Florian Streifeneder für die BaWü Top 24 Rangliste qualifiziert

Florian Streifeneder 2. bei den STTV Top 16 U13

(23.4.) Während Lars Maier (TTC Emmendingen) und Teamkollege Niklas Kern die STTV Top 16 U13 Rangliste auslassen durften und bereits für die BaWü Top 24 Rangliste Mitte Juni in Waldkirch vorqualifiziert waren, musste Florian Streifeneder seiner Favoritenrolle in Singen gerecht werden, um dort auch mit dabei zu sein. Dabei hatte der 11-jährige einige Konzentrations- und Nervenschwächen bewiesen, sicherte sich sein Ticket jedoch unter dem Strich äußerst souverän. Mit einer 10:1 Bialnz landete der an Nummer 1 gesetzte Suggentäler am Ende wegen dem schlechteren Satzverhältnis auf dem Silberrang. Betreut wurde das Nachwuchstalent von Franz Richardt.

Vor dem Start des Wettbewerbs wurden die 16 Teilnehmer in jeweils zwei 8er Gruppen aufgeteilt, wobei sich die besten vier Akteure für die Finalrunde qualifizierten. Dabei nahmen die besten acht Teilnehmer die drei Resultate gegen die Kontrahenten mit in die Endrunde, die sich ebenfalls in der vorderen Hälfte des Tableaus befanden. Florian startete abgeklärt in die Vorrunde und gab über die ersten fünf Partien lediglich einen Satz ab. Schwerer tat er sich im Match gegen Antonio Scherer (TTG Ötigheim), den er nach einem 0:2 Rückstand noch bezwingen konnte. Abschließend besiegte er mit Lorenz Bracht (TTC Bad Rotenfels) den am Ende Drittplatzierten des Turniers.

Mit einer 3:0 Bilanz und 9:2 Sätzen startete er mit der besten Ausgangsposition in die finalen vier Vergleiche. In der Komplementärgruppe setzte sich mit Jonas Schuler (TTC Emmendingen) ein Altersgenosse aus dem gleichen Bezirk an die Spitze. Dieser verlor jedoch ein Aufeinandertreffen und startete mit einer Bilanz von 2:1 und 8:3 Sätzen in die letzten Spiele. Schon bald wurde klar, dass diese beiden Nachwuchstalente den Turniersieg unter sich ausmachen und das direkte Duell eine wichtige Bedeutung einnehmen würde. Nachdem beide das erste Spiel gewonnen hatten, kam es zu jenem Vergleich.

Hier patzte Florian entscheidend für den weiteren Turnierverlauf, wobei die 1:3 Niederlage auch Nachteile im Satzverhältnis ergaben. Beide hatten nun eine 4:1 Bilanz stehen - Florian mit 13:6 und Jonas mit 14:4 Sätzen. Trotz zweier weiterer Erfolge in den verbleibenden Duellen konnte der 11-jährige diese Hypothek nicht mehr ausgleichen und landete somit auf dem Silberrang der STTV Top 16 U13. Schlussendlich standen der Niederlage gegen den Turniersieger zehn Siege gegenüber. Die Satzbilanz von 19:8 reichte am Ende aber nicht aus, da der Emmendinger Kontrahent mit 20:5 ganz oben stand. Zum Schluss besiegte auch er den späteren Dritten mit 3:1 Sätzen und durfte somit das Podium ganz oben erklimmen.

Somit setzten sich am Ende eines langen Tages in der Kreissporthalle zu Singen die beiden Favoriten durch, wobei die Positionierungen etwas überraschend waren. Für beide bedeutet das Resultat, dass sie sich ihren Mannschaftskollegen anschließen dürfen und sich für die BaWü Top 24 Rangliste Mitte Juni in Waldkirch qualifiziert haben. Neben der Altersklasse U13 wird dort auch jene der U14 ausgetragen, so dass neben Florian und Niklas auch Finnja und Antje mit dabei sein werden. Für Leoni geht es zwei Wochen später im selben Wettbewerb nach Weinheim-Weststadt, Richtung Heidelberg. Bevor es jedoch dazu kommt liegt der Fokus nun erst einmal auf den südbadischen Mannschaftsmeisterschaften am 5. Mai. Hier schlagen sowohl die Mädchen, als auch die Jungen in der Altersklasse U15 auf. Für die Mädchen geht die Reise nach Beuren a.d. Aach, während die Jungs nach Ulm (Renchen) reisen werden.

Ergebnisse der U13 STTV Rangliste in Singen

Archiv: Nachwuchs