TTC | Training und Rundenspiele

Silberberghaus

HERZLICH WILLKOMMEN!

beim TTC Suggental e.V.

Erwachsene

Die Ligeneinteilungen zur kommenden Spielzeit stehen

mehr »


Nachwuchs

Antje & Megan bei der BaWü Top 16 U15 in Stuttgart dabei

mehr »


Termine

20. Juli 2019 - Konzert der Band "Ruhetag" (Freizeitanlage) + BaWü Jahresranglistenturnier U15 in Stuttgart (Antje, Megan)

mehr »


Presse

Elztäler Wochenbericht
(4.7.19)

mehr »


 

 


Herren-Weltrangliste von TTvideos.de

Frauen-Weltrangliste von TTvideos.de

25.9.16 - Deutlicher Sieg der Herren I zum Start

9:3 Heimerfolg über Laufenburg sorgt für gelungenen Start

Mit vielen Fragezeichen starteten die Herren I am vergangenen Samstag in die neue Runde und etliche davon haben sich eindrucksvoll zu Ausrufezeichen gewandelt. Ob der holprigen Vorbereitung auf die vierte Spielzeit in der Landesliga war alles andere als klar wie der Beginn aussehen würde, doch mit einem überraschend deutlichen 9:3 Sieg über den TTC Laufenburg sicherte sich das Sextett die ersten beiden Zähler der Saison und sorgten somit für einen positiven Fingerzeig an die Konkurrenz. Gemessen an dem Testspiel vor einer Woche beim TTC Endingen war eine klare Leistungssteigerung zu erkennen von der es nun zu zehren gilt und sich über die kommenden Partien den Rhythmus zu erspielen. Der Gast hingegen enttäuschte etwas, da auch die Suggentäler mit einem deutlich engeren Match rechneten. Doch die Anerkennung mussten auch die Laufenburger zollen, dass an diesem Abend nicht mehr möglich gewesen ist.

Vor dem Spiel war klar, dass mit Michael Grundig ein Akteur der Gastgeber gehandicapt an den Tisch gehen würde, da er sich mit Knieproblemen herumplagt. Dennoch stellte er sich in den Dienst der Mannschaft und ließ sich zudem in das zweite Doppel stellen. Horst Zajonc, Fabian Gäßler, Franz Richardt und im hinteren Paarkreuz Frank Kury und Philipp Glunk komplettierten die Formation, die somit in Bestbesetzung an den Start ging. Dies galt auch für die Gäste von der Schweizer Grenze, die mit Bernhard Bürgin, Lukas Köhler, Heiko Zindel, Jürgen Müller, Salko Alajbegovic und Torsten Weierstall in das weit entfernte Suggental reisten. Aus diesem Grund gab man dem Verlegungswunsch um 90 Minuten auch gerne statt, so dass die Partie zu etwas ungewohnter Zeit um 18:30 Uhr startete.

Neu formiert ob der Blessur von Michael startete das ungleiche Duo Horst/ Fabian in ihr Spiel gegen Zindel/ Müller. Ohne jegliche Erfahrungswerte gemeinsam anzutreten war man im ersten Satz direkt im Hintertreffen und gab diesen ab. Doch die Chemie der beiden Spitzenspieler des TTC wurde nach und nach besser und sorgte für den erhofften Start. Franz/ Michael bekamen es parallel dazu mit Bürgin/ Alajbegovic zu tun. Trotz der eingeschränkten Beweglichkeit der nominellen Nummer 4 des TTC gestaltete man den Vergleich absolut offen und hatte nach zweimaligen Satzführungen im fünften Durchgang zahlreiche Chancen den Zähler zu erspielen. Doch es sollte nicht sein und das Duo auf der anderen Tischseite gewann durch eine starke Aufholjagd. Köhler/ Weierstall waren im dritten Doppel die Rivalen von Frank/ Philipp, die auch schwer zu ihrem Spiel fanden. Da dieses relativ konträr ist, war es schlussendlich nicht überraschend, dass man dem Laufenburger Duo den Punkt überlassen musste und mit einer Hypothek in die Einzel startete.

Horst bekam es dort zum Auftakt mit Köhler zu tun, was sich zu einem engen Spiel entwickeln sollte. Zwar stand am Ende ein 3:0 für die Nummer 1 des TTC, doch so deutlich war es nicht wirklich. Alle Sätze endeten mit +9, was ein klares Indiz für das nötige Fortune und Nervenstärke ist. Ungleich spannender war die Partie des Youngsters Fabian gegen den erfahrenen Recken Bürgin. Dass das im Sommer 13 Jahre alt gewordene Talent über die letzten Monate zugelegt und die nächste Stufe erreicht hat, wurde nicht zuletzt hier deutlich. Er biss sich in die Partie hinein und drehte einen Satzrückstand zu einem Vorsprung. Dennoch sollte es schlussendlich in den Entscheidungsdurchgang gehen, in dem Fabian direkt etwas wegzog. Dass sollte am Ende der entscheidende Vorsprung sein, den er knapp ins Ziel rettete und seine Farben zum ersten Mal in Führung brachte.

Diese beiden Siege waren der Vorbote für die weitere Spielentwicklung, was sich vor allem in den Spielen des mittleren Paarkreuzes bewahrheiten sollte. Ohne jeglichen Probleme konnte Franz den chancenlosen Müller bezwingen, während Michael angeschlagen Zindel kaum eine Möglichkeit ließ. Zwei schnelle Punkte, die für einen komfortablen Vorsprung sorgten und den Druck in Richtung Gäste schob, die nun unter Zugzwang gerieten. Dennoch sollte sich der Trend beim Aufeinandertreffen von Frank gegen Weierstall fortsetzen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten biss sich die Nummer 5 des TTC in den ersten Satz zurück, schnappte sich diesen und sorgte in der Folge für einen ungefährdeten Erfolg und dem 6:2. Mit etwas Trainingsrückstand galt es schließlich für Philipp gegen den unangenehmen Belagspieler Alajbegovic die Runde komplett zu machen.

Philipp traf dabei seine Offensivschläge mit guter Konstanz und konnte sich einen 2:0 Vorsprung erspielen. Anschließend teilten sich die beiden Kontrahenten jeweils die Punkte in den kommenden beiden Sätzen, so dass jeweils ein Durchgang in der Verlängerung an beide ging. Folglich stand es somit 7:2 und eine Vorentscheidung war somit nahezu gefallen. Konzentrierte und durchdachte Leistungen sorgten für diesen klaren Vorteil, den es zu veredeln galt. An diese Aufgabe machte sich Horst gegen Bürgin im Duell der beiden Spitzenspieler. Hin und her wogte dieser enge Vergleich und es war somit die Konsequenz, dass der letzte Satz entscheiden musste. Dort legte der Laufenburger einen rasanten Start hin, den Horst nicht mehr parieren konnte und somit die erste Niederlage in einem Einzelduell quittieren musste.

Doch das sollte an diesem Abend kein Problem darstellen, da Fabian und Franz mit zwei ganz klaren Siegen den völlig verdienten Sieg klar machten. Fabian gegen Köhler und Franz gegen Zindel ließen keinerlei Zweifel aufkommen und so stand am Ende ein 9:3 Erfolg, der so nicht erwartet werden konnte. Umso schöner ist solch ein Auftakt, der sicherlich auch für mehr Selbstvertrauen und Sicherheit sorgt. Tritt Fabian zudem weiterhin in dieser starken Verfassung an dürfte die Aufstellung eine weitere Stärkung für den Saisonverlauf sein, da sich der 13-Jährige im vorderen Paarkreuz sicher schnell akklimatisieren dürfte. So ist der Start mehr als nur gelungen und mit Schwung geht es nun am kommenden Samstag zum ersten Auswärtsspiel bei der TUS Teningen. Wie es den restlichen Teams des TTC am ersten großen Wochenende erging, könnt ihr unter den Spielberichten lesen.

(Fotos folgen wieder bei den kommenden Begegnungen)

Index Pop Up

TTC Ruhetag 2019

 

 

Die Chinesen imitieren mich mit raus­ge­strecktem Hintern.
Timo Boll

TTC beim Verbandstag des STTV

Am 29. Juni fand in Gaggenau-Ottenau der turnusmäßige...

"Ruhetag" in concert

Am Samstag, den 28. Juli ab 19 Uhr trat die Band "Ruhetag" in der Freizeitanlage auf. Zum zweiten Mal nach 2016 heizten die fünf Bandmitglieder...

Tour de Waldkirch

Als weitere Veranstaltung im Zuge der Heimattage 2018 richtete der TTC gemeinsam mit dem Musikverein die Station der "Tour de Waldkirch" im Suggental...

Bezirkspokalsieger

Am Mittwoch, den 20. Juni, kürten sich die Jugend I zum Bezirkspokalsieger. In der Emmendinger Hermann-Günth-Halle wurde das Endspiel...

Adventscafé

Am vergangenen Sonntag fand im Silberberghaus die alljährliche kleine Nikolausfeier statt. Für den Nachwuchs im Suggental die Gelegenheit...

Silbersteig

Am vergangenen Sonntag, den 13. Mai, wurde im Suggental im Zuge der Heimattage 2018 der neu gestaltete Silbersteig (Themenwanderweg zur Geschichte des Bergbaus) ...

Saisonanalyse

In geselliger Runde lud der TTC am Freitag, den 27. April, eine Woche nach Abschluss der regulären Runde, zum Verweilen und Analysieren der vergangenen Runde...

50 Jahre TTC

Nun ist es soweit und der Menüpunkt zum Jubiläum ist unter "Berichte" einzusehen. Dort kann der feierliche Tag noch einmal in Erinnerung gerufen werden...

Cookies erleichtern die Bereitstellung der TTC Suggental-Website. Mit der Nutzung der Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok