25.10.18 - Volles Programm am kommenden Wochenende

Acht Partien über die kommenden Tage - Herren I doppelt im Einsatz

Insgesamt acht Partien stehen über die kommenden Tage an, überwiegend am Wochenende. Zeilen zu den letzten Spielen sind hier zu finden Spielberichte. Es gilt vorab noch der Hinweis an unsere Gäste: Aufgrund des derzeit laufenden Umbaus der Innenräume im Silberberghaus ist die Situation leicht verändert. Die Kabine inkl. Duschen ist wie gewohnt nutzbar, jedoch sind die Toiletten bis auf weiteres außerhalb der Halle anzutreffen. Wir bitten hier um Verständnis.

Herren I:
Nach einer Pause am letzten Wochenende schlägt der Spielplan für die Herren I am folgenden Wochenende unbarmherzig zu. Sowohl am Samstag, als auch am Sonntag gilt es sich in der Landesliga zu behaupten und sich möglichst viele Zähler einzuspielen. Mit einer 2-1-1 Bilanz steht das Sextett derzeit zufriedenstellend da und diese Statistik gilt es nun möglichst positiv auszubauen. Den Auftakt macht das Gastspiel des TTC Weisweil am frühen Samstagabend um 18 Uhr im Silberberghaus. Das Team gehört sicherlich zu den Mitfavoriten auf die Meisterschaft, auch wenn am vergangenen Samstag die erste Niederlage verkraftet werden musste. Mit den beiden Spitzenspielern Björn Jakob und Mattias Engler haben die Weisweiler ein vorderes Paarkreuz, das sich vor niemanden verstecken muss. Doch auch die restlichen vier Akteure stellen ein hohes Niveau dar, so dass man sich in diesem Heimspiel sicherlich am oberen Leistungslimit bewegen muss, um nicht als Verlierer von den Tischen zu gehen.
Nur wenige Stunden später geht die kurze Reise zum TV Denzlingen. Um 11 Uhr startet das Aufeinandertreffen, das in den letzten Jahren oft umkämpft und hochklassig ausgespielt wurde. Auf dem Papier geht man sicherlich als leichter Favorit in das Rennen, jedoch dürfte man vor allem, ob des vorderen Paarkreuzes gewarnt sein. Martin Frey holt hier stadesgemäß und zuverlässig die Punkte, aber auch Gunnar Weidner entwickelt sich mehr und mehr zum Punktegarant und einem schwer bespielbaren Gegner. Sicherlich dürften die Möglichkeiten dem Spiel die entscheidende Richtung zu geben auf den hinteren Positionen liegen. Auf jeden Fall sollte das Derby einmal mehr hart umkämpft werden und über Zuschauer in fremder Halle freuen sich die sechs Akteure mit Sicherheit.

Herren II:
Sechs von acht möglichen Punkten - ein erfreuliches Szenario was sich die Reserve zum Saisonstart erspielt hat. Nach der ersten Saisonniederlage hat sich das Team gut erholt gezeigt und zwei Tage später den glatten 9:0 Sieg in Weisweil folgen lassen. Am heutigen Abend tritt das Team um Fabian Hoch beim TUS Teningen II an, einem Konkurrent, der über die letzten Jahre meist auf Augenhöhe lag. Für die Herren II gilt es die guten Darbietungen der laufenden Saison zu bestätigen und im Optimalfall auch beim Tabellennachbarn zu punkten. Vorwiegend geht es darum sich von den hinteren Rängen fernzuhalten und sich in der verjüngten Zusammensetzung so gut es geht zu präsentieren. Die nächste Gelegenheit bietet sich demnach bereits heute und ohne jeglichen Druck wird man auch in diesem Duell ein ordentlicher Konkurrent sein.

Herren III:
Gestärkt durch die aktuelle Phase mit fünf von sechs möglichen Zählern und dem starken Comeback vom Sonntag (nach 3:7 noch 9:7) gegen den TTC Emmendingen reisen die Herren III mit breiter Brust nach Nordweil. Beim Aufsteiger TTSV Kenzingen IV, der punktlos auf einem Abstiegsplatz steht, möchte das TTC Sextett die gute Form erneut unter Bewies stellen und mit weiterem Zählbarem gegen einen direkten Konkurrenten das Abstiegsgepenst weiter vertreiben. Trotz des komfortablen Vorsprungs auf die letzten beiden Ränge gibt sich das Team um Kapitän Jürgen Böhm nicht der Illusion hin von anderen Zielen zu träumen. Insbesondere die Leistungen der beiden Nachwuchsspieler Niklas und Florian ziehen das Team in diesen Wochen mit und sorgen für das momentan tolle Tabellenbild. Nun gilt es dies weiter auszunutzen und weiter zu punkten.

Herren IV:
Bei einem enorm verzerrten Spielplan, u.a. hat der Spitzenreiter schon alle Partien der Hinserie absolviert, stehen die Herren IV momentan bei gerade einmal zwei Vergleichen. Nachdem die Mannschaft zuletzt ersatzgeschwächt im Derby gegen den SV Waldkirch III unterlag, gilt es in gestärkter Formation wieder einen Sieg einzufahren. Heute Abend schlägt der TTV March III im Suggental auf und u.a. Klaus und Stefan werden mit dabei sein. Der Kontrahent steht mit lediglich zwei Punkten nach fünf Partien am hinteren Ende des Tableaus, so dass ein Erfolg in jedem Fall machbar sein dürfte. Um 20 Uhr fliegen die ersten Plastikbälle über die Netze.

Jugend I:
Noch immer ungeschlagen rangiert die Jugend I nach vier Partien auf dem zweiten Rang der Landesliga. Marian, Niklas, Luca & Florian stehen an diesem Samstag vor der Herausforderung TTC Emmendingen. Für Niklas und Florian das nächste Aufeinandertreffen mit Trainingspartner Lars Maier, der als Spitzenspieler beim kommenden Kontrahent gelistet ist und am letzten Sonntag bereits beim Duell der Herren im Suggental mit dabei war. Die Vorzeichen stehen für das Spiel morgen um 11 Uhr etwas anders, da unsere Jungs als klarer Favorit anreisen. Mit dem angepeilten Auswärtssieg würde man zum Spitzenreiter aus Forchheim aufschließen und wichtige Zähler im Meisterschaftskampf einsammeln. Daher gilt es die aktuelle Form zu bestätigen und keine Zweifel aufkommen zu lassen.

Jugend II:
Nach den beiden zuletzt schwierigen Aufgaben gegen zwei starke Mannschaften der Landesliga stellt die Heimaufgabe am kommenden Samstag eine losbäre Herausforderung dar. Gegen den TTSV Kenzingen möchte das Quartett aus Leoni, Finnja, Antje & Yves nach zwei Niederlagen wieder auf den Erfolgsweg einbiegen und die Bilanz auf ausgeglichen stellen. Auf 10 Uhr wird der Gast im Suggental aufschlagen und seinerseits versuchen die eigene Bilanz aufzubessern. Mit zwei Punkten auf dem Konto würde sich die Jugend II im dichten Mittelfeld etablieren und das dringend notwendige Erfolgserlebnis verbuchen. Die Rahmenbedingungen sprechen für einen durchaus interessanten Vergleich, nachdem die Jugend I am Wochenende zuvor kurzen Prozess machte.

Schüler:
Nach dem knappen Auswärtssieg vor knapp zwei Wochen in Kirchzarten möchten die Schüler im Spiel beim ESV Freiburg II einen weiteren Erfolg in fremder Halle folgen lassen. Als Favorit reist das Quartett am heutigen Donnerstag nach Freiburg und tritt in der Stammformarion Lino, Elias, Theo & Johannes an. Mit einem weiteren Sieg könnte die Bilanz auf vier Erfolge und nur eine Niederlage ausgebaut werden, was das Team vorübergehend auf Rang 2 springen lassen würde. Mit einer konzentrierten und guten Leistung dürften die zwei Punkte in jedem Fall im Bereich des möglichen liegen.