TTC Header top

Der TTC stellt sich vor: Selina & Nina

Nachwuchsspieler stellen sich vor: Selina & Nina

(11.2.21) Nach dem gestrigen Entscheid, dass der Lockdown bis in den März reichen wird, ist mehr denn je zweifelhaft, ob die unterbrochene Saison im angedachten Einfachmodus tatsächlich noch ausgespielt wird. Spätestens zu Beginn des kommenden Monats dürfte die Entscheidung fallen, wobei die Tendenz relativ klar erscheint. Nichtsdestotrotz geht die Fragerunde unserer aktiven Spieler in die nächsten Runde. Mit Nina und Selina beantworten zwei Mädels der vierten Mannschaft den Fragebogen und geben ihre Sichtweise zum Besten.


Nina Drayer (17)

Wie bist du zum Tischtennis gekommen und in welchem Alter hast du begonnen?
Ich habe mit fast sechs Jahren mit Tischtennis begonnen. Dazu kam ich, weil viele Freunde aus dem Suggental auch angefangen haben und in meiner Familie auch schon Tischtennis gespielt wurde.

Gegen welchen Profi würdest du gerne einmal ein paar Bälle spielen?
Schwierig..., aber ich denke Timo Boll.

Was macht Tischtennis in drei Begriffen für dich aus?
Spaß, Freude, Team

Was vermisst du am Tischtennis derzeit am meisten?
Ich vermisse am meisten die Rundenspiele. Bei denen hat man als Mannschaft viel Spaß.

Was war dein bislang schönstes/ bestes Erlebnis bezogen auf Tischtennis?
Schön sind die Erlebnisse mit dem Verein, wie beispielsweise die Hüttenwochenende, Bowling oder Filmabende.

Wo steht deine Mannschaft am Saisonende?
Ich hoffe, dass es gut läuft und wir uns in Richtung Mittelfeld bewegen. In jedem Fall wollen wir die Saison nicht mit der roten Laterne beenden.



Selina Drayer (19)

Wie bist du zum Tischtennis gekommen und in welchem Alter hast du begonnen?
Ich habe mit ca. acht Jahren angefangen Tischtennis zu spielen. Hauptsächlich als Hobby das ich mit meinen Freunden zusammen ausüben kann. Zudem ist die Auswahl im Suggental ja ohnehin eher begrenzt.

Gegen welchen Profi würdest du gerne einmal ein paar Bälle spielen?
Vermutlich Dimitrij Ovtcharov, jedoch verfolge ich die Profis ehrlich gesagt nicht so sehr.

Was macht Tischtennis in drei Begriffen für dich aus?
Zusammenhalt, Spaß, Freude

Was vermisst du am Tischtennis derzeit am meisten?
Auf jeden Fall die Gemeinschaft und das Zusammensein. Ganz einfach mit seinen Freunden bzw. Vereinskollegen zu trainieren und die Spiele gemeinsam zu bestreiten.

Was war dein bislang schönstes/ bestes Erlebnis bezogen auf Tischtennis?
Die witzigen Autofahrten und und die Hüttenaufenthalte jedes Jahr zum Saisonende.

Wo steht deine Mannschaft am Saisonende?
Es ist eigentlich egal wo wir am Saisonende stehen. Die Hauptsache ist überhaupt wieder spielen zu dürfen.

 


 ARCHIV: NEWS »


 

 

 

TTC rechts 1

 

 

Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung der TTC Suggental-Website. Mit der Nutzung der Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.