkommen dürfte. Anders hingegen die Auggener, die auf ihre eingespielte Formation aus Marc Wannagat, Dirk Weniger, Frederick Numbisi, Markus Beissert, Miroslav Kozuch und Milos Schwarz setzt. Als Joker fungiert als Spitzenspieler Ingo Lang, der bislang jedoch nur sehr spärlich eingesetzt wurde. Ungeachtet der Aufstellungen sollte es ohnehin wieder ein enger Vergleich werden, wie eigentlich vorprogrammiert in dieser Ligazusammensetzung. Weitere Punkte wären ein enorm großer Schritt Richtung Saisonziel und die Distanz auf sieben (!) Zähler ausweiten.

Nach den ersten zwei Zählern zum Start in das neue Jahr kommt es bereits am Donnerstag zum nächsten Vergleich. Während in Kenzingen am vergangenen Samstag beide Teams nicht in bester Aufstellung angetreten sind, dürfte sich dies bei dem kommenden Vergleich ändern. Mit Frank und Ralf kehren u.a. zwei Stammkräfte zurück, während die Gäste i.d.R. mit ihrer festen Formation antreten. Dieser ist an diesem Abend der TTC Köndringen, der sich mit zwei klaren Erfolgen zum Start in die zweite Halbserie eindrucksvoll von den hinteren Rängen verabschiedet hat. Im Hinspiel triumphierte die Reserve deutlich mit 9:3, wobei im Dezember viele Aufeinandertreffen im fünften Satz entschieden wurden. Daher ist dieses Duell mit Vorsicht zu genießen. Mit Sascha Roming, Paul Schindler, Hans-Jörg Bär und Horst Dages verfügt das Team über ein ansprechendes Quartett auf den vorderen vier Positionen. Hinten schlagen mit Max Schindler und dem reaktivierten Axel Schubert zwei ebenfalls mehr als konkurrenzfähige Akteure auf. Somit steht ein Gegner gegenüber, der durch eine hohe Leistungsdichte überzeugt und mit ordentlich Selbstvertrauen im Suggental aufschlagen wird. Los geht die Partie bereits um 19 Uhr, wenn es darum gehen wird den zweiten Rang zu verteidigen.

Zum Kellerduell kommt es für die dritte Mannschaft am Samstagnachmittag. Die Reise geht zum TTC Ihringen III gegen jene man den bislang einzigen Punkt erspielen konnte. Aufgrund der Tatsache, dass die Kaiserstühler während der Runde von einer falschen Aufstellung profitierten, liegen diese zwei Zähler vor der "Dritten". Somit dürfte es ab 14 Uhr zu einem Duell auf Augenhöhe kommen, in dem man unbedingt die Chance auf Zählbares ergreifen möchte. Allzu viele Möglichkeiten sind realistisch gesehen nicht mehr möglich.

Schlag auf Schlag geht es für die Damen im Rennen um die Meisterschaft der Verbandsoberliga. Nach dem Heimerfolg über Büchig am vergangenen Sonntag wartet bereits am Samstag das nächste Auswärtsspiel. Die Reise geht dabei in den Landkreis Rastatt zum TV Weisenbach. Die Gastgeberinnen rangieren mit drei Siegen und fünf Niederlagen auf Rang 5. Das Hinspiel war zugleich der Abschluss der Vorrunde im Dezember. Damals siegten die TTC-Mädels mit 8:2 hatten jedoch vor allem mit Spitzenspielerin Monika Vig so ihre Schwierigkeiten. Sowohl Antje, als auch Finnja siegten dabei erst im Entscheidungssatz und haben somit eine nicht zu vernachlässigende Hürde vor sich. Nach ihrer Zahn-OP dürfte die Nummer 1 wieder fit sein. Tanja Rath und Linkshänderin Regina Roflik sorgen für Routine bei den Weisenbacherinnen. Auf der letzten Position des Quartetts wechselt sich die Verantwortung zwischen Nadja Wunsch, Jasmin Langenbach und Nina Rath ab. Doch egal in welcher Formation die Konkurrentinnen am Samstag ab 16 Uhr antreten werden - für den TTC gilt es die weiße Weste auch im zehnten Saisonspiel zu wahren, um weiter vorne zu bleiben und den Ergebnisdruck auf Ketsch hochzuhalten. Das Fernduell wird sich auf jeden Fall bis zum direkten Duell im März hinziehen, so dass es darum geht sich bis dort schadlos zu halten. Für Antje und Leoni geht es u.a. auch noch darum ihre bislang perfekten Bilanz in 2023 weiter auszubauen.

Das Spitzenspiel steht für die Jugend am kommenden Freitag bevor. Dabei tritt man als Tabellenzweiter gegen den momentanen Spitzenreiter an, der jedoch drei Minuspunkte mehr aufweist. So gesehen stellt der TTC Bahlingen aktuell den größten Widersacher im Titelkampf dar. Gewarnt ist man jedenfalls, da die Mannschaft im Hinspiel die bislang einzige Niederlage der Saison kassierte. Mit dem Heimspiel könnte das Team um Tarek somit den vorentscheidenden Schritt zum Titelgewinn machen. Los geht die Partie ab 17:30 Uhr. Ggf. ist bei dieser Partie nach längerer Pause auch Lino wieder mit dabei.

Zum Ersten Auswärtsspiel in 2023 reisen die Minis am Samstag. Beim Gastspiel beim TTC Forchheim reisen die Suggentäler als Favorit an und möchten den aktuellen zweiten Platz gerne verteidigen. Im Hinspiel hatte man beim 8:3 Erfolg kaum Schwierigkeiten, woran man in fremder Halle anknüpfen möchte. Das Match startet dabei um 15 Uhr.

 


 ARCHIV: NEWS »


 

 

 

TTC rechts 1

 

 

Social Media

 TTC sm in off

 

Historie

TTC Jubilaeumslogo Index

Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung der TTC Suggental-Website. Mit der Nutzung der Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.