2.5.18 - Mädchen & Jungen bei den STTV Mannschaftsmeisterschaften dabei

Am kommenden Wochenende gilt es sich als Quartett zu beweisen

Das Bild zeigt die stolzen Gewinnerinnen aus dem Jahr 2017, als sich Antje Böhm, Leoni Kury, Finnja Böhm und Nina Drayer in Stühlingen zum Südbadischen Mannschaftsmeister kürten. Ein Jahr später möchten die Mädchen diesen Erfolg gerne wiederholen und die Chancen dürften nicht allzu schlecht stehen. Ziel sind daher die Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften am 10. Juni in Viernheim. Doch bevor darüber nachgedacht und Energie daran verschwndet wird gilt es für das Quartett sich am kommenden Samstag in Beuren a.d. Aach zu behaupten. Zwar ist die vierte Spielerin neben Antje, Finnja und Leoni noch nicht ganz klar, aber dennoch wird man frohen Mutes an den Bodensee aufbrechen.

Zu Beginn geht es um 10 Uhr gegen den TTC Muggensturm aus dem Bezirk Rastatt/ Baden-Baden. Dabei wird im "Bundessystem" gespielt, was bedeutet, dass die Mannschaft, die zuerst sechs Punkte erzielt als Sieger die Tische verlässt. Zwei Doppel und maximal acht Einzel werden demnach ausgespielt. Nach einem Spiel Pause geht es anschließend gegen den TTF Stühlingen. Der Klub aus dem Schwarzwald war bereits 2017 einer der Gegner im Kampf um die Südbadische Krone. Es dürfte spannend zu sehen sein, ob die Suggentäler Mädels ihrer Favoritenrolle gerecht werden und diesen tollen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen können. Betreut wird die Mannschaft von Jürgen Böhm.

Parallel dazu schlagen auch die Jungs in der Ortenau auf. Im Ortsteil Ulm, zugehörend zu Renchen, gilt es es sich ebenfalls gegen zwei Kontrahenten durchzusetzen. Zwar ist die Aufstellung auch hier noch nicht abschließend geklärt, jedoch dürfte auch für das männliche Quartett etwas möglich sein. Nachdem sch die beiden Gegner erst im direkten Duell gegenüberstehen gilt es sich anschließend zuerst gegen den TTC Beuren a.d. Aach zu beweisen umd anschließend gegen den Ausrichter, die TTG Ulm, an die Tische zu gehen. Diese dürften auch als der klare Favorit gelten. Hier wird Berthold Streifeneder als Betreuer für das Team zur Seite stehen.    

Hier die Ausschreibungen: STTV MM U15 2018 in Beuren a.d.Aach & STTV MM U15 2018 in Renchen-Ulm


Am Tag danach, also dem Sonntag, werden mit Niklas Kern, Luca Kern und Florian Streifender drei Nachwuchsspieler bei der Endrangliste der Herren in Ebringen antreten. Das Trio der Jugend I schlägt hierbei im Wettbewerb C auf, wobei Niklas und Luca von Absagen profitierten. Neben den Nachwuchsspielern hat sich auch noch Tobias Schätzle für den Wettbewerb Herren B qualifiziert.   

 

23.4.18 - Florian Streifeneder für die BaWü Top 24 Rangliste qualifiziert

Florian Streifeneder 2. bei den STTV Top 16 U13

Während Lars Maier (TTC Emmendingen) und Teamkollege Niklas Kern die STTV Top 16 U13 Rangliste auslassen durften und bereits für die BaWü Top 24 Rangliste Mitte Juni in Waldkirch vorqualifiziert waren, musste Florian Streifeneder seiner Favoritenrolle in Singen gerecht werden, um dort auch mit dabei zu sein. Dabei hatte der 11-jährige einige Konzentrations- und Nervenschwächen bewiesen, sicherte sich sein Ticket jedoch unter dem Strich äußerst souverän. Mit einer 10:1 Bialnz landete der an Nummer 1 gesetzte Suggentäler am Ende wegen dem schlechteren Satzverhältnis auf dem Silberrang. Betreut wurde das Nachwuchstalent von Franz Richardt.

Vor dem Start des Wettbewerbs wurden die 16 Teilnehmer in jeweils zwei 8er Gruppen aufgeteilt, wobei sich die besten vier Akteure für die Finalrunde qualifizierten. Dabei nahmen die besten acht Teilnehmer die drei Resultate gegen die Kontrahenten mit in die Endrunde, die sich ebenfalls in der vorderen Hälfte des Tableaus befanden. Florian startete abgeklärt in die Vorrunde und gab über die ersten fünf Partien lediglich einen Satz ab. Schwerer tat er sich im Match gegen Antonio Scherer (TTG Ötigheim), den er nach einem 0:2 Rückstand noch bezwingen konnte. Abschließend besiegte er mit Lorenz Bracht (TTC Bad Rotenfels) den am Ende Drittplatzierten des Turniers.

Mit einer 3:0 Bilanz und 9:2 Sätzen startete er mit der besten Ausgangsposition in die finalen vier Vergleiche. In der Komplementärgruppe setzte sich mit Jonas Schuler (TTC Emmendingen) ein Altersgenosse aus dem gleichen Bezirk an die Spitze. Dieser verlor jedoch ein Aufeinandertreffen und startete mit einer Bilanz von 2:1 und 8:3 Sätzen in die letzten Spiele. Schon bald wurde klar, dass diese beiden Nachwuchstalente den Turniersieg unter sich ausmachen und das direkte Duell eine wichtige Bedeutung einnehmen würde. Nachdem beide das erste Spiel gewonnen hatten, kam es zu jenem Vergleich.

Hier patzte Florian entscheidend für den weiteren Turnierverlauf, wobei die 1:3 Niederlage auch Nachteile im Satzverhältnis ergaben. Beide hatten nun eine 4:1 Bilanz stehen - Florian mit 13:6 und Jonas mit 14:4 Sätzen. Trotz zweier weiterer Erfolge in den verbleibenden Duellen konnte der 11-jährige diese Hypothek nicht mehr ausgleichen und landete somit auf dem Silberrang der STTV Top 16 U13. Schlussendlich standen der Niederlage gegen den Turniersieger zehn Siege gegenüber. Die Satzbilanz von 19:8 reichte am Ende aber nicht aus, da der Emmendinger Kontrahent mit 20:5 ganz oben stand. Zum Schluss besiegte auch er den späteren Dritten mit 3:1 Sätzen und durfte somit das Podium ganz oben erklimmen.

Somit setzten sich am Ende eines langen Tages in der Kreissporthalle zu Singen die beiden Favoriten durch, wobei die Positionierungen etwas überraschend waren. Für beide bedeutet das Resultat, dass sie sich ihren Mannschaftskollegen anschließen dürfen und sich für die BaWü Top 24 Rangliste Mitte Juni in Waldkirch qualifiziert haben. Neben der Altersklasse U13 wird dort auch jene der U14 ausgetragen, so dass neben Florian und Niklas auch Finnja und Antje mit dabei sein werden. Für Leoni geht es zwei Wochen später im selben Wettbewerb nach Weinheim-Weststadt, Richtung Heidelberg. Bevor es jedoch dazu kommt liegt der Fokus nun erst einmal auf den Südbadischen Mannschaftsmeisterschaften am 5. Mai. Hier schlagen sowohl die Mädchen, als auch die Jungen in der Altersklasse U15 auf. Für die Mädchen geht die Reise nach Beuren a.d. Aach, während die Jungs nach Ulm (Renchen) reisen werden.

Ergebnisse der U13 STTV Rangliste in Singen

15.3.18 - Leoni Kury Gesamtsiegerin des Bezirks

Anna Holderer, Antje Böhm & Leoni Kury ganz oben - tolle Ergebnisse

Am letzten Wochenende fand in der Freiburger Sepp-Glaser-Halle die letzte der drei Ranglisten des Bezirks statt. 20 Nachwuchsspieler stellte der TTC hierbei und somit stand an beiden Tagen wieder ein herausforderndes Programm an. Im Anschluss an die Spiele wurden dann auch die Prämierungen vorgenommen, die sowohl Medaillen als auch zahlreiche Pokale zur Folge hatten. Einmal mehr gilt es auch den zahlreichen Betreuern einen großen Dank auszusprechen, die sowohl am Samstag, als auch am Sonntag den jungen TTC'lern tatkräftig zur Seite standen und etliches an Zeit aufopferten, obwohl die Herren I durch ihren Doppelspieltag verhindert waren. Dabei waren die 20 Schützlinge gut verteilt, da an beiden Tagen jeweils zehn Nachwuchskräfte des TTC an die Tische gingen. Unter der Leitung von Jugendleiter Berthold Streifeneder zeigten somit alle Beteiligten ein hervorragendes Engagement und hatten ordentlich Spaß dabei.

In Gruppen, die in der Größe von sechs oder acht Kleinen unterteilt waren, galt es vor allem Ausdauer und die notwendige Konzentration zu beweisen, um die zahlreichen Spiele erfolgreich zu bewältigen. Wie gewohnt waren die Gruppen nach dem Alphabet in den Leistungsklassen von A-M unterteilt, wobei jene bis inklusive G am Sonntag stattfanden. Dabei war Arno Neumark das erste Mal mit dabei, nachdem er im Februar sein erstes Punktspiel bestritten hat. Mit einer makellosen Bilanz zeigte er direkt, dass er einige Gruppen höher besser aufgehoben sein dürfte. Neben ihm sicherte sich auch noch Marian (B) den Gruppensieg, wobei er eine Niederlage zu verkraften hatte.

Durch die hohe Einstufung vieler Spieler kam es auch zu zahlreichen direkten Duellen. Nicht weniger als sieben TTC-Talente traten in der B-Gruppe an, so dass alleine hier vereinsinterne Vergleiche die Regel waren. Auch hier war der Ehrgeiz bei den Schützlingen geweckt, wobei man sich mittlerweile nahezu auswendig kennt. Dabei gilt es in Erinnerung zu rufen, dass weder nach Alter noch nach Geschlecht unterteilt wird und daher die Resultate etwas gesondert betrachtet werden müssen. So haben tolle Ergebnisse in der vorherigen Runde zur Folge, dass man sich anschließend einer besseren Konkurrenz erwehren darf, was der Aufstieg mit sich bringt. Der umgekehrte Weg ist hierbei natürlich ebenfalls möglich. Dabei gibt es ab B i.d.R. mindestens zwei Gruppen, um die Anzahl nicht zu groß werden zu lassen und dem Leistungsniveau gerecht zu werden. Aus privaten Gründen bzw. Krankheit mussten Nina Drayer, Leonie Drayer, Johannes Weis und Sebastian Weis ihre Teilnahme für den letzten Durchgang absagen. Jedoch sieht das System vor, dass ein Verpassen einer Runde sich nicht zu sehr auswirkt, da mit einem Mittelwert gerechnet wird, um das Versäumnis auszugleichen und ein repräsentatives Bild zu haben.

Mit Leoni Kury sicherte sich ein Mädchen des TTC den Gesamtsieg in der weiblichen Riege. Neben ihrem Sieg in der U15 Altersklasse düpierte sie die z.T. deutlich ältere Konkurrenz und platzierte sich nach Betrachtung aller drei Ranglisten ganz vorne im Ranking. Ein toller Erfolg für die 13-jährige, die durch ihre erste Saison in der Landesliga zudem eine tolle Entwicklung nimmt. Auch Anna Holderer (U11) und Antje Böhm (U14) konnten sich den Platz ganz oben auf dem Treppchen sichern. Anna verteidigte dabei ihren Rang aus dem Vorjahr, während Antje mit ihrer Zwillingsschwester Finnja die Plätze tauschte. Zudem kamen Florian Streifender mit Rang 2 und Niklas Kern auf dem Bronzeplatz (jeweils U13) zu starken Resultaten. Das tolle Bild komplettierten Lara Drayer (3. U13), Marian Scherer (3. U16) und Thea Holderer (2. U17). Pokale und Medaillen gab es somit in großer Anzahl für den TTC Suggental.

Anbei die Übersicht der Ergebnisse sortiert nach Leistungsklassen:



Das Gesamtergebnis der Bezirksrangliste stellt gleichzeitig die Grundlage dar, wer sich für die südbadischen Ranglisten (STTV Top 16) im Frühjahr qualifiziert. Anders als bei den Bezirksranglisten wird dort nach Alter und Geschlecht eingeteilt, wobei der TTC, aufgrund der gesammelten Ergebnisse aus der jüngeren Vergangenheit bereits vor der abschließenden Runde am vergangenen Wochenende sichere Teilnehmer hatte. Neben den Resultaten der drei Ranglisten fließen auch die Vorjahre mit ein, die ggf. Freistellungen zur Folge haben.

Freigestellt sind hierbei vier Nachwuchshoffnungen des TTC, die sich sogar den Umweg über die südbadische Ebene sparen können. Finnja Böhm und Antje Böhm bei den U14 Mädchen, sowie Leoni Kury bei den U15 Mädchen stellen das weibliche Trio dar. Zudem ist auch Niklas Kern (U13 Jungen) direkt für die BaWü Top 24 Rangliste qualifiziert. Die Daten und Austragungsorte sind unten zu finden. Die Nominierungen für die STTV Top 16 Wettbewerbe sind aktuell noch nicht offiziell kommuniziert. Jedoch sind mit Anna Holderer (U11) und Florian Streifeneder (U13) zwei Teilnehmer fix mit dabei.

Anbei die Übersicht der Ergebnisse sortiert nach Altersklassen nach allen Durchgängen (aktualisiert am 25.3.18):

U11 M
U11 M
U11 M
U11 M
U11 M
U13 M
U13 M
U13 M
U15 M
U15 M
U15 M
U11 W
U13 W
U13 W
U13 W
U13 W
U14 W
U14 W
U15 W
U16 W
U16 W
U17 W
U18 W
 7. Elias Paradelo Heinecke
 8. Theo Neumark
 11. Johannes Weis
 18. Christian Colloseus
 25. Arno Neumark
  2. Florian Streifeneder
  3. Niklas Kern
 16. Lino Paradelo Heinecke
 37. Sebastian Weis
  3. Marian Scherer
  4. Luca Kern
  1. Anna Holderer
  3. Lara Drayer
  5. Jana Drayer
  8. Nora Drayer
  9. Clara Colloseus
  1. Antje Böhm
  2. Finnja Böhm
  1. Leoni Kury
  7. Rebecca Hinn
 11. Nina Drayer
  2. Thea Holderer
  2. Leonie Drayer
  -
  -
  -
  -.
  -
  STTV Top 16 - Singen - 22.4.
  freigestellt für BaWü Top 24 - Waldkirch - 16.6.
  -
  -
  -
  -
  STTV Top 16 - Wehr - 15.4.
  STTV Top 16 - Singen - 22.4. (abgesagt)
  STTV Top 16 - Singen - 22.4. (abgesagt)
  STTV Top 16 - Singen - 22.4. (Ersatz - abgesagt)
  -
  freigestellt für BaWü Top 24 - Waldkirch - 16.6.
  freigestellt für BaWü Top 24 - Waldkirch - 16.6.
  freigestellt für BaWü Top 24 - Weinheim - 30.6.
  -
  -
  -
  -


Ergebnisse der dritten Bezirksrangliste


Ergebnisse (gesamt) nach drei Durchgängen der Bezirksrangliste



















 

15.4.18 - Anna Holderer 4. bei den STTV Top 16 U11

Anna Holderer 4. bei den STTV Top 16 U11

Mit dem Start in den April beginnen auch in diesem Jahr die Turnierwettbwerbe, die sich an die Ranglisten anschließen. Am vergangenen Sonntag durfte sich hierbei Anna Holderer beweisen, die bei den STTV Top 16 mit dabei war. Bereits vorqualifiziert hatte sie das Ticket bereits vor den Durchgängen der Rangliste in der Tasche und durfte sich somit wie im Vorjahr bei diesem Wettbewerb behaupten. Unterstützt von ihrer Mutter Iris machte sich das Duo am frühen Sonntagmorgen auf den Weg über die A5 in Richtung Wehr. In der dortigen Seebodenhalle fanden zeitgleich die Konkurrenzen der Mädchen und Jungen statt.

Bei den Mädchen täuschte der Name des Turniers jedoch etwas, da sich im gesamten Raum Südbaden lediglich acht Spielerinnen fanden, die an diesem Tag teilnahmen und Anna die einzige aus dem Bezirk Breisgau war. Somit war der Modus abgeändert und es galt sich im "Jeder gegen Jeden" zu behaupten. Dabei war Anna nicht als Favoritin angetreten und wollte als primäres Ziel versuchen ihren sechsten Platz vom Vorjahr zu toppen. Schlussendlich erspielte sich die 10-jährige eine 4:3 Bilanz und verpasste somit nur knapp das Podest. Am endete landete sie auf einem guten vierten Rang und konnte mit ihrem Wettkampftag zufrieden sein. Gegen die Kontrahentinnen vom Podium konnte sie nichts ausrichten.

Das einzige enge Spiel über fünf Sätze konnte Anna für sich entscheiden, während die anderen Duelle alle früher beendet waren. Damit zog sie sich toll aus der Affäre und verbesserte ihre Leistung aus 2017. Für die beiden ersten im Klassement geht es Anfang Juni in Reutlingen weiter, wenn dort die BaWü Top 24 Konkurrenzen ausgetragen werden. Hier dürfte Anna auch über einen Nachrückerplatz nur ganz wenige Möglichkeiten haben dabei zu sein. Durch den erhöhten TTR-Wert wird aber recht gut deutlich, dass Anna einen guten Tag erwischt hat und mit ihrer Leistung einverstanden sein kann.

Am kommenden Sonntag tritt Florian Streifender bei den Jungs im Wettbewerb U13 in Singen an. Hier gilt es für das Nachwuchstalent seinem Mannschaftskollegen Niklas Kern zu folgen, der bereits für die BaWü Top 24 U13 in Waldkirch am 16. Juni qualifiziert ist. Ebenso sind dies Finnja Böhm, Antje Böhm und Leoni Kury, die ihr Ticket für diesen Wettbewerb schon sicher in der Tasche haben. Mit den südbadischen Mannschaftsmeisterschaften steht am 5. Mai noch ein weiterer Höhepunkt an, wo der TTC mit jeweils mit einer Mädchen- und Jungenmannschaft in der Altersklasse U15 vertreten sein wird. Die Austragungsorte hierfür stehen noch nicht fest.

Ergebnisse der U11 STTV Rangliste in Wehr

 

5.3.18 - Die letzte Rangliste in Freiburg-Rieselfeld steht bevor

20 Nachwuchsspieler/ innen am Samstag & Sonntag an den Tischen

Am kommenden Wochenende findet in gewohnter Weise in der Freiburger Sepp-Glaser-Halle die letzte der drei Ranglisten für den Bezirk Breisgau statt. Dabei gilt es in dieser Saison ein letztes Mal den Marathon der vielen Spiele zu bewältigen und mit viel Engagement und möglichst hoher Konzentration zu versuchen starke Resultate zu erzielen. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand werden 23 (!) Spieler/ innen des TTC am Samstag und Sonntag an die Tische gehen. Ohnehin schon meist gut ausgelastet stellt diese Anzahl eine gewaltige Aufgabe dar, die es mit möglichst vielen Betreuern gerecht zu werden gilt. Dabei schlagen am Samstag zehn TTC'ler auf, während es am Sonntag ebenso viele sind. Ein halbes Dutzend Nachwuchsspieler sind dabei in der zweithöchsten Gruppe gelistet. Dies weist die vorläufige Einteilung vom Bezirkssportwart Jugend Enar Soeder aus.

In der letzten Runde sollte die Motivation bei den Nachwuchsspielern auf einem höheren Niveau als sonst schon sein. Im Anschluss an die etlichen Spiele werden die Pokale und Urkunden für die Gesamtergebnisse der drei Ranglisten verteilt. Alle Resultate werden dabei herangezogen, wobei die zweite und dritte Runde hierbei doppelt gewertet werden. Maßgebend ist diese Wertung für die STTV Top 16 Veranstaltungen im April/ Mai, die dann nicht mehr nach Stärke, sondern unterteilt in Altersklassen und Geschlecht ausgetragen werden. Aufgrund der Leistungen über die letzten Monate sind aktuell bereits einige Nachwuchshoffnungen der Suggentäler für die weiteren Wettkämpfe qualifiziert. Es ist durchaus möglich, dass sich noch weitere TTC'ler hierfür qualifizieren werden - gute Ergebnisse am Wochenende steigern hierbei natürlich die Wahrscheinlichkeit.

Anbei die vorläufige Einteilung für die dritte Bezirksrangliste am Wochenende: (A-G am Sonntag)
B: Niklas Kern, Leoni Kury, Florian Streifeneder, Antje Böhm, Finnja Böhm, Marian Scherer
C: Luca Kern, Yves Moulet
D: Leonie Drayer (fehlt)
F: Nina Drayer (fehlt)
G: Lara Drayer, Thea Holderer
H: Rebecca Hinn
J: Lino Paradelo Heinecke
K: Anna Holderer, Theo Neumark, Elias Paradelo Heinecke
L: Jana Drayer, Nora Drayer, Johannes Weis (fehlt)
M: Arno Neumark, Christian Colloseus, Clara Colloseus, Sebastian Weis (fehlt)


Anbei die bereits vorqualifizierten Spieler/innen für die weiterführenden Turniere:

U13 M
U13 M
U11 W
U13 W
U14 W
U14 W
U15 W
  Florian Streifeneder
  Niklas Kern
  Anna Holderer
  Lara Drayer
  Antje Böhm
  Finnja Böhm
  Leoni Kury
  STTV Top 16 - Singen 22.4.
  BaWü Top 24 - Waldkirch 16.6.
  STTV Top 16 - Wehr 15.4.
  STTV Top 16 - Singen 22.4.
  BaWü Top 24 - Waldkirch 16.6.
  BaWü Top 24 - Waldkirch 16.6.
  BaWü Top 24 - Waldkirch 16.6.

Durch die guten Ergebnisse bei den letzten höherklassigen Turnieren sind bereits sieben Spieler/ innen für die weiterführenden Turniere qualifiziert. Dabei haben Niklas Kern, Antje Böhm, Finnja Böhm und Leoni Kury ihre Tickets jeweils schon für die BaWü Top 24 in der Tasche, während das Trio Florian Streifeneder, Anna Holderer und Lara Drayer bereits die Runde zuvor auf südbadischer Ebene eingreifen muss. Die Spielorte und Daten sind hierbei vermerkt.

Archiv: Nachwuchs