4.3.18 - Punkteteilungen bei den Herren II, III & IV

Die Ergebnisse der vergangenen Woche wie gewohnt im Überblick:

2.3.18 - Herren Kreisklasse A II: TTC Suggental II - TTC Forchheim
8:8
Ralf Kleinschmidt, Tobias Schätzle, Fabian Hoch, Anton Dworschak, Klaus Birkle, Martin Kury
Nach einer etwas längeren Pause galt es für die Herren II sich am Freitagabend für den Ausrutscher beim Tabellenletzten wieder zu rehablitieren. Mit dem Spiel gegen den Zweiten aus Forchheim stand jedoch eine große Herausforderung an. Schlussendlich belohnte sich das Team jedoch für eine starke kämpferische Leistung mit einem Punktgewinn und zeigte damit das positive Gesicht. Der Start aus den Doppeln gelang wie zuletzt optimal und von diesem Vorsprung zehrte man auch über die Einzel hinweg. In der ersten Runde der Einzel konnte man den Abstand wahren, da Fabian, Klaus und Martin ihre Einzel gewinnen konnten. Doch der Aufstiegsanwärter ließ nicht locker und spielte sich zurück in das Match. Lediglich Anton und Martin waren weitere Zähler über die Einzel vergönnt, so dass das Schlussdoppel entscheiden musste. Hier boten die Forchheimer die etwas bessere Leistung, so dass am Ende das fünfte Unentschieden der Saison stand und ein gerechtes Endergebnis. Im Hinblick auf den Klassenerhalt ein wichtiger Punkt, den es über die kommenden Spiele zu veredeln gilt. In zwei Wochen steht mit den Heimspielen gegen den SV Waldkirch und den TTC Nimburg ein wichtiger Doppelspieltag an. 

1.3.18 - Herren Kreisklasse B III: TV Freiburg St. Georgen II - TTC Suggental III 8:8
Christian Flamm, Jürgen Böhm, Luca Kern, Niklas Kern, Bernhard Dorer, Peter Wisser
In einem wichtigen Duell gegen einen direkten Konkurrent im Abstiegskampf sammelten die Herren III am Donnerstagabend einen wertvollen Punkt. Nach Rückständen von 4:7 und 7:8 kämpfte sich das Sextett erfolgreich zurück und konnte zu später Stunde die erste Punkteteilung der Saison feiern. Im Vergleich zum letzten Spiel fehlte Joschua, der durch Peter ersetzt wurde, während Franz weiterhin krank passen musste. Somit war im mittleren Paarkreuz wieder das Nachwuchsduo Kern im Einsatz, die wichtige Zähler beisteuerten. Insbesondere das Küken Niklas wusste zu überzeugen, konnte beide Einzel gewinnen und blieb im Schlussdoppel mit Jürgen siegreich. Von Beginn an war die Partie sehr ausgeglichen und bis zum Schluss war das Aufeinandertreffen eng umkämpft. Schlussendlich belohnte sich die Mannschaft dafür nie aufgegeben zu haben und kann nun mit ordentlich Selbstvertrauen in den Vergleich gegen den TTC Reute II gehen. Gegen den kommenden Gegner soll der wohl entscheidende Schritt zum Klassenerhalt gelingen.

3.3.18 - Herren Kreisklasse D III: TTC Bahlingen V - TTC Suggental IV 7:7
Norbert Engler, Peter Wisser, Albert Drayer, Colin Vavra
Ohne Spitzenspieler Martin, dafür aber mit Debütant Colin ging die vierte Mannschaft in das Spiel beim Tabellenletzten. Da auch Klaus weiterhin fehlte war es nahezu folgerichtig, dass sich ein enges Match entwickeln würde. Punktegaranten an diesem Nachmittag am Kaiserstuhl waren Norbert und Peter. Beide gewannen sowohl das Doppel, als auch alle drei Einzel. Albert war nahe an einem Punktgewinn, während Colin bei seinem Debüt noch Lehrgeld bezahlte. Da man eine deutlich bessere Quote in den Entscheidungssätzen hatte galt es den Zähler so zu akzeptieren und mitzunehmen. Die hohen Ambitionen sind ja ohnehin passé. Das kommende Heimspiel steht am Freitag gegen den TTC Reute III an.

3.3.18 - Damen Landesliga: TTC Nimburg - TTC Suggental 8:4
Antje Böhm, Finnja Böhm, Leoni Kury, Jasmin Rieder
Der vollgepackte Samstag begann für die vier Mädels bereits zur Mittagszeit, so dass das Quartett gut eingespilt in Nimburg eintraf. Beim Spitzenteam verkaufte sich das junge Team durchaus akzeptabel und hatte mit der gegnerischen Spitzenspielerin die größte Hürde, die nicht genommen wurde. Bereits der Auftakt aus den Doppeln verlief unglücklich, da knappe Sätze meist auf der Seite der Gastgeberinnen landeten. Diesem Rückstand rannte die Mannschaft anschließend pausenlos hinterher und konnte mit einigen Punkten den Abstand immer wahren. Da Jasmin, wie auch zuvor Finnja/ Leoni, in der Verlängerung des fünften Satzes unterlag war dann aber nicht zu verkraften. Es wäre durchaus mehr möglich gewesen als die beiden Einzelpunkte von Leoni, sowie von Antje und Finnja. Doch nach diesem stressigen Tag mit zwei Spielen hintereinander waren die letzten Körner und die letzte Konzentration dann auch weg und es galt eine Niederlage anzunehmen, die nicht allzu sehr schmerzte.

4.3.18 - Damen Landesliga: TTC Suggental - TTC Schopfheim/ Fahrnau 8:1
Antje Böhm, Finnja Böhm, Leoni Kury, Iris Holderer
Am Tag darauf ging es frisch erholt gegen die Gäste aus dem Süden. Nachdem man im Hinspiel noch chancenlos war drehte man nun den Spieß um. Mit Iris für Jasmin in der Aufstellung gelang der Start aus den Doppeln. Sowohl Finnja/ Leoni, als auch Antje/ Iris blieben siegreich und legten den Grundstein. Anschließend ließ das Quartett keine Zweifel am Sieger aufkommen, da lediglich Antje in ihrem ersten Einzel eine knappe Niederlage im Entscheidungssatz verkraften musste. Finnja und Leoni zeigten Nervenstärke und drehten jeweils einen 0:2 Satzrückstand, was den Willen der Schopfheimerinnen brach. Lediglich das zweite Einzel von Antje war noch umkämpft, während die weiteren Siege von Leoni (2x), Finnja und Iris ungefährdet eingefahren wurden. Somit steht die Mannschaft mit einem ausgeglichenen Spielverhältnis in ihrer Premierensaison in der Landesliga weiterhin sehr positiv da und bestätigt den Trend im neuen Jahr. Weiter geht es erst wieder im April, wenn ein Doppelspieltag auf das Team wartet.

27.2.18 - Damen Bezirksliga: SV Waldkirch II - TTC Suggental II 6:1
Nadine Ruff, Christina von Schledorn, Beatrice Drayer
Nachdem zuvor alle drei Spiele ohne einen erspielten Punktgewinn gegen die Reserve der Waldkircherinnen verloren wurden, glückte Christina am Dienstagabend der erste und einzige Erfolg. Dennoch blieb man erneut chancelos auf den ersten Saisonpunkt und musste sich auch im vierten Aufeinandertreffen geschlagen geben. Lediglich ein weiterer Satz war dem Trio an diesem Tag noch vergönnt, so dass unter dem Strich eine klare Niederlage stand. Weiter geht es in knapp vier Wochen mit dem Heimspiel gegen die Damen des TV Denzlingen.

3.3.18 - Jugend Verbandsliga: TTC Hasel - TTC Suggental 8:4
Niklas Kern, Luca Kern, Florian Streifeneder, Antje Böhm
Ohne den erkrankten Marian machte sich die Jugend I am Samstagmittag auf den langen Weg Richtung Süden. Für den Spitzenspieler kam Antje zum Einsatz, die mit Luca direkt ein gutes Doppel abolvierte, aber wie auch Niklas/ Florian unterlagen. Im weiteren Verlauf musste man der Klasse des vorderen Paarkreuzes Tribut zollen, während es Florian und Antje schafften mit je zwei Einzelsiegen die Partie weiterhin offen zu halten. Aber auch das war mit je einem Erfolg im Entscheidungssatz eine knappe Sache. Da Niklas an diesem Tag nicht seine beste Form erreichte und auch das dritte Einzel verlor war die Vorentscheidung gefallen und man musste eine erwartbare Niederlage verkraften. Dennoch verkaufte sich das Quartett nicht schlecht und spielte zumeist im Rahmen ihrer Möglichkeiten. In zwei Wochen geht es erneut auswärts ran, wenn die Fahrt zur SpVgg F.A.L. Frickingen bevorsteht, was zugleich das letzte Saisonspiel bedeutet.

3.3.18 - Jugend Bezirksliga: TTC Suggental II - TTV Auggen 8:5
Finnja Böhm, Leoni Kury, Yves Moulet, Jasmin Rieder
Durch den Heimsieg über die Gäste aus dem Markgräflerland sprang die Jugend II am Samstag vorübergehend nach ganz oben in der Tabelle. Finnja, Leoni, Yves und Jasmin erholten sich hierbei von dem Kaltstart aus den Doppeln, da beide Partien verloren gingen. Doch sie erholten sich beeindruckend, da die erste Runde komplett an den TTC ging. Anschließend teilte man sich die Zähler, so dass der Abstand gewahrt wurde und nach wie vor eine 6:4 Führung auf der Spielstandanzeige stand. Mit dem dritten Sieg von Leoni und dem zweiten Erfolg von Finnja vollendete die Equipe den Heimsieg und grüßt ein Spiel vor Saisonende vom Spitzenplatz. Jasmin steuerte zudem zwei Siege bei, während Yves mit einem Einzelsieg zum Zweier beitrug. In zwei Wochen geht es abschließend zum Auswärtsspiel zum TV Denzlingen.

3.3.18 - Pokal U18 B Viertelfinale: TTC Suggental III - TTC Emmendingen II 0:4
Beatrice Drayer, Lino Paradelo Heinecke, Elias Paradelo Heinecke
Deutlich geschwächt, da lediglich Beatrice aus der angestammten Mannschaft zur Verfügung stand, war die Jugend III an diesem Tag im Pokal chancenlos gegen das klassenhöhere Teams aus Emmendingen. Lino und Elias halfen aus und kamen somit zu ihrem zweiten Pokalspiel innerhalb von einer Woche. Das Küken war es auch, der den Ehrenpunkt auf dem Schläger hatte, doch einen 2:0 Vorsprung konnte Elias nicht in das Ziel retten und somit stand am Ende keine überraschende hohe Niederlage. Für die beiden Brüder jedoch auch wichtige Spielpraxis, die für gewöhnlich bei den Schülern aufschlagen.

 

Archiv: Spielberichte