30.4.17 - Adrian Glunk kommt, Fabian Gäßler geht

Der 21-jährige stößt von der FT V. 1844 Freiburg zum TTC – Fabian zieht es nach Hohberg

Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison und so kommen die Personalplanungen bereits kurz nach der abgeschlossenen Runde ins laufen. Dabei ist die Veränderung beim TTC bemerkenswert und auch einschneidend. Während Nachwuchstalent Fabian Gäßler den Verein nach zwei Jahren in Richtung TTSF Hohberg verlässt, stößt mit Adrian Glunk ein neue Nummer 1 in das Suggental und sorgt somit für Aufsehen im Bezirk.

Der jüngere Bruder des zweiten Vorsitzenden Philipp wechselt aus der Regionalliga von der FT V. 1844 Freiburg in den Vorort Waldkirchs. Bereits seit einiger Zeit unterstützt er seinen neuen Verein im Nachwuchsbereich und fungiert als Übungsleiter. Aufgrund der beruflichen Ausbildung wird es Adrian nicht mehr möglich sein den zeitlichen Aufwand aufzubringen, um weiterhin für sein aktuelles Team aufzuschlagen. In der abgelaufenen Runde gehörte er hierbei zum Stamm der ersten Mannschaft und somit zu dem Sextett, das regional am höchsten aufschlug. Am letzten Wochenende wurde er beim letzten Saisonspiel gegen Meister TTC Wöschbach offiziell nach fünf Jahren im Klub verabschiedet.

Für den TTC ist die Verpflichtung des neuen Spitzenspielers der Herren I ein Glücksfall, nachdem feststeht, dass Fabian Gäßler das Suggental nach zwei Spielzeiten verlassen wird. Aufgrund der besseren Aufstiegschancen und Entwicklungsmöglichkeiten zieht es den 13-jährigen in die Ortenau. Mit je einer Mannschaft in der Baden-, Verbands- und Landesliga sind die Hohberger in der kommenden Runde sehr breit auf hohem Niveau aufgestellt und diese Situation möchte sich das Nachwuchstalent zu Nutze machen.

Fabian absolvierte seine ersten beiden Jahre im Erwachsenenbereich mit Bravour und konnte über diesen Zeitraum deutliche Entwicklungssprünge machen, was u.a. auch die Aufstellung als Nummer 1 verdeutlichte. Wiederholt positive Bilanzen zeugen von einem gelungenen Übergang aus dem Nachwuchsbereich. Der TTC wünscht ihm für seinen sportlichen Werdegang alles Gute und bedankt sich für die erfolgreiche Zeit im Suggental. Teilnahmen bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler, sowie der DTTB Top 48 U15 und der Gesamtsieg bei der BaWü Top 16 U15 fallen in die beiden Jahre als Suggentäler.

Zweifellos kommt mit Adrian noch einmal eine höhere Qualität in den Verein und er möchte somit auch dazu beitragen seine Vereinskollegen in der Zukunft davon profitieren zu lassen. Mit dem TTC Suggental wird dies seine vierte Station, nachdem er 2003 beim TV Denzlingen als Siebenjähriger begann Tischtennis zu spielen. Es folgten von 2007 bis 2012 fünf Jahre bei der DJK Offenburg bevor die bereits angesprochene Zeit in Freiburg kam. Viele Jahre Tischtennissport, die für das Ausnahmetalent etliche Erfolge bereit hielt.

Schon in seinen ersten Jahren wurde deutlich über was für ein Talent Adrian verfügt. Der Wechsel nach Offenburg (gemeinsam mit Philipp) war dabei folgerichtig und so kam er bereits als 11-jähriger dazu Stammspieler in der Landesliga der Jungen zu sein. Selbst seine ersten Meriten in der Verbandsliga bei den Erwachsenen konnte er sich dort schon verdienen. Jahr für Jahr ging die Entwicklung voran und bereits 09/10 absolvierte er seine erste komplette Saison in der Badenliga im Erwachsenenbereich. Erste Einsätze in der Oberliga sollten folgen. Dort war er in seinen beiden letzten Spielzeiten auch fest eingesetzt bevor es ihn mit 16 Jahren wieder näher an seine Heimat Denzlingen verschlug.

Bei der FT V. 1844 Freiburg wurde er zum festen Bestandteil der Herren II und schlug die ersten Jahre als Stammspieler in der Baden- und Verbandsliga auf. Im März 2015 folgte dann der erste Einsatz in der Regionalliga zudem dann weitere hinzukommen sollten. In der nun abgelaufenen Saison gehörte er der festen Rotation an und bewies mit einer nahezu ausgeglichenen Bilanz seine Klasse. Im Rückblick stellt dies ohne Zweifel in jungen Jahren einen rasanten Karriereverlauf dar.

Neben vielen Meisterschaften und Aufstiegen, sowie herausragenden Bilanzen in vorderen Paarkreuzen, war das Erringen der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend im Juni 2013, u.a. an der Seite seines langjährigen Mannschaftskollegen Lukas Luchner, der wohl größte Erfolg. Im selben Jahr gewann er auch die BaWü Top 24 Rangliste U18. Neben diversen weiteren Podesträngen auf südbadischer Ebene war die Baden-Württembergische Doppelmeisterschaft U13 mit Aljoscha Gühr ein weiterer Höhepunkt. In jungen Jahren kam er bereits zu der Ehrenmedaille der Stadt Offenburg für seine sportlichen Leistungen, als auch zur goldenen Jugendurkunde der FT V. 1844 Freiburg. 

Wir heißen Adrian nun auch als vollwertiges Klubmitglied willkommen und wünschen ihm für seine Zeit im TTC Dress viele sportliche Erfolge.

 

Archiv: News