25.9.17 - Zwei Niederlagen der Damen bei der Premiere

Gut geschlagen aber nichts Zählbares gesammelt

Die ersten beiden Spiele sind für die neu formierte Zusammensetzung der Damen I in der überbezirklichen Landesliga absolviert und das erste Fazit nach diesem Doppelspieltag dürfte gemischt ausfallen. Nachdem nicht wirklich abzusehen war wie sich das junge Team schlagen wird, kann als erste Erkenntnis geschlussfolgert werden, dass man absolut mithalten kann, Punktgewinne jedoch noch nicht möglich waren. Trotz phasenweise starkem Tischtennis machte sich die mangelnde Erfahrung auf diesem Niveau bemerkbar, da auch die nötige Konstanz bei den Ballwechseln noch nicht abrufbar war. Beim Absteiger SV BW Wiehre-Freiburg unterlagen die Mädchen, unterstützt von der ersten Vorsitzenden Iris, am Samstagabend mit 3:8. Am Folgetag setzte es im Derby beim SV Waldkirch eine 1:8 Niederlage.

In beiden Matches täuscht das deutliche Ergebnis jedoch etwas, da einige Punktgewinne mehr möglich waren. Zur Premiere in Freiburg schickte der TTC mit Iris, Finnja, Leoni und Antje eine schlagkräftige Formation in das Rennen. Die Gastgeberinnen, die wenige Augenblicke zuvor die 4:8 Niederlage gegen den TTC Schopfheim-Fahrnau verdauen mussten, stärkten die Aufstellung mit der Hereinnahme der nominellen Nummer 2, Judith Beissert. In den Doppeln hatten sowohl Iris/ Finnja, als auch Leoni/ Antje nur einige schöne Ballwechsel auf ihrer Habenseite. Gegen die beiden links-rechts Kombinationen sollte es zu keinem Satzgewinn reichen. Dasselbe Schicksal widerfuhr dem vorderen Paarkreuz in den ersten Einzeln. Doch nach und nach fand man sich besser mit den Gegnerinnen zurecht, auch wenn es bereits 0:5 stand.

Zwar verlor Antje auch ihr erstes Einzel, Leoni hingegen kämpfte sich erfolgreich zurück und setzte sich gegen das passive Spiel ihrer Konkurrentin Christine Puchtler durch. Mit Geduld und cleverem Spiel sorgte die 13-jährige für den ersten Mannschaftspunkt in der Landesliga. Anschließend zeigte sich auch Iris deutlich verbessert und hatte ihre Gegnerin Heike Gracki nach einem 2:1 Vorsprung in den Sätzen vor dem Knockout. Doch es sollte nicht ganz reichen, während Finnja parallel ebenfalls verlor, obwohl sie sehr gut im Spiel war. Trotz den zwischenzeitlichen 1:7 gaben die Mädels nicht auf und so sorgte das hintere Paarkreuz nach zwei verdienten Erfolgen noch einmal für eine Ausdehnung des Abends.

Langsam aber sicher ging aber auch die Konzentration etwas flöten und so bedeutete die Niederlage von Iris das Spielende. Dennoch galt es nach dem ersten Abend ein positives Fazit zu ziehen, hielt man gegen den Absteiger doch erstaunlich gut mit und hätte bei etwas mehr Fortune einen noch engeren Spielverlauf erspielen können. Wenige Stunden später ging es für das Team dann bereits im Derby beim SV Waldkirch weiter. Geschwächt durch den Ausfall von Iris rutschte Jasmin in die Aufstellung, was für das Aufrücken von Leoni in das vordere Paarkreuz sorgte.

Zwar stand am Ende eine herbe Packung, doch verstand es die äußerst junge Zusammensetzung sich gut zu wehren. Insbesondere vorne waren Finnja und Leoni in guter Verfassung. Während Erstgenannte ihr erstes Saisonspiel gewinnen konnte, verlor Leoni beide Einzel erst im Entscheidungssatz und sorgte somit für eine weitere gute Leistung nach dem Vortag. In den Doppeln und im hinteren Paarkreuz war hingegen nichts zu bestellen und so endete das Match früher als erhofft. Gegen die erfahrenen Gastgeberinnen war an diesem Vormittag nicht wirklich viel mehr möglich, doch die Zuversicht mit etwas mehr Spielpraxis in der Landesliga besser mithalten zu können, ist in jedem Fall gegeben.

Ausblick:

Nun steht für die Damen I ein spielfreies Wochenende bevor, wobei Finnja, Jasmin und Antje ihre Matches über die kommenden Wochen auch in der Jugend II sammeln. Hier wird eine gewisse Rotation angestrebt, so dass nicht immer doppelte Einsätze für das Trio anstehen. Der kommende Vergleich in der Landesliga ist gleichzeitig der Auftakt in heimischer Halle, wenn der AV GER Freiburg St.-Georgen im Silberberghaus aufschlagen wird. Wie es den restlichen Teams am letzten Wochenende ergangen ist unter den Spielberichten zu finden.

 

Archiv: News