TTC Header top

7.8.21 - TTC-Duo überzeugt bei der BaWü Top 12 U18

Finnja wird Siebte, Megan Elfte/ Antje fehlt krankheitsbedingt

Stellen die BaWü-Turniere normalerweise den Abschluss einer Saison dar, wurden die beiden Turniere im Juli gleichzeitig auch der Startschuss nach der langen Pause. Bekanntlich durfte seit vergangenem November kein offizieller Wettbewerb ausgetragen werden, so dass es sich mitunter etwas seltsam angefühlt haben dürfte wieder bei einem Turnier mit dabei zu sein. Berechnet durch ein virtuelles Ranking waren mit Antje, Finnja und Megan drei Spielerinnen für die BaWü Top 12 U18 qualifiziert. Jedoch musste Antje, die als vierte Spielerin gesetzt wurde, kurzfristig krankheitsbedingt absagen. Daher reisten ihre beiden Teamkolleginnen, unterstützt von Berthold und Fabian, am Wochenende vor dem Ferienstart lediglich als Duo an die Ostalb.

Die Anreise in das entlegene Gerstetten fand aufgrund der Entfernung bereits am Vortag statt, so dass man gut erholt an die Tische gehen konnte. Die beiden Mädels hatten sich dabei zum Ziel gesetzt einen guten Wiedereinstieg zu finden. Während Finnja bei gutem Verlauf mit der Endrunde spekulieren konnte, ging es für Megan, als jüngste Teilnehmerin vor allem darum ihr Spiel stabil durchzubringen. Mit Victoria Merz (TSG Heilbronn), Mia Hofmann und Thi Minh Thu Nguyen (jeweils NSU Neckarsulm) waren die Favoritinnen vor dem Start ausgemacht. Aufgrund der geltenden Beschränkungen traten am Sonntag neben den Mädchen lediglich die Jungs im U18 Bereich mit an, so dass man die Wettkämpfe von der U15 (waren am Vortag aktiv) löste.


So wurde daher auch der Modus angepasst und die Qualifizierten in jeweils zwei 6er Gruppen eingeteilt. Dabei erspielten sich jeweils die ersten drei Spielerinnen der beiden Gruppen das Recht um die ersten sechs Plätze zu spielen, während die restlichen Akteurinnen in der zweiten Turnierphase die Ränge 7-12 bestimmten. Wie es das Los wollte, wurden die Suggentälerinnen in eine Gruppe gelost. Aus diesem Grund stand somit auch fest, dass die beiden Mitspielerinnen das erste Duell intern austragen würden. In diesem Match behielt Finnja schlussendlich in vier Sätzen die Oberhand, so dass sie ihrer Favoritenstellung gerecht wurde. Somit war für die 16-jährige der Grundstein gelegt, um das Ticket für die ersten drei Positionen zu spielen.

Gegen die beiden Gruppenköpfe Rebecca Merz (NSU Neckasulm) und angesprochene Thi Minh Thu Nguyen war jedoch nicht viel möglich. Finnja gelang es Zweitgenannter, die als Gruppensiegerin alle Spiele gewann, zumindest einen von nur zwei Verlustsätzen beizubringen. Nachdem recht schnell klar wurde, dass Vanessa Klaiber (TSV Nusplingen) keine Hürde darstellen sollte, wurde schlussendlich bereits das zweite Spiel zum entscheidenden Aufeinandertreffen. Gegen Sara Hartmann (TTC 1946 Weinheim) verschlief Finnja die ersten beiden Sätze und fand erst anschließend zu ihrem Spiel. Während der dritte Durchgang gewonnen wurde, entwickelte sich der Folgesatz zum Krimi, den sie in der Verlängerung abgeben musste. Daher sorgte die 2:3 Bilanz am Ende für Rang 4, was somit bedeutete, dass sie zumindest die beiden Siege in die zweite Runde mitnehmen konnte.


Megan hingegen verkaufte sich mit ihrem etwas eher untypischen Topspin-Spiel in der weiblichen Riege sehr teuer, konnte dies jedoch noch nicht in Ergebnisse umsetzen. Gegen Thi Minh Thu Nguyen spielte sie einen herausragenden zweiten Satz, entschied einen der besten Ballwechsel des gesamten Turniers für sich und musste sich dennoch in der Verlängerung diees Durchganges geschlagen geben. Rebecca Merz stellte ebenso eine unüberwindbare Hürde dar, Vanessa Klaiber hingegen schlug sie zu ihrem einzigen Sieg in der Vorrunde aber in vier Sätzen. Die Partie gegen Sara Hartmann gestaltete sie über den Großteil des Spiels absolut offen. In drei eng umkämpften Sätzen sollte sie aber nur einmal als Siegerin hervorgehen, was nach dem klaren vierten Durchgang die Niederlage bedeutete. Mit einer ausgeglichenen Bilanz starte die 14-jährige somit in die abschließenden drei Duelle.

In der Komplementärgruppe waren die Resultate etwas durchmischter, so dass die drei weiteren Kontrahentinnen allesamit mit 1:1 in die Schlussrunde starten sollten. Finnja hatte somit die beste Ausgangsposition um sich den 7. Rang zu sichern. Mit ihrem druckvollen und harten Spiel stellte sie die drei Gegnerinnen dabei vor eine schwierige Aufgabe, die das Trio nicht lösen konnte. Sowohl Noemi Graf (DJK Offenburg), als auch Bao Ngoc Nguyen (TTV Ettlingen) und Kayra Bekir (TSV Illertissen) kamen nicht über einzelne Satzgewinne hinaus. Damit sicherte sich die Nummer 2 der Damen des TTC die angepeilte Position und überzeugte mit einer 5:3 Gesamtbilanz.


Ihrer Mannschaftskollegin gelang gegen dieselben Spielerinnen ein weiterer Erfolg. Gegen Kayra Bekir belohnte sich "Meggi" verdientermaßen für ein tolles Match über die gesamte Distanz und siegte in vier Sätzen. Auch gegen die anderen beiden Rivalinnen hielt sie gut mit, zog aber jeweils nur Sätze auf ihre Seite. Mit einem Erfolg im letzten Duell gegen Bao Ngoc Nguyen, der durchaus darstellbar gewesen wäre, hätte sich die talentierte Akteurin des TTC den 9. Platz gesichert. Dazu sollte es bekanntlich aber nicht reichen, so dass nach den acht Spielen und einer 2:6 Gesamtbilanz der 11. Rang im Ranking stand. 

Im Anschluss an diesen Wettkampftag war man sich einig, dass das Spielniveau für solch eine lange Pause durchaus ordentlich war. Victoria Merz sollte sich nach einem perfekten Turnier mit acht Siegen in ebenso vielen Partien den Gesamtsieg und somit die Teilnahme an der DTTB Top 48 im Herbst sichern. Die TTC-Mädels waren mit ihrem ersten Auftritt nach der Zwangspause zufrieden und bewiesen eine gute Form. Umso bitterer war in diesem Zusammenhang die Absage von Antje, die mit ihrem etwas unorthodoxen Spiel sicherlich auch ein gutes Wörtchen hätte mitreden können.



Ergebnisse der U18 BaWü Rangliste Top 12 in GerstettenFotos: Volker Arnold

TTC rechts 1

 

 

Social Media

 TTC sm in off

 

Historie

TTC Jubilaeumslogo Index

Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung der TTC Suggental-Website. Mit der Nutzung der Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.