TTC | Training und Rundenspiele

Silberberghaus

HERZLICH WILLKOMMEN!

beim TTC Suggental e.V.

Erwachsene

Neun Partien am kommenden Wochenende (Vorbericht)

mehr »


Nachwuchs

Acht Nachwuchsspieler bei der Sportlerehrung prämiert

mehr »


Termine

15. Februar 2019 -  Herren II vs. TV Denzlingen III

mehr »


Presse

Elztäler Wochenbericht 
(20.12.18)

mehr »


 

 


Herren-Weltrangliste von TTvideos.de

Frauen-Weltrangliste von TTvideos.de

13.10.15 - Richtungsweisender Doppelspieltag bei zwei Aufsteigern steht bevor

Duelle bei der SB Sonnland Freiburg & TuS Teningen fordern den TTC

Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen zwei der stärksten Gegner in der diesjährigen Landesliga, dem SV Eichsel II und der FT V. 1844 Freiburg III, gilt es für die Herren I wieder auf den rechten Weg zu kommen. Zwar besagt die aktuelle Platzierung auf dem Relegationsrang zum derzeitigen Zeitpunkt relativ wenig, dennoch sollte man sich bei den kommenden Aufgaben strecken, in denen man als vermeintlicher Favorit gilt, um keinen falschen Trend aufkommen zu lassen. Die Möglichkeit diesem entschieden gegen zu wirken hat die Mannschaft am kommenden Wochenende, wenn es am Freitag erst zum Aufsteiger SB Sonnland Freiburg geht (19:30 Uhr), um dann am Folgetag bei dem ebenfalls als Meister der Bezirksliga aufgestiegenen TuS Teningen (18 Uhr) vorstellig zu werden.

Bislang erweist sich der Saisonverlauf in der Landesliga als relativ ausgeglichen, jedoch wird schon mehr oder weniger deutlich, dass die beiden vorangegangenen Rivalen der Suggentäler, sowie der TTSV Kenzingen ganz oben mitmischen werden. Mit der Ambition das obere Mittelfeld anschließend anzuführen, hat sich das Sextett ein anspruchsvolles Ziel gesetzt, das es nun zu untermauern gilt. Stand jetzt tritt das Team in optimaler Besetzung an, so dass es gilt die Leistungen der letzten Partie zu bestätigen und bei dem einen oder anderen Akteur zu steigern. Bei der ersten Partie des Wochenendes geht es zur SB Sonnland Freiburg, dies sich trotz verlorener Relegation, aufgrund des Verzichts des SV Waldkirch, für den Aufstieg qualifizierte.

In der engen Bezirksliga 2014/15 liefen die Sonnländer äußerst knapp auf dem zweiten Rang ein und profitierten dann von der mangelnden Besetzung der Landesliga in diesem Jahr. Die Mannschaft um Kapitän Wolfram Hertler nahm nominell nur eine Umstellung im Vergleich zur Vorsaison vor. Neben dem vorderen Paarkreuz Christoph Bender und Thomas Rentmeister (siehe Foto) stehen neben Gregory Gerbrandt und dem erwähnten Hertler noch Jochen Müller-Baum und Neuzugang Lukas Gärtner im Kader. Letztgenannter stieß im Sommer von der TuS Querenburg (Nordrhein-Westwalfen) zu den Freiburgern. Als Ersatzmann steht zudem noch Sven Stachel bereit, der aber sein letztes Spiel vor knapp einem Jahr absolvierte. Die Aufstellung gilt als konstant gut besetzt und auch eingespielt, da beim letzten Duell 2012/13 bereits vier Spieler mit dabei waren. Dieser Vergleich endete damals 9:5 für den gastgebenden TTC.

Momentan steht die Equipe bei einer ausgeglichenen Bilanz nach einem Sieg und einer Niederlage. Zur Saisonpremiere feierte man einen 9:6 Auswärtserfolg beim TTC Laufenburg, während es gegen den SV Eichsel II bei der deutlichen 1:9 Pleite nichts zu melden gab. Nun steht also das erste Heimspiel für die SB Sonnland Freiburg an, in dem man gegen den etablierten Konkurrenten aus dem Elztal wieder für Aufsehen sorgen möchte. Die beiden absolvierten Partien bestritt man jeweils in Bestbesetzung, wobei das Doppel 3 Müller-Baum/ Gärtner zwei Erfolge feierte. Zudem hat lediglich Bender bis dato noch kein Erfolgserlebnis im Einzel verbuchen können, was für die Ausgeglichenheit spricht. Man darf gespannt sein zu was die Sonnländer in dieser Runde zu leisten im Stande sind, der Klassenerhalt jedenfalls sollte absolut machbar sein.


Eine sicherlich noch unangenehmere Aufgabe erwartet die Suggentäler dann am Samstag beim Gastspiel bei der TuS Teningen. Ganz souverän wurde die Mannschaft in der vergangenen Saison Meister der Bezirksliga Breisgau und trat somit wieder einmal den Weg in die Landesliga an. Über die letzten Jahre wechselte man die Ligenzugehörigkeit in großer Regelmäßigkeit, jedoch dürfte nach dieser Spielzeit eine gewisse Konstanz Einzug halten, insofern das Potenzial abgerufen wird. Das Team tritt seit vielen Jahren in gleicher Zusammenstellung an, wobei es hinsichtlich des Meisterjahrs nun eine Änderung gab. Mit Gebhard Kern rückte ein Spieler aus den Herren II auf und verdrängte Thomas Köbele. Die Namen Sebastian Schimanke (beste Bilanz der letztjährigen Bezirksliga), Stefan Kuhn, Ulrich Apostel, Stefan Schott und Ansgar Köbele bleiben nach wie vor, wie eh und je, mit der ersten Garde der Teninger verbunden.

Damit treffen die Suggentäler aus weitgehend bekannte Gesichter, denn auch schon beim letzten Duell im April 2012 traten die Mannen um Kapitän Ansgar Köbele nahezu in dieser Formation an. Nun findet das Aufeinandertreffen zum ersten Mal in der Landesliga statt und es darf von einem engen Vergleich ausgegangen werden. Mit dem Abstieg dürften die Teninger bei einem normalen Saisonverlauf eher nichts zu tun haben und sich Richtung Mittelfeld orientieren. Doch absolut davor gefeit ist man selbstverständlich nicht, was die 6:9 Niederlage beim TTC Laufenburg bewies, die man nach dem 9:5 Auftakterfolg gegen den TTC Hasel, einstecken musste. Die Doppel Kuhn/ Schott und Apostel/ Kern bleiben dabei ungeschlagen, während man sich bei den Einzelpaarungen etwas schwerer tat.

Für den TTC gilt es sich bei diesen beiden Partien höchst konzentriert zu zeigen, um eventuellen Punktverlusten aus dem Weg zu gehen. Die Partien haben durchaus auch ihre Brisanz, so dass man mit schwächeren Leistungen kaum etwas erben wird. Doch trotz des aktuellen Tabellenstandes dürfen die gezeigten Darbietungen nicht darüber hinweg täuschen, dass die Herren I bis dato absolut ansprechendes Tischtennis bieten und dies nun auch der Punktestand ausweisen sollte. Mit Respekt und Demut, jedoch auch der Gewissheit einen großen Sprung machen zu können, möchte das Sextett einen Schritt in Richtung sorgenfreier Saison vollziehen. Auch die Herren II, III & IV, sowie die Damen sind am kommenden Wochenende im Einsatz. Erstgenannte treten zum schwierigen Auswärtsspiel beim TTC Nimburg an, die Dritte zum Toppspiel gegen den TTC Elzach, die vierte Formation feiert die Saisonpremiere beim TTC Elzach III und die Damen treten die kurze Reise zum TV Denzlingen an.

 

 

Die Chinesen imitieren mich mit raus­ge­strecktem Hintern.
Timo Boll

"Ruhetag" in concert

Am Samstag, den 28. Juli ab 19 Uhr trat die Band "Ruhetag" in der Freizeitanlage auf. Zum zweiten Mal nach 2016 heizten die fünf Bandmitglieder...

Tour de Waldkirch

Als weitere Veranstaltung im Zuge der Heimattage 2018 richtete der TTC gemeinsam mit dem Musikverein die Station der "Tour de Waldkirch" im Suggental...

Bezirkspokalsieger

Am Mittwoch, den 20. Juni, kürten sich die Jugend I zum Bezirkspokalsieger. In der Emmendinger Hermann-Günth-Halle wurde das Endspiel...

Silbersteig

Am vergangenen Sonntag, den 13. Mai, wurde im Suggental im Zuge der Heimattage 2018 der neu gestaltete Silbersteig (Themenwanderweg zur Geschichte des Bergbaus) ...

Saisonanalyse

In geselliger Runde lud der TTC am Freitag, den 27. April, eine Woche nach Abschluss der regulären Runde, zum Verweilen und Analysieren der vergangenen Runde...

50 Jahre TTC

Nun ist es soweit und der Menüpunkt zum Jubiläum ist unter "Berichte" einzusehen. Dort kann der feierliche Tag noch einmal in Erinnerung gerufen werden...

Adventscafé

Am vergangenen Sonntag fand im Silberberghaus die alljährliche kleine Nikolausfeier statt. Für den Nachwuchs im Suggental die Gelegenheit...

Cookies erleichtern die Bereitstellung der TTC Suggental-Website. Mit der Nutzung der Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok