4.4.17 - Drei Nachwuchsspieler bei den STTV Top 16 aktiv

Florian scheitert knapp am Gesamterfolg in Laufenburg

Mit den letzten Spielen der Saison startet die Turnierphase - das ist jeher Gewohnheit und logischerweise auch in diesem Jahr. Im Nachwuchsbereich beginnen nach der letzten Rangliste im März bereits im Folgemonat die Wettbewerbe auf südbadischer Ebene. Die STTV Top 16 werden hierbei nach Alter und Geschlecht getrennt und die Bewertungsgrundlage für die Nominierungen zu diesen Turnieren stellen die drei Bezirksranglisten im Gesamtergebnis dar. Los ging das Prozedere am vergangenen Sonntag in den Kategorien U11 & U12. Dabei konnten sich Anna Holderer, Florian Streifeneder und Lara Drayer qualifizieren und vertraten die Farben des TTC. Jana Drayer sagte ihre Teilnahme als Ersatzkandidatin für den älteren Jahrgang ab. Iris Holderer in Gamshurst und Franz Richardt, wie auch Berthold Streifeneder in Laufenburg waren mit dabei, um das Trio zu unterstützen.

Mit Niklas Kern war ein TTC'ler von dieser Rangliste freigestellt, da er mit den Resultaten über die letzten Turniere sich bereits das Recht auf die BaWü Top 24 erspielt hatte. Somit musste lediglich Florian bei den Jungen U12 ran und konnte sich hierbei sein Ticket für den folgenden Wettbewerb erspielen. Lediglich eines seiner elf Spiele musste er verloren geben und unterlag dabei seinem Trainingspartner aus Freiburg, Lars Maier (TTC Emmendingen). Dieser sicherte sich den Gesamtsieg während Florian auf dem zweiten Platz landete. Parallel dazu erreichte Lara wie im Vorjahr, nun aber bei den Mädchen U12, den fünften Platz. Ihre Premiere auf überbezirklicher Ebene feierte Anna, die in Gamshurst einen tollen sechsten Rang erspielte.

Da nicht in jedem Wettbewerb die angestrebte Teilnehmeranzahl von 16 erreicht wurde, galt es den Modus anzupassen. Lara hatte hierbei lediglich sieben Konkurentinnen, so dass es "Jeder gegen Jeden" hieß und auf diese Weise die Platzierungen ausgespielt wurden. Dabei gewann sie vier ihrer sieben Vergleiche und verpasste nur wegen dem schlechteren Satzverhältnis eine noch bessere Position im Gesamtranking. Das Leistungsniveau war dabei recht dicht beisammen, da die Siegerin u.a. auch eine Niederlage einstecken musste. Mit einem Erfolg über die Zweitplatzierte Sarah Meier (TTC Endingen) zeigte sie zeitweise auch, dass noch mehr möglich gewesen wäre.

Bei den Jungen wurde die 16 Qualifizierten in jeweils zwei 8er Gruppen eingeteilt. Dabei sah es das Reglement vor, dass die jeweils vier Bestplatzierten jeder Gruppe um die ersten acht Ränge spielten, während die andere Hälfte die restlichen Platzierungen unter sich ausmachten. Hier hatte Florian überhaupt gar keine Schwierigkeiten und wurde seiner Favoritenrolle absolut gerecht. Sieben klare Siege ohne einen Satzverlust untermauerten die Stärke des 10-jährigen, der sich dabei u.a. gegen den späteren Drittplatzierten Jonas Schuler (TTC Emmendingen) durchsetzte. Nach diesen absolvierten Aufeinandertreffen galt es nun noch die restlichen vier Matches gegen die Kontrahenten aus der jeweils anderen Gruppe zu bestreiten.

Bei diesen Partien präsentierte sich der Suggentäler auch wieder in guter Verfassung und musste bis zum entscheidenden letzten Match nur einen Durchgang abgeben. Im direkten Duell der beiden ungeschlagenen Akteure musste er dann Lars Maier das Feld überlassen, der nach dem verlorenen ersten Satz den engen zweiten Durchgang für sich entschied und Florian somit etwas den Zahn zog. In vier Sätzen entschied der Emmendinger das Finalspiel für sich und krönte sich zum Sieger der STTV Top 16. Die Enttäuschung wich bei Florian aber schnell der Freude, da er sich somit auch ungefährdet die Startberechtigung für die BaWü Top 24 Rangliste im Mai erspielte.

Nördlicher des Elztals trat Anna an die Tische und verkaufte sich gut bei den Mädchen U11. Bei 14 Starterinnen wurden zu Beginn zwei 7er Gruppen bestimmt. Auch hier qualifizierten sich die jeweils vier Bestplatzierten für die Endrunde um die ersten Ränge. Mit einer 4:2 Bilanz nach der Vorrunde konnte sich die 9-jährige über Platz 3 und sich auf vier weitere Matches freuen. Dabei verlor sie lediglich gegen die beiden Kontrahentinnen, die im Tableau vor ihr lagen. Leider konnte Anna von den folgenden Spielen keines mehr für sich entscheiden - zwei Niederlagen erlitt sie erst im Entscheidungssatz. Dennoch stand durch das relativ gute Satzverhältnis am Ende ein zufriedenstellender sechster Platz. Mit einer Gesamtbilanz von 4:6 ist zwar noch Steigerungspotenzial vorhanden, doch im nächsten Jahr wird sie immer noch in dieser Alterskategorie vertreten sein und mit gesammelter Erfahrung mehr erreichen können.

Wie bereits erwähnt hatte Niklas durch seine Ergebnisse sein Ticket für das weiterführende Turnier schon sicher und musste in Laufenburg nicht antreten. Am 6. Mai tritt er somit mit Florian bei der BaWü Top 24 in Friesenheim an. Am 14. Mai gilt es für Luca Kern und Marian Scherer sich bei der STTV Top 16 zu beweisen. In der Altersklasse U15 müssen sich die beiden Jungs in Löffingen behaupten. Rebecca Hinn sagte ihre Teilnahme für diesen Tag ab. Zur Vollständigkeit sei noch erwähnt, dass mit Finnja Böhm, Antje Böhm (jeweils U13) und Leoni Kury (U14) ein weibliches Trio ihre Teilnahme bei der BaWü Top 24 bereits auch sicher hat. Am 20. Mai geht es für die Mädchen in St. Ilgen auf Landesebene weiter.

Anbei die Übersicht der Ergebnisse:

U11 M
U12 M
U12 W
 6. Anna Holderer
 2. Florian Streifeneder
 5. Lara Drayer
 BaWü Top 24 - Friesenheim - 6.5. (Ersatz)
 BaWü Top 24 - Friesenheim - 6.5.
 BaWü Top 24 - Friesenheim - 6.5. (Ersatz)


Ergebnisse der U11 STTV Rangliste in Gamshurst
Ergebnisse der U12 STTV Rangliste in Laufenburg

Archiv: Nachwuchs