1.2.18 - Auswärtsspiel in Furtwangen steht an

Reise in den Schwarzwald steht bevor

Nach dem historisch ersten Erfolg in der Verbandsliga am vergangenen Samstag beim Mitaufsteiger TTV Auggen II führt die Reise am kommenden Samstag in den tiefsten Schwarzwald. Die Reise nach Furtwangen/ Schönenbach ist gemessen am Anfahrtsweg die kürzeste in der gesamten Saison. Gute Erinnerungen hat man noch an das Hinspiel - es war damals im Oktober das erste Heimspiel nach dem Aufstieg und in einem engen Match brachte man den etablierten Verbandsligist an den Rand eines Punktverlustes. Schlussendlich mussten die Herren I sich mit 6:9 geschlagen geben. Wenn es am Wochenende ähnlich umkämpft wird, würde dies für eine weitere gute Vorstellung der TTC Jungs sprechen.

Die Gastgeber sind mit einem 9:6 Sieg über das besser eingeschätzte TTF Rastatt in die Rückserie gestartet und erleben eine relativ sorgenfreie Spielzeit. Eingenistet im Mittelfeld der Tabelle wird bei normalem Verlauf der restlichen Spielzeit nichts mehr nach oben und unten gehen. Dennoch möchte die Mannschaft um Spitzenspieler Jochen Burt natürlich das Optimum herausholen und sich soweit wie möglich vorne platzieren. Vor allem der Kapitän absolviert eine äußerst starke Saison und ist der Garant für die bis dato gelungene Spielzeit. Dennoch dürften auch die Schwarzwälder gewarnt sein, musste man sich doch im ersten Spiel gegen unsere Jungs mächtig strecken um die zwei Punkte einzufahren.

Die durchweg gut besetzte Mannschaft wird somit eine hohe Hürde darstellen. Dennoch reisen unsere Herren I mit Selbstvertrauen an und möchten den Sieg vom letzten Samstag nutzen, um die gute Form weiterhin zu konservieren. Man trifft jedoch gleichzeitig auf eine heimstarke Mannschaft, die lediglich eine ihrer vier Saisonniederlagen in der eigenen Halle verkraften musste. In der laufenden Runde ein klarer Pluspunkt, da man zuhause jedem Topteam gefährlich werden kann. Somit reist man einmal mehr als Außenseiter an und kann nur positiv überraschen. Nach der Partie steht erst einmal die Fastnachtspause bevor, während anschließend die Rückrunde erst so richtig in Fahrt kommen wird.

Aktuelle TTR: Adrian (1965), Horst (1715), Franz (1706), Michael (1671), Frank (1622), Philipp (1600)


Fakten zum Gegner:

Zu Gast bei:
TTG Furtwangen/ Schönenbach (http://www.ttg-furtwangen-schoenenbach.de/)

Entfernung: Luftlinie 22 km, Anfahrt 36 km
letzte Saison: Verbandsliga Rang 5 (Bilanz 7-5-6)
bisherige Saison: 6-1-4
letzter direkter Vergleich: 9:6 Sieg im Suggental
letztes Spiel: vs. TTF Rastatt 9:6
Heimbilanz: 5-1-1

Aufstellung: Jochen Burt (2011), Stefan Burt (1919), Martin Kirner (1756), Stefan Weißer (1743), Manfred Görlinger (1724), Kevin Walter (1675), Steven Kaltenbrunner (1741)

beste Bilanzen: J. Burt (19:3), Kaltenbrunner (10:6)

- Im Vergleich zur Vorrunde treten die Schwarzwälder unverändert an und weisen dabei eine hohe Konstanz auf. Lediglich in zwei der elf Saisonspiele konnte nicht mit der angestammten Formation angetreten werden. Dabei steht Stefasn Weißer lediglich auf dem Papier im Kader, während Johannes Reiser (TTC Nußbach) zum Januar den Klub wechselte, nachdem auch er keinen Einsatz in der Vorrunde verbuchen konnte. Mit dem jungen Steven Kaltenbrunner hat man mittlerweile einen jungen Akteur erfolgreich an die Verbandsliga herangeführt, der im hinteren Paarkreuz zu überzeugen weiß.

- Nach wie vorstellen die Gebrüder Burt das Aushängeschild des Vereins dar. Im Doppel musste man sich gemeinsam nur einmal geschlagen geben. Zudem steht Jochen mit einer starken 19:3 Bilanz im vorderen Paarkreuz an Nummer 2 in der gesamten Liga. Im Hinspiel konnte er Matchbälle von Adrian abwehren, so dass hier wieder ein sehenswertes Spiel erwartet werden kann. Bruder Jochen hat mit einer leicht positiven Bilanz ebenfalls großen Anteil an der sorgenfreien Spielzeit.

Und sonst so beim TTC:

- Vor der Fastnachtspause steht für den TTC noch einmal ein forderndes Wochenende bevor. Allen voran für die Herren II, die nach ihrem punktlosen Start in die Rückrunde beim anstehenden Doppelspieltag zwingend punkten sollte. Am Freitagabend steht der Vergleich beim TTC Köndringen an, während man am Tag darauf beim Schlusslicht TTC Bahlingen zu Gast ist. Mit möglichst großer Punktausbeute möchte man den Abstand auf den Relegationsrang vergrößern, um die letzten fünf Partien der Saison etwas beruhigter angehen zu können.

- Auch die Herren III haben mit ihrem Heimspiel gegen den TTC Glottertal eine schwierige Aufgabe vor sich. Mittlerweile ist die Mannschaft auf dem letzten Rang angekommen, der auch für die nächste Saison die Kreisklasse B sichert, so dass Punkte notwendig sind, um sich von den bedrohlichen Rängen zu lösen. Am Samstagabend geht es gegen den geogrpahischen Nachbarn. Bereits am Freitag stehen die Herren IV vor der Pflichtaufgabe gegen den TTV Vörstetten II um die Chance auf die Titelverteidigung zu wahren.

- Die Damen II empfangen am Samstagnachmittag die Gäste vom SV Waldkirch II zum Derby im Silberberghaus und werden einen erneuten Anlauf nehmen das punktlose Konto zu verändern. Schon etliche Stunden früher wird dies auch die Jugend I beim schwierigen Spiel bei der DJK Offenburg in der Verbandsliga versuchen.

- Ebenfalls doppelt im Einsatz wird auch die Jugend II sein. Im Achtelfinale des Pokals steht das Duell beim Landesligisten TTC Emmendingen an, der als klarer Favorit in das Rennen geht. Am Samstag folgt das Rundenspiel gegen den SV Kirchzarten II in der Bezirksliga. Auch im Pokalachtelfinale wird die Jugend III aktiv sein, die den klassenhöheren FSC Biengen im Suggental begrüßen werden. Ein wegweisendes Spiel steht am Samstagvormittag auch für die Schüler I gegen den TTV Vörstetten II an. Momentan thront das junge Team an der Tabellenspitze, geht es aber doch jetzt gegen den Konkurrent gegen den man bislang als einziges als Verlierer aus der Halle ging.

Archiv: News