TTC Header top

24.10.21 - Herren I mit dem ersten Saisonsieg

Die Ergebnisse der vergangenen Woche wie gewohnt im Überblick:

24.10.21 - Herren Landesliga: FSV Ebringen - TTC Suggental 5:9
Horst Zajonc, Niklas Kern, Michael Grundig, Franz Richardt, Oleksiy Dzyubenko, Florian Streifeneder
Nach einem Punkt aus vier Spielen stellte sich die Lage der Herren I schon etwas prekärer dar und Punkte waren zwingend notwendig. Mit der Stammformation reiste das Sextett am Sonntag zum FSV Ebringen, die auf einen Akteur aus der Mitte verzichten mussten. Zu Beginn erspielten Niklas/ Florian und Franz/ Oleksiy zwei Erfolge über die Doppel und sorgten somit für die Führung. Nun galt es diese sukzessive auszubauen, um dem Erfolgserlebnis näher zu kommen. Niklas zeigte sich hierbei im Spiel gegen Ebner in guter Verfassung, konnte aber das Drehen des Satzrückstandes am Ende nicht nutzen. Horst korrigierte und gewann in souveräner Manier gegen Noeske. In der Mitte kam Franz zu seinem ersten Saisonerfolg und neutralisierte somit die etwas überraschende Niederlage von "Zisch", der ebenfalls über fünf Sätze das Nachsehen hatte. Auf dem Papier wies das hintere Paarkreuz einen gewissen Vorteil auf, den Oleksiy und Florian auch nutzen sollten. Der Ukrainer tat sich zwar etwas schwer, bestätigte jedoch seine momentan starke Form. Mit dem 6:3 Vorsprung sollte ein Comeback des Gegners, wie noch gegen Hasel geschehen, unbedingt vermieden werden. Die Geschehnisse sollten sich in der zweiten Einzelrunde angleichen - Niklas besiegte Noeske, Horst unterlag gegen Ebner. Michael kam an diesem Tag nicht wirklich zurecht und musste auch sein zweites Match gegen Stecher abgeben, was Franz auffing und sicher gegen Danner gewann. Somit war es an Oleksiy, der mit seinem Kontrahent kurzen Prozess machte und den umjubelten ersten Saisonsieg im sechsten Spiel sicherstellte. Ein bedeutender Auswärtserfolg im Kampf um die Landesklasse und die Gewissheit auch doppelt punkten zu können. Mit dem Heimspiel gegen den TTC Bad Krozingen am Samstagabend im Silberberghaus will das Team direkt nachlegen.  

24.10.21 - Herren Bezirksliga: FT V. 1844 Freiburg V - TTC Suggental 8:8

Frank Kury, Berthold Streifeneder, Ralf Kleinschmidt, Marian Scherer, Fabian Hoch, Luca Kern
Das erste Auswärtsspiel in der Bezirksliga stand für die Reserve am Sonntagnachmittag im FT-Sportpark an. Für den Urlauber Stefan kam hierbei Luca zum Einsatz und sollte gegen die äußerst junge Aufstellung der FT mithelfen für Erfolg zu sorgen. U.a. traten die Gastgeber mit den drei Kollegen von Niklas und Florian aus der Verbandsoberliga Jungen an und setzten zudem den 11-jährigen Mauritz Schindler ein, der derzeit als das größe Tischtennistalent im Bezirk gilt. Nichtsdestotrotz startete das Sextett wie im ersten Saisonspiel gut aus den Doppeln. Frank/ Ralf erspielten einen sicheren Zähler, während Berthold/ Luca dicht davor waren dies Führung auszubauen. Marian/ Fabian bewiesen ihre gute Eingespieltheit und erspielten in drei Sätzen das 2:1. Anschließend sollte sich über die Einzel ein umkämpftes und ansehnliches Match entwickeln. Im ersten Durchgang gingen vier der sechs Einzel über die volle Distanz, wobei Frank, Ralf und Marian nach tollen Spielen die Nerven behielten. Luca hatte nach einer tollen Vorstellung das Nachsehen, während Berthold und Fabian weitgehend chancenlos blieben. Mit der knappen 5:4 Führung sollte es somit in die zweite Runde gehen, die ähnlich verbissen geführt wurde. Frank verpasste es hierbei gegen Schönstedt den Vorsprung auszubauen und vergab im Schlusssatz Matchbälle. Da Berthold erneut nicht zu seinem Spiel fand, drohte die Partie zu kippen. In einem sehr knappen Vergleich gegen Placzek konnte Ralf seine starke Form erneut unter Beweis stellen, verpasste es jedoch Matchbälle in der Verlängerung des Entscheidungssatzes zu nutzen. Mit dem 5:7 Rückstand im Rücken brachten Marian und Fabian ihre Farben wieder zurück ins Spiel und sicherten zwei verdiente Zähler. Nachdem Luca erneut gut aufspielte, gegen Schindler aber auch keine Mittel fand, um drei Sätze zu gewinnen, war es an Frank/ Ralf den Auswärtspunkt zu erspielen. Mit einer durchdachten und spielerisch starken Performance stachen die beiden Routiniers die jungen Wilden der FT (Placzek/ Korzhenevich) aus und stellten auf das verdiente Endergebnis von 8:8. Ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf und der Nachweis, dass die Mannschaft auch in dieser Liga mithalten kann. Nun stehen am kommenden Wochenende mit dem  Doppelspieltag gegen die SB Sonnland Freiburg und dem TTSV Kenzingen II wegweisende Partien bevor. 

24.10.21 - Damen Verbandsoberliga: TTC Suggental - TTC 1946 Weinheim III 1:8
Antje Böhm, Finnja Böhm, Megan Cytacki, Leoni Kury
Vor der Herkulesaufgabe gegen den unangefochteten Spitzenreiter gab es die negative Nachricht, dass Antje alles andere als fit in die Partie gehen würde. So überraschte es auch nicht, dass die 16-jährige ihre beiden Einzelpartien kampflos schenkte, da es die Gesundheit nicht zulassen sollte. Somit wurde die große Herausforderung noch größer, was sich am Spielverlauf zeigen sollte. Die Gäste traten ebenfalls mit zwei Nachwuchsspielerinnen an, die unseren Mädels bestens bekannt sind von unzähligen Turnieren auf BaWü-Ebene. Zu Beginn konnte Antje mit Megan tatsächlich das Doppel in fünf Sätzen gewinnen, was die Niederlage von Finnja/ Leoni neutralisierte. Der folgende Spielverlauf hätte jedoch kaum klarer sein können. Lediglich ein (!) weiterer Satz war den Mädels an diesem Nachmittag vergönnt. Neben den beiden verlorenen Punkten von Antje war auch ihre Zwillingsschwester nahezu machtlos und konnte lediglich den angesprochenen Satz gewinnen. Für Megan in ihren beiden Einzeln und Leoni in ihrem einzigen Match war die Überlegenheit der Weinheimerinnen zu eklatant. Somit setzte es eine herbe Heimniederlage, was jedoch schnell abgehakt sein dürfte. Zu überlegen spaziert der Tabellenführer momentan durch die Verbandsoberliga. Am kommenden Sonntag steht mit dem ersten Auswärtsspiel beim TTV Weinheim-West II eine wichtige Partie bevor, die möglichst mit dem ersten Saisonsieg enden soll.

26.10.21 - Herren Kreisliga A II: SV Waldkirch - TTC Suggental III 9:2
Fabian Hoch, Luca Kern, Klaus Birkle, Jürgen Böhm, Christian Flamm, Franz Ruff
Zum Derby trat das Team im Vergleich zum vorherigen Spiel auf einer Position verändert an, dabei ersetzte Klaus, Martin. Bereits vor der Begegnung waren die Rollen klar verteilt und der SVW ging als klarer Favorit in die Begegnung. Die Gastgeber traten in ihrer gewohnten Formation an und erspielten sich über die Doppel bereits einen klaren Vorsprung. Lediglich Fabian/ Luca waren nah am Erfolg, unterlagen jedoch in fünf Sätzen. Der weitere Spielverlauf gestaltete sich ebenfalls relativ klar und brachte Zähler um Zähler auf die Anzeigetafel für den Stadtverein. Im ersten Durchgang konnte lediglich Fabian einen Punkt erspielen, in dem er konsequent und konzentriert auftrat. Klaus war nach einem schnellen Rückstand in der Lage sich zurückzukämpfen, um dann jedoch mit dem knappsten Resultat im Entscheidungssatz zu unterliegen. Das restliche Quartett kam über Satzgewinne nicht hinaus, war jedoch auch nicht gänzlich chancenlos. Doch die Konstanz sorgte dennoch für eine deutliche 8:1 Führung für den SVW. Fabian schaffte es im Duell der Spitzenspieler gegen M. Ruf noch den zweiten Ehrenpunkt zu erspielen und gestaltete das Resultat aus TTC-Sicht somit noch etwas erträglicher. Nachdem Luca seine zweite 1:3 Niederlage quittieren musste, war die Partie jedoch früher als erhofft beendet. Sicherlich war der ein oder andere Punkt noch möglich, doch der Sieger war an diesem verdientermaßen der SV Waldkirch. Mit dieser herben Abreibung geht es nun in knapp zehn Tagen in das wichtige Match gegen den TTC Elzach, der ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf ist.

TTC rechts 1

 

 

Social Media

 TTC sm in off

 

Historie

TTC Jubilaeumslogo Index

Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung der TTC Suggental-Website. Mit der Nutzung der Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.