13.9.17 - Startschuss in der Verbandsliga in Beuren

Erstes Spiel in der Verbandsliga führt an den Bodensee

Das erste Spiel in der Vereinsgeschichte des TTC Suggental in der Verbandsliga führt die Herren I am kommenden Samstag zum TTC Beuren a.d. Aach. Dort passiert somit Historisches, wenn sich die sechs Akteure aus dem Vorort Waldkirchs mit dem Sechsten des Vorjahres messen. Um 16 Uhr fliegen die ersten Plastikbälle der Saison über die Tische und eine erste Standortbestimmung auf einem gänzlich höheren Niveau steht an. Durch den Rückzug einiger höherklassigen Teams und Verzichte auf den Aufstieg kommt unser Verein somit in die Lage in der Verbandsliga aufzuschlagen.

Der Schwere der Aufgabe ist man sich beim Sextett durchaus bewusst, konnten sich doch über die letzten Jahre die Mehrzahl der Mannschaften nach Verlassen der Landesliga nicht in der höherklassigen Liga halten und mussten den direkten Wiederabstieg hinnehmen. Gemessen an den TTR-Werten geht die Equipe als klarer Außenseiter in die Runde und wird einige Überraschungen landen müssen, um sich die kleine Möglichkeit auf den Klassenerhalt möglichst lange zu bewahren. Durch Neuzugang Adrian Glunk konnte eine Verbesserung auf der Spitzenposition erzielt und der Abgang von Fabian Gäßler etwas abgefedert werden.

Die Frage wird mitunter auch sein wie die Mannschaft mit den Negativerlebnissen zurechtkommt, die sie über die letzten Spielzeiten in der Landesliga nicht in diesem Ausmaß gewohnt waren. Es wird viel auf den Teamspirit, den Zusammenhalt und die Widerstandsfähigkeit ankommen sich von sportlichen Tiefschlägen nicht unterkriegen zu lassen. Vor allem bei den Heimspielen im Silberberghaus möchte man in jedem Fall den treuen Zuschauern spannende Matches bieten und für tollen Sport stehen und werben. Soll die Chance auf den Verbleib in der Verbandsliga genutzt werden, führt der Weg sicherlich über die Aufeinandertreffen im Suggental, die in der Vergangenheit bekanntlich einige Prozente freisetzten.

Doch nun steht erst einmal die erste Aufgabe bei einem etablierten Team der Verbandsliga an. Selbst wird man nicht in bester Besetzung antreten können, was in dieser starken Liga wohl aber Voraussetzung sein wird, um in den Spielen Möglichkeiten auf Punkte zu haben. Mit dem Bewusstsein nur gewinnen zu können werden sich somit sechs Akteure am Samstag auf den Weg in Richtung Bodensee machen und versuchen das Maximale bei der Premiere herauszuholen.

Aktuelle TTR: Adrian (1990), Horst (1744), Michael (1696), Franz (1683), Frank (1626), Philipp (1593)


Fakten zum Gegner:

Zu Gast bei:
TTC Beuren a.d. Aach (https://www.ttc-beuren.de/)

Entfernung: Luftlinie 77 km, Anfahrt 110 km
letzte Saison: Verbandsliga Rang 6 (Bilanz 8-2-8)
bisherige Saison: -
letzter direkter Vergleich: -
letztes Spiel: -
Heimbilanz: -

Aufstellung: Rudi Stumper (1882), Len Raake (1833), Jonas Dietrich (1806), Nils Olma (1785, MF), Nikolai Grundler (1649), Julian Ruiz (1637)

beste Bilanz: -

- Mit Rudi Stumper ist ein bekannter Name des Tischtennis der Spitzenakteur des TTC. Der Vater von Ausnahmetalent Kay, der bekanntlich Nationalspieler im Nachwuchsbereich ist, schlägt seit 2015 für Beuren auf und geht in seine dritte Spielzeit. Als Führungsspieler eines jungen Teams ein wichtiger Faktor und letzte Saison mit einer ausgeglichenen Bilanz ein wichtiger Faktor für den Klassenerhalt.

- In Jan-Philip Dannegger und Stefan Klemens (jeweils TTC Singen) verlor die Mannschaft ihr hinteres Paarkreuz aus der letzten Saison. Mit Nikolai Grundler und Julian Ruiz fängt das Team den Aderlass mit zwei Akteuren auf, die aus den Herren II nach oben stoßen. Auf den Positionen hinter Stumper agieren somit nur Akteure, die in den 90er Jahren oder später geboren sind. Die Positionen eins bis vier sind unverändert.

- Len Raake ist mit seinen 17 Jahren derzeit das Aushängeschild der guten Nachwuchsarbeit in Beuren. Regelmäßige Teilnahmen bei Ranglisten auf BaWü Ebene (7. bei der BaWü Top 16 U18 im Juli) unterstreichen die stringente Entwicklung des Spielers, der sich mittlerweile im vorderen Paarkreuz beweisen darf.
Und sonst so beim TTC:

- Auch die Herren II starten am Wochenende in die neue Spielzeit. Zu Beginn steht das Auswärtsspiel beim Aufsteiger TTC Nimburg II an, die es nicht zu unterschätzen gilt. Startzeit in der Nimberghalle ist am Samstag um 18 Uhr. Mit möglichst zwei Punkten möchte das Team um Kapitän Fabian Hoch gut in die Saison starten und beweisen, dass die beiden guten Vorjahre in der Kreisklasse A kein Zufall waren.

- Im Derby gegen den SV Waldkirch II treffen die Herren III auf einen unberechenbaren und gut besetzten Kontrahenten. Ab 20 Uhr am kommenden Samstag fliegen die ersten Plastikbälle der neuen Runde für die dritte Garde in der Kreisklasse B über das Netz.

- Zudem starten am Freitagabend die Schüler II beim TTC Endingen in der Kreisklasse in die Saison und werden somit die Premiere des neuen Outfits geben. Tags darauf trifft die Jugend III auf den Gast TTSV Kenzingen II in heimischer Halle.

Archiv: News