13.12.16 - Trio bei den BaWü Einzelmeisterschaften U15 mit dabei

Drei Vertreter des TTC in der Mosbacher Pattberghalle mit dabei

Während der Großteil sich am kommenden Wochenende bereits in der Weihnachtspause befindet, gilt es für ein Trio der Nachwuchsabteilung sich noch einmal von der besten Seite zu zeigen. Mit Finnja Böhm, Leoni Kury und Fabian Gäßler haben sich drei Talente des Klubs für die 21. Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften U15 qualifiziert und sind somit bei dem zweitägigen Turnier mit dabei. Auch die Altersklasse U18 ist hierbei vertreten, so dass am Samstag und Sonntag 128 Emporkömmlinge aus dem Bundesland an den Start gehen werden. Unterteilt in Jungen und Mädchen starten hierbei jeweils 32 Spieler/ innen, um ihren Sieger zu finden. An den 16 Tischen, die der Ausrichter VfB Mosbach stellt, werden zudem Doppel- & Mixed-Wettbewerbe ausgespielt, so dass es am Ende zehn Titelträger geben wird.

Während Fabian bereits aufgrund der starken Ergebnisse über die letzten Turniere vornominiert war, konnten sich Finnja und Leoni über die Südbadischen Einzelmeisterschaften Ende des vergangenen Monats in Furtwangen qualifizieren. Finnja wurde bei den Mädchen U13 dabei Zweite, so dass sie sicher die Berechtigung erspielte. Leoni profitierte als Dritte von zwei Absagen, so dass sie auch noch in das Starterfeld rutschte. Antje Böhm wäre die nächste Nachrückerin gewesen für die es somit knapp nicht reichte. Wohlgemerkt schlagen beide in der höheren Altersklasse auf (mehr dazu im letzten Absatz). Die beiden Konkurrenzen, die im Duo gespielt werden finden direkt im KO-Modus statt. Finnja spielt hierbei mit Trainingskollegin Jele Stortz (DJK Offenburg), während Leoni an der Seite von Jessica Huschka (TTC Beuren a. d Aach) aufschlagen wird.

Luca Rowinski (FT V. 1844 Freiburg) ist der Partner von Fabian mit dem er bereits in Furtwangen spielte und dort das Viertelfinale erreichen konnten. Wie bereits in den letzten beiden Jahren ist im Mixed Luisa Leser (TTF Stühlingen) seine Mitspielerin. 2015 reichte es in Biberach a. d. Riß zu einem starken dritten Platz. Für die beiden Mädchen bedeutet dieser Wettbewerb komplettes Neuland. Finnja agiert dabei mit dem Doppelpartner ihres Vereinskollegen, Luca Rowinski. Leoni hingegen darf sich an der Seite von Samuel Schürlein (DJK Offenburg) versuchen, der sich bereits seine ersten Sporen in der Verbandsliga verdient. Insbesondere dieses gemischte Jungen/ Mädchen-Verhältnis dürfte für das ein oder andere unvorhersehbare Resultat sorgen.

Im Einzel werden die Teilnehmer/ innen in jeweils acht 4er Gruppen eingeteilt, wobei sich die beiden Gruppenersten für das Achtelfinale qualifizieren. Im letzten Jahr schaffte Fabian den Sprung unter die besten 16 konnte jedoch gegen den späteren Sieger Kay Stumper nichts ausrichten. Es wird spannend zu sehen sein in welcher Form sich der 13-Jährige gegen die bestens bekannten Konkurrenten beweisen kann. Für die beiden Debütantinnen dürfte es ungleich schwieriger werden. Gegen z.T. deutlich ältere und bessere Spielerinnen gilt es für das Duo sich so teuer wie möglich zu verkaufen und womöglich das ein oder andere Erfolgserlebnis einzufahren.

Die Favoriten bei den Jungen U15 sind sicherlich Carlos Dettling (DJK Sportbund Stuttgart) und Uros Bojic (TTC Bietigheim-Bissingen). Jedoch gibt es einige andere Akteure im Verfolgerfeld, die gefährlich werden könnten und dazu möchte selbstverständlich auch Fabian zählen. Mit dem Selbstvertrauen bei der BaWü Top 16 U15 Ende Juli den Gesamterfolg erspielt zu haben, muss er sich auf jeden Fall nicht verstecken. In der Konkurrenz der TTC'lerinnen sind mit Ramona Betz (NSU Neckarsulm) und Ausnahmetalent Annett Kaufmann (TTC Beitigheim-Bissingen) die klaren Anwärterinnen für ganz oben ausgemacht. Der Spielplan sieht es dabei vor, dass die Doppel- & Mixed-Wettbewerbe bereits am Samstag komplett ausgespielt werden. Dabei wird dies lediglich vom ersten Gruppenspiel im Einzel unterbrochen. Die restlichen Partien werden dort ab Sonntagvormittag bestritten. Während es am ersten Tag um 11 Uhr mit den Spielen beginnt, sind die ersten Ballwechsel am Sonntag für 9:30 Uhr vorgesehen.

Mitte Januar steht dasselbe Turnier noch für die U13 Konkurrenzen an, wobei weder Ort noch Teilnehmer bekannt sind. Finnja und Leoni dürften ihr Ticket sicher haben, während für Antje auch etwas Hoffnung bestehen dürfte. Bei den Jungen sollte Niklas Kern als Sieger der STTV EZM U11 sicher qualifiziert sein, während Florian Streifeneder (er belegte den dritten Platz) nicht chancenlos ist.

Hier die Ausschreibung des Turniers: BaWü EZM U15 in Mosbach

Archiv: Nachwuchs