18.7.18 - Antje vertritt den TTC bei der BaWü Top 16 U15

Das letzte Turnier vor der Sommerpause steht in Freiburg an

Mit der BaWü Top 16 U15/ Top 12 U18 geht am kommenden Wochenende die Spielzeit zu Ende. Für viele aktive Spieler ist diese ohnehin schon lange beendet, doch für diese 56 Spieler/ innen geht es nun am Samstag und Sonntag ein letztes Mal unter Wettkampfbedingungen an die Tische. In der Sepp-Glaser-Halle zu Freiburg werden an beiden Tagen die Sieger der jeweiligen Altersklassen gesucht und für die Nachwuchstalente gilt es mit einem guten Gefühl in die Ferien zu starten. Mit dabei ist Antje Böhm, die sich ihr Ticket bei der BaWü Rangliste U14 mit einem zweiten Platz in Waldkirch erspielte.

Bereits im letzten Jahr war Antje bei diesem stark besetzten Turnier mit dabei und wurde gute Achte. Damals vertrat sie ihre Zwillingsschwester Finnja, die damals verzichtete. Nun hat die 14-jährige ihre Startberechtigung aber ihrer guten Leistung zu verdanken und wird alles daran setzen sich so gut wie möglich zu verkaufen. Betreut wird Antje dabei von Fabian Hoch, der sich an beiden Tagen aufmachen wird der talentierten Nachwuchsspielerin so gut wie möglich mit Tipps beizustehen.

Insgesamt 16 Tische werden dabei aufgebaut sein und die jeweils 16 Teilnehmer/ innen im U15 Wettbewerb in zwei 8er Gruppen eingeteilt. Abwechselnd mit der U18 Konkurrenz, die jedoch im Modus "Jeder gegen Jeden" bei lediglich jeweils zwölf Spieler/ innen antreten, werden diesen beiden Tage am Wochenende bestritten. Für die jüngere Konkurrenz startet das Geschehen um 12 Uhr mit den ersten Matches, die einige Stunden andauern werden. Insgesamt sieben Partien gilt es am Samstag zu bestreiten. Die vier Erstplatzierten in den jeweiligen Gruppen qualifizieren sich für die Gruppe, die um die Plätze 1-8 kämpfen, während die restlichen Nachwuchshoffnungen um die Ränge 9-16 spielen. Diese vier Aufeinandertreffen finden dann am Sonntag ab 10 Uhr statt. Vier aus jenem Grund, da der Spielplan vorsieht, dass man lediglich auf die Gegner/ innen aus der anderen Gruppe trifft und nicht noch einmal denselben drei Kontrahent/ innen vom Vortag gegenübersteht. Hierbei werden die Resultate des Samstags mitgenommen, was am Ende zu elf Begegnungen am Wochenende führt.

Antje wird vor allem am ersten Tag ordentlich ins Schwitzen kommen, was nicht nur an den derzeitigen Temperaturen liegt. Ausgehend von ihrem TTR-Wert ist sie in ihrer Gruppe in der zweiten Hälfte zuhause, jedoch wird sie sich zu wehren wissen. Mit Lea Lachenmayer (TTC Frickenhausen) hat sie die Favoritin auf den Gesamtsieg in ihrer Gruppe, die regelmäßig bei internationalen Turnieren im Einsatz ist. Mit Victoria Merz (TGV Eintracht Abstatt) ist noch ein weiteres Schwergewicht als Kontrahentin vorgesehen. Bestens bekannt ist ihr Celin Erlmer (SG Heidelberg-Neuenheim) gegen die sie bei den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften sehr knapp unterlag und auch das Endspiel nach gewonnen ersten Satz in Waldkirch noch verlor. In der Komplementärgruppe ist mit dem Ausnahmetalent Jele Stortz (DJK Offenburg) die wohl zweite Anwärterin auf den Gesamtsieg dabei, mit der sie regelmäßig im Stützpunkt in Freiburg trainiert.

Mit Nationalspielerin Annett Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen) ist das derzeit wohl größte weibliche Tischtennistalent für die DTTB Top 48 Rangliste vornominiert. Statt in Freiburg weilt diese bei den Jugend-Europameisterschaften im rumänischen Cluj. Die jeweiligen Sieger der vier Wettbewerbe sind ebenfalls für das deutschlandweite Turnier im Herbst automatisch qualifiziert. Neben Jele und Antje ist mit Noemi Graf (DJK Offenburg) noch eine weitere Vetrreterin aus dem Raum Südbaden mit dabei.

Hier die Ausschreibung des Turniers: BaWü Top 16 U15/ Top 12 U18 2018 in Freiburg

Archiv: Nachwuchs