30.11.16 - Drei Südbadische Einzelmeistertitel für den Verein

Fabian Gäßler & Niklas Kern überzeugen mit Gesamtsiegen in Furtwangen

Mit elf Nachwuchsspielern war der TTC am vergangenen Wochenende für die Südbadischen Einzelmeisterschaften in Furtwangen gemeldet. Da mit Lara Drayer eine Teilnehmerin jedoch kurzfristig absagen musste, kürzte sich das Feld etwas, was den tollen Erfolgen keinen Abbruch tat. An beiden Tagen sammelten die Talente der Suggentäler Podestplätze in den Einzel- und Doppelwettbewerben und lieferten einmal mehr ein würdiges und tolles Bild für den Verein ab. Der Dank gilt hierbei besonders den Betreuern, die sich an diesen beiden Tagen die Zeit nahmen auch trotz der Entfernung unterstützend mit dabei zu sein.

Der Startschuss erfolgte am ersten Turniertag für die Konkurrenzen U11 und U15, was für den TTC bedeutete alle Spieler/innen mit den auf den langen Weg in den Schwarzwald zu nehmen. Bei den Mädchen trat in der jüngeren Altersklasse Anna Holderer an, die sich zum ersten Mal auf dieser Ebene messen durfte. In ihrer 4er Gruppe konnte sie eine Partie gewinnen. An der Seite von Jana Mittmann (TTG Furtwangen/ Schönenbach) durfte sie sich auch in einem Doppel beweisen, die immer direkt im KO-Modus ausgespielt wurden.

Erwartungsgemäß erfolgreicher verlief das Turnier für die beiden Jungs. Niklas Kern und Florian Streifeneder überstanden die Gruppenphase ungeschlagen und hatten auch im Viertelfinale keine Schwierigkeiten. Anschließend bekam es Florian mit Bezirksmeister Lars Maier (TTC Emmendingen) zu tun, dem er nach dem Halbfinale gratulieren musste. Niklas hingegen besiegte seinen Rivalen Atakan Kökten (TTG Ulm) sehr deutlich. Im Endspiel nahm der Suggentäler dann erfolgreich Revanche für die Niederlage im Semifinale zwei Wochen zuvor und krönte sich freudestrahlend zum Südbadischen Einzelmeister. Florian erspielte sich somit den dritten Rang.

Ihren beiden Trainingspartnern aus dem Stützpunkt mussten sich Niklas und Florian jedoch im Finale des Doppels geschlagen geben. In vier Sätzen wurden sie besiegt und damit bedeute dies im Doppel den Silberrang. Im Wettbewerb U15 waren bei den Jungs mit Marian Scherer und Fabian Gäßler zwei TTC'ler dabei. Mit guten Leistungen in diesem 32er Feld konnte sich Marian in der Gruppe behaupten, bevor ihm anschließend im Achtelfinale das Ausscheiden ereilte. Sein Mannschaftskollege, der im Vorjahr Rang 2 belegte, hatte keine großen Schwierigkeiten sich durch die Partien zu spielen. Als Mitfavorit gestartet bekam er es im Endspiel mit Tom Schaufler (TTSF Hohberg) zu tun. Nachdem es nach einem klaren Sieg für Fabian aussah, kämpfte sich der Linkshänder zurück und erzwang den Entscheidungssatz. In diesem behielt der Suggentäler die Nerven und sicherte sich den Titel.

Mit Lennox Day (TTC Emmendingen) schied Marian im Doppel im Viertelfinale aus. Fabian hingegen krönte sich mit seinem Konkurrenten aus dem Endspiel im Einzel zum doppelten Titelträger. Ohne Satzverlust sicherte sich das Duo den völlig verdienten Erfolg im Doppel. Bei den Mädchen U15 hatte man mit Nina Drayer, Rebecca Hinn, Leoni Kury, Antje Böhm und Finnja Böhm das größte Starterfeld. Dabei erreichten bis auf Rebecca alle das Achtelfinale. Letztendlich war es an Finnja die Fahne am längsten oben zu halten, da sie erst eine Runde später ausschied. Für Leoni, Antje und Finnja war dies jedoch auch die Teilnahme in der höheren Altersstufe, so dass sie sich gegen bis zu zwei Jahre ältere Kontrahentinnen erwehren mussten. Rebecca/ Nina, Leoni/ Lena Gerber (TTC Forchheim) und Antje/ Finnja waren die Doppelpaarungen. Hier verpassten die Zwillinge nur haarscharf das Halbfinale und somit einen überraschenden Bronzerang.


Am Sonntag reisten mit Leoni, Antje, Finnja, Niklas, Florian und Fabian ein halbes Dutzend Suggentäler noch einmal Richtung Furtwangen um sich in den anderen Alterskategorien zu behaupten. Nun waren die Wettbewerbe U13 und U18 an der Reihe, wobei es somit für die drei Jungs bedeutete sich gegen z.T. deutlich ältere Gegenüber zu behaupten. Fabian machte hier bei den Jungen U18 einen tollen Job und kam problemlos in das Halbfinale. U.a. schlug er Tom Schaufler diesmal deutlich, um dann im Halbfinale in der Verlängerung des Entscheidungssatzes Nick Do (FT V. 1844 Freiburg) gratulieren zu müssen. Eine äußerst ärgerliche Niederlage, nachdem er bereits 2:1 in den Sätzen führte. Damit blieb am Ende Rang 3 und somit waren an diesem Wochenende alle Podestränge für ihn erreicht. Mit Luca Rowinski (FT V. 1844 Freiburg) an seiner Seite kam er im Doppel schlussendlich in das Viertelfinale.

Für Niklas und Florian war es bei den Jungen U13 naturgemäß schwieriger als am Vortag. Dennoch überstanden die beiden die Gruppenphase und erreichten das Achtelfinale. Dort reichte jedoch auch die Kraft nicht mehr so wirklich und so musste Niklas u.a. kämpfen die Partie noch zu Ende zu spielen. Zu viele Körner kostete der Vortag bei den beiden 10-Jährigen. Im Doppel kamen sie dennoch eine Runde weiter und mussten im Viertelfinale die Segel streichen. Das weibliche Trio hingegen ließ den Samstag schnell zurück und erreichte gemeinschaftlich und ungeschlagen das Viertelfinale. Dort kam das Aus für Antje, doch Leoni und Finnja kämpften sich noch eine Runde weiter. Im Semifinale folgte das direkte Duell, das Finnja für sich entschied. Leider stand am Ende nur der zweite Rang, da sich Jele Stortz (DJK Offenburg) in herausragender Manier den Titel erspielen konnte.

Die letzten und somit die Podestränge sieben und acht bei den Südbadischen Titelkämpfen folgten im Doppel. Antje/ Finnja mussten sich erst im Endspiel Jele Stortz/ Noemi Graf (jeweils DJK Offenburg) beugen. Ganz knapp unterlag Leoni zuvor mit Nika Fiehn (SV Kirchzarten) an ihrer Seite den Zwillingen aus dem eigenen Klub. Mit dem knappsten Ergebnis nach fünf Sätzen schied das unerprobte Pärchen im Halbfinale aus dem Wettbewerb aus. Insgesamt ist von diesen beiden Tagen festzuhalten, dass sich die Equipe des TTC sehr erfolgreich präsentierte und tolle Resultate erspielte. Nun geht es mit den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften weiter, die bei der U15/ U18 am 17./ 18. Dezember in Mosbach-Waldstadt stattfinden werden. Dort sind Fabian Gäßler (vornominiert) und Finnja Böhm startberechtigt. Für die U13er folgt dieses Turnier erst im neuen Jahr, genauer gesagt am 22. Januar. 

Ergebnisse der Südbadischen Einzelmeisterschaften 2016 in Furtwangen

 

Archiv: Nachwuchs