4.2.18 - Etliche Spiele vor der Fasnet

Die Ergebnisse der vergangenen Woche wie gewohnt im Überblick:

2.2.18 - Herren Kreisklasse A II: TTC Köndringen - TTC Suggental II 3:9
Ralf Kleinschmidt, Tobias Schätzle, Fabian Hoch, Anton Dworschak, Klaus Birkle, Marian Scherer
Nach Monaten ohne Erfolgserlebnis und dem Annähernd der bedrohlichen Ränge befreite sich die Reserve am Freitagabend mit einer der besten Saisonleistungen. Bei den unbequemen Gastgebern aus Köndringen gelang dabei der nicht für möglich gehaltene optimale Start aus den Doppeln. Lediglich ein Satz wurde hier abgegeben, wobei Tobias mit seinem Einzelerfolg über die gegnerische Nummer 1 noch einen drauf setzte. Zwar war es in der Folge ärgerlich, dass Ralf sein Spiel nach Matchbällen im vierten Satz noch verlor, doch die Teamleistung half über diesen Punktverlust hinweg. Anton, Fabian (nach abgewehrten Matchbällen im dritten Satz) und Klaus schraubten das Ergebnis nach oben, während Marian nicht wirklich mit der Spielanlage des Gegners zurechtkam. Nach weiteren Erfolgen von Ralf und Fabian war der klare Sieg eingetütet und man nahm eine große Erleichterung wahr, nachdem die letzten Spiele nicht so wirklich erfolgreich liefen.

3.2.18 - Herren Kreisklasse A II: TTC Bahlingen - TTC Suggental II 8:8
Ralf Kleinschmidt, Tobias Schätzle, Fabian Hoch, Anton Dworschak, Klaus Birkle, Martin Kury
Tags darauf stand der Vergleich beim Schlusslicht am Kaiserstuhl an, dem man in der Hinserie den bislang einzigen Punkt vermachte. Daher machte man sich gewarnt auf den Weg nach Bahlingen und veränderte die Formation lediglich auf der hinteren Position, Martin spielte für Marian. Erneut gelang der Start mit einem 3:0 aus den Doppeln, wobei man auch von dem Ausfall der gegnerischen Nummer 1 profitierte. Nachdem Tobias das Ergebnis erhöhte, malte sich wohl niemand den weiteren Spielverlauf aus, wie er tatsächlich zustandekam. Nach und nach steckte sich das Sextett an und sorgte so auch für den Glauben für den Gastgebern doch noch einmal zurückfinden zu können. Unglücklich waren dabei die Niederlagen von Ralf und Anton, die in der Verlängerung es fünften Satzes unterlagen. In der ersten Runde konnten Fabian und Klaus ihre Einzel gewinnen, was zu einem 6:3 Zwischenstand reichte. Doch anschließend verlor man komplett den Faden und verlor auch die drei weiteren knappen Vergleiche im fünften Satz. Nur Anton punktete im Einzel und so war es der Jüngste, der mit Tobias am Ende die Schadensbegrenzung über das Schlussdoppel sicherstellte. So stark man am Vorabend aufspielte so ernüchternd verlief der Folgetag - trotz der Doppelbilanz von 7:0 standen am Ende "nur" drei Punkte. Jetzt gilt es erst einmal die Konkurrenz im dichten Feld der Tabelle zu beobachten, da das nächste Spiel erst in rund einem Monat gegen den TTC Forchheim ansteht.

3.2.18 - Herren Kreisklasse B III: TTC Suggental III - TTC Glottertal 9:7
Christian Flamm, Jürgen Böhm, Joschua Elger, Franz Ruff, Bernhard Dorer, Florian Streifeneder
Einen äußerst wichtigen Erfolg im Abstiegskampf verbuchten die Herren III am Samstagabend gegen die Gäste aus dem Glottertal. Matchwinner war dabei der 11-jährige Florian, der im Konzert der Großen seine Qualität bewies. Gemeinsam mit Joschua gewann er das Doppel und als einziger TTC'ler konnte er auch beide Einzel für sich entscheiden. Siegbringend war zudem auch das Duo Jürgen/ Franz, das beide Doppel gewinnen konnte und für großen Jubel sorgte. Wie eng es in diesem Spiel zugehen sollte bewies die Satzstatistik, die trotzd er Niederlage einen mehr gewonnen Durchgang für die Glottertäler auswies. Erfolge gab es in den Einzeln zudem von Jürgen, Joschua, Franz und Bernhard. Nach Fastnacht gilt es an die diesem Erfolgserlebnis anzuknüpfen, dader erste Abstiegsplatz nur zwei Punkte entfernt liegt. Beim SV Kirchzarten III geht es beim aktuellen Tabellennachbarn weiter.

2.2.18 - Herren Kreisklasse D III: TTC Suggental IV - TTV Vörstetten II 6:8
Martin Schätzle, Klaus Schwarz, Norbert Engler, Peter Wisser
Von den wohl letzten Träumen bzgl. der Titelverteidigung mussten sich die Herren IV am vergangenen Freitagabend verabschieden. Mit der zweiten Pleite im dritten Spiel 2018 dürfte der Rückstand nach ganz oben zu groß sein, um noch einmal ein Wörtchen mitreden zu können. Dabei verlor auch Martin ein Einzel und konnte sein Team nicht wie gewohnt von der Spitze weg führen. Er gewann zwar die restlichen beiden Vergleiche, jedoch war dies nicht genug für einen Punktgewinn, da Klaus, Norbert und Peter jeweils nur ein Spiel gewinnen konnten. Letztgenannter führte im letzten Aufeinandertreffen des Abends bereits mit 2:1, doch der Konkurrent zeigte sich nervenstark und drehte das Match zum Auswärtssieg. Nach Fastnacht geht es mit dem Vergleich gegen den Spitzenreiter SV Waldkirch III weiter.

3.2.18 - Damen Bezirksliga: TTC Suggental II - SV Waldkirch II 2:6
Christina von Schledorn, Beatrice Drayer, Nina Drayer
Gegen die dezimierten Gästespielerinnen konnten die Damen II die Gunst der Stunde nicht nutzen und verloren unter dem Strich klar im dritten Derby der Saison. Christina, Beatrice und Nina war es lediglich vergönnte drei Sätze zu erspielen. SOmit konnten die beiden geschenkten Punkte nicht ausgenutzt werden. Der nächste Vergleich führt die Mannschaft in knapp drei Wochen zum Rückspiel nach Waldkirch. 

3.2.18 - Jugend Verbandsliga: DJK Offenburg - TTC Suggental 7:7
Marian Scherer, Niklas Kern, Luca Kern, Florian Streifeneder
Im siebten Saisonspiel war es endlich soweit, in einem engen und absolut ausgeglichenen Match konnte die Jugend I die etwas geschwächte Aufstellung des Tabellenführers zum ersten Punktgewinn in der Verbandsliga nutzen. Dabei schrammte das Team haarscharf am ersten Saisonsieg vorbei, denn nach vier Siegen in fünften Sätzen verließ die Jungs das letzte Fortune. Florian und Niklas mussten ihre beiden letzten Einzel knapp im Entscheidungsdurchgang abgeben und somit verpasste man die große Überraschung. Zu Beginn schaffte man bereits zwei Doppelsiege und führte vom Start weg. Dabei gelangen Florian zwei Einzelerfolge während die Teamkollegen jeweils einen Punkt beisteuern konnten. Ärgerlich war der Umstand, dass am Ende vier Chancen ungenutzt blieben um vom siebten auf den achten Punkt zu stellen. Mit neuem Selbstvertrauen geht es nach Fastnacht gegen die SC Konstanz-Wollmatingen in das nächste Heimspiel.

3.2.18 - Jugend Bezirksliga: TTC Suggental II - SV Kirchzarten 8:2
Antje Böhm, Leoni Kury, Yves Moulet, Jasmin Rieder
Mit einer starken Leistung ließ die Jugend II dem nach Verlustpunkten besten Team der Bezirksliga keine Chance. Auch wenn die Gäste nicht in der besten Aufstellung im Suggental antraten, war die Dominanz eindrucksvoll. Nachdem zu Beginn ein 1:2 Rückstand auf der Anzeigetafel stand, ließ man sieben Zähler in Serie anschreiben. Antje/ Leoni im Doppel, sowie jeweils zwei Punkte von Leoni, Yves und Jasmin und ein Sieg von Antje machten den Kantersieg komplett. Somit zeigt der Weg wieder nach oben in der Tabelle, den man in zwei Wochen beim Schlusslicht TUS Bleichheim fortsetzen möchte.

2.2.18 - Pokal U18 A Achtelfinale: TTC Emmendingen - TTC Suggental II 3:4
Antje Böhm, Finnja Böhm, Leoni Kury
Einen wahren Pokalkrimi lieferte das Trio aus der Landesliga-Mannschaft der Damen den Gastgebern, die in der Landesliga der Jugend aufschlagen. Am Ende setzten sich die Mädels durch und konnten somit einen tollen Erfolg verbuchen. Leoni war dabei mit zwei Einzelsiegen und dem entscheidenden Punkt zum 4:3 die Matchwinnerin. Im ersten Duell setzte sie sich zudem nervenstark in der Verlängerung des Entscheidungssatzes durch. Antje und Finnja verbuchten ebenfalls je einen Sieg was am Ende reichen sollte und somit das Viertelfinale bedeutet, wo auch die Jugend I eingreifen wird. 

3.2.18 - Pokal U18 B Achtelfinale: TTC Suggental III - FSC Biengen 4:0 (NA)
Das Pokalspiel der Jugend III ging kampflos gewonnen, da die Gäste nicht antraten.

3.2.18 - Schüler Kreisklasse II: TTC Suggental - TTV Vörstetten II 2:8
Lino Paradelo Heinecke, Elias Paradelo Heinecke, Johannes Weis
Die Schüler I erlitten im Kampf um Rang 1 am vergangenen Samstag eine empfindliche Niederlage. Dezimiert durch die Krankheit von Theo tratt man gegen das Quartett der Gäste an, die bereits im Hinspiel dafür sorgten, dass die Nachwuchsakteure des TTC ihre erste Niederlage der Saison verkraften mussten. Am Samstag misslang bereits der Start aus den Doppeln, da Lino/ Elias unterlagen. Die Brüder waren es auch, die für die einzigen Punkte des Vormittags sorgten, da beide Spiele im fünften Satz für sich entscheiden konnten. Nun gilt es den herben Rückschlag zu verarbeiten und am Samstag nach Fastnacht beim punktgleichen FT V. 1844 Freiburg IV wieder in die richtige Bahn zu kommen.

Archiv: Spielberichte