11.9.18 - Am Samstag geht es in die neue Spielzeit

Nachwuchsteams läuten am morgen die neue Spielzeit ein

Neben der ungewissen Hallensituation, die sich vor dem Saisonstart zum Positiven gewendet hat und für den Spielbetrieb freigegeben wurde, war auch die Koordination und Planung für die neue Spielzeit wieder einmal eine große Herausforderung. Voraussichtlich mit neun Mannschaften startet der TTC in die neue Runde und gehört unverändert zu den Vereinen im Bezirk, die die meisten Teams stellen. Dabei ist es notwendig, dass keine Spiele parallel geführt werden, so dass die Erstellung des Spielplans einmal mehr eine große Aufgabe darstellte. Wie gewohnt sind seit dem 1.8. die Aufstellungen und Spielpläne der jeweiligen Ligen ersichtlich.

Los geht es für die Herren I nach dem Abstieg aus der Verbandsliga mit der weitesten Reise der Saison. Während die restlichen Teams der Landesliga alle aus dem Bezirk Breisgau sind, führt das erste Saisonspiel am kommenden Samstag zum  Mitfavoriten SV Eichsel II. Nach zwei weiteren Auswärtspartien folgt das erste Match in heimischer Halle, wenn die FT. V 1844 Freiburg IV im Suggental aufschlägt. Für Adrian Glunk, Horst Zajonc, Franz Richardt, Michael Grundig, Frank Kury und Philipp Glunk wird es trotz des Abstiegs eine fordernde Saison.

Nominell tritt man somit unverändert im Vergleich zum Vorjahr an, was aber sicherlich nicht bei jedem Spiel der Fall sein wird. Bereits vor dem Auftakt ist absehbar, dass andere Termine dazwischen kommen werden und es darum geht so schnell wie möglich wichtige Zähler für eine entspannte Saison einzusammeln. Mit neuem Mut und Tatendrang möchte man das Abenteuer der letzten Runde abhaken und sich bei Spielen mit geringerer Anfahrtszeit auf gutem Niveau beweisen.

Die Herren II starten eine Woche später mit ihrem Heimspiel gegen den TTSV Kenzingen III, der mit einer sehr starken Aufstellung in der Kreisklasse A II für Furore sorgen dürfte. Personell stellt sich das Team etwas breiter auf als noch in der letzten Runde. Berthold Streifeneder, Ralf Kleinschmidt, Fabian Hoch, Tobias Schätzle, Anton Dworschak, Klaus Birkle, Martin Kury & Marian Scherer sind die acht Akteure. Dabei ist die Lage vor dem Startschuss verletzungsbedingt zudem etwas fraglich. Auf Marian als freigestelltem Nachwuchsspieler wird jedoch fest gebaut und ist für 2018/19 auch fest eingeplant.

Mit einem ähnlich großen Kader starten die Herren III am kommenden Samstag in ihre Saison in der Kreisklasse B IV. Dabei rutschte die Mannschaft eine Staffel weiter und muss sich in einer wohl etwas besseren Liga behaupten, um wieder den Klassenerhalt zu schaffen. Dabei werden mit Niklas Kern, Luca Kern und Florian Streifeneder drei Nachwuchsakteure freigestellt sein, die somit auch jederzeit dazu berechtigt sind ggf. bei der Reserve auszuhelfen. Zu Beginn schlägt der TTV Vörstetten am Samstag im Silberberghaus auf. Jürgen Böhm, Niklas Kern, Christian Flamm, Joschua Elger, Luca Kern, Franz Ruff, Florian Streifeneder, Bernhard Dorer & Michael Rieder sind die neun gemeldeten Spieler.

Martin Schätzle, Klaus Schwarz, Tim Schellenberger, Peter Wisser, Norbert Engler, Albert Drayer & Stefan Kern sind die Namen der vierten Garde. Los geht es am kommenden Montag beim FC Kollnau II, unverändert in der Kreisklasse D III. Mit dem Vater der beiden Nachwuchsspieler Niklas und Luca kommt Stefan Kern somit zu seinem Comeback und hat sich somit erfolgreich von seinen Söhnen anstecken lassen. Es ist absehbar, dass er für die Mannschaft eine Verstärkung sein wird.

Neu in das Leben gerufen wurden die Herren V, die z.T. aus den ehemaligen Damen II und jungen Erwachsenen besteht. Nadine Ruff, Colin Vavra, Christina von Schledorn, Selina Drayer, Marcel Drayer, Nina Drayer (JES), Beatrice Drayer, Kathrin Hertenstein & Thea Holderer sind hierfür gemeldet. Ein Experiment, dass der Verein gerne in das Leben gerufen hat, um den Spieler/ innen eine Möglichkeit zu bieten sich im Wettkampf zu beweisen. Da eine Jugend III nicht mehr möglich war, wurde dieser Mittelweg gewählt. In der Kreisklasse D IV geht es am Samstag zum Auftakt gegen den TTV Vörstetten III, bevor es schon am Montag die Reise zum TV Breisach II anzutreten gilt.

Die Damen treten kommende Runde unverändert in der Landesliga an, wobei hier natürlich weitgehend die junge Zusammensetzung geblieben ist. Leoni Kury, Finnja Böhm, Antje Böhm, Martina Schubien, Iris Holderer & Jasmin Rieder bilden hier das Sextett. Dabei werden überwigend die vier Jüngsten regelmäßig zum Einsatz kommen. Die zweite Saison in der überbezirklichen Liga startet am Sonntag mit einem Heimspiel gegen die SB Sonnland Freiburg. Somit bestreitet das Trio an der Spitze eine weitere Doppelrunde.

Novum in der knapp 52-jährigen Vereinsgeschichte ist die Tatsache, dass gleich zwei Teams in der Landesliga antreten. Aufgrund der mangelnden Bereitschaft eine Verbandsliga zu gründen, die in der letzten Saison äußerst bescheiden verlief, entschied man die Jugend I dort auch nicht zu melden. Marian Scherer, Niklas Kern, Luca Kern & Florian Streifeneder dürfen sich dabei direkt am ersten Spieltag am Samstag gegen die eigene Reserve behaupten. Leoni Kury, Finnja Böhm, Antje Böhm & Yves Moulet werden die vier Kontrahenten sein. Die Jugend II darf sich somit auch überbezirklich erwehren.

Aufgrund der aktuellen Personallage wird wohl auch nur ein Team der Schüler gemeldet. Lino Paradelo Heinecke, Elias Paradelo Heinecke, Arno Neumark, Theo Neumark & Johannes Weis ist dabei das unveränderte Quintett. Voraussichtlich werden hier noch Lara Drayer & Anna Holderer hinzustoßen. Diese Mannschaft wird die neue Runde für den TTC beginnen, wenn am Samstagmorgen der AV Germania Freiburg- St. Georgen im Suggental vorbeischauen wird.

Archiv: News