19.7.17 - Antje bei der BaWü Top 16 U15 im Starterfeld

Antje Böhm vertritt ihre Schwester beim letzten Turnier vor der Sommerpause

Ein letztes "Stelldichein" in der zu Ende gehenden Runde gibt es für die Elite des Baden-Württembergischen Nachwuchs am kommenden Wochenende in Viernheim. Im Norden des Bundeslandes geht am Samstag und Sonntag bei der BaWü Top 16 U15/ U18 Rangliste darum die jeweiligen Sieger zu finden. Insgesamt 64 Nachwuchtalente sind in der Nähe von Mannheim dabei und werden kurz vor den Sommerferien noch einmal alles geben, um sich gebührend in die Sommerpause zu verabschieden. Dabei vertritt Antje Böhm die Farben des TTC, nachdem sie über einen Verfügungsplatz des TTBW-Nominierungsreferats das Ticket dazu erhalten hatte. Ursprünglich war dieses ihrer Zwillingsschwester Finnja zugeteilt, doch diese verzichtet zu Gunsten von Antje, die als erste Ersatzkandidatin gelistet wurde.

Bei der BaWü Top U13 Rangliste hatte die 12-jährige das Pech den ersten Turniertag nur mit einer Grippe bestriten zu können, während sie am folgenden Sonntag komplett aussetzte. Dennoch sorgten ihre guten Ergebnisse für die Teilnahme an diesem hochkarätig besetzten Turnier. Für Antje wird es darum geht so viel wie möglich von diesen beiden Tagen mitzunehmen. Gemeinsam mit ihrem Vater Jürgen wird sie sich am Samstagmorgen auf den Weg machen, um die Fahne des Suggentals hoch zu halten. War in den vergangenen beiden Jahren Fabian Gäßler (nun TTSF Hohberg) für den TTC mit dabei und gewann diese Rangliste 2016 tatsächlich auch, ist es für das andere Geschlecht absolute Premiere.

Der Modus ist dabei derselbe wie vor knapp zwei Wochen in Wehr, wobei der Unterschied darin liegt, dass es aufgrund der zwei verschiedenen Wettbewerbe 16 Tische sind und abwechselnd U15/ U18 gespielt wird. Unterteilt sind die Spieler/ innen in je zwei 8er Gruppen, so dass am Samstag ab 12 Uhr sieben Partien absolviert werden. Die vier Erstplatzierten in den jeweiligen Gruppen qualifizieren sich für die Gruppe, die um die Plätze 1-8 kämpfen, während die restlichen Nachwuchshoffnungen um die Ränge 9-16 spielen. Diese vier Aufeinandertreffen finden dann am Sonntag ab 10 Uhr statt. Vier aus jenem Grund, da der Spielplan vorsieht, dass man lediglich auf die Gegner/ innen aus der anderen Gruppe trifft und nicht noch einmal denselben drei Kontrahent/ innen vom Vortag gegenübersteht. Hierbei werden die Resultate des Samstags mitgenommen, was am Ende zu elf Begegnungen am Wochenende führt.

Die Konkurrenz für Antje wird an diesen beiden Tagen ein starkes Niveau abbilden. Gemessen am TTR-Wert geht sie als Außenseiterin in das Rennen, jedoch hat sie in nicht ganz fittem Zustand die Drittplatzierte bei der U13-Konkurrenz, Cristina Krauß (TSV Untergröningen), klar in drei Sätzen bezwungen. Mit Jele Stortz (DJK Offenburg) gehört ihre Trainingskollegin vom Stützpunkt in Freiburg trotz jungen Alters zu einer der Geheimfavoritinnen. Die Rangliste in Wehr gewann sie spielerisch leicht und ungefährdet. Zudem tritt mit Amelie Fischer (TSV Untergröningen) ein weiteres bekanntes Gesicht an, wobei auch die vornominierten Spielerinnen, sowie die besten der U15 & U14 Konkurrenz mittlerweile bekannt sind.

Mit Lea Lachenmayer (TTC Frickenhausen), Felicia Behringer (FC Dörlesberg) und Elena Hinterberger (TTF Hemsbach) sind die drei Favoritinnen noch zu erwähnen. Die Elite mit Annett Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen) und Ramona Betz (DJK Sportbund Stuttgart) ist direkt für die DTTB Top 48 Rangliste vornominiert. Diese findet im Herbst statt und lässt ad hoc nur die jeweiligen Sieger vom Wochenende sicher das Ticket dafür lösen. Neben Jele und Antje sind mit Natalie Suhoveckij und Melanie Merk (jeweils TTC Beuren) noch zwei weitere Vertreterinnen aus Südbaden mit dabei.

Hier die Ausschreibung des Turniers: BaWü Top 16 U15/ U18 2017 in Viernheim

 

Archiv: Nachwuchs