3.4.17 - Zweiter Platz im Pokal für die Herren I

Niederlage gegen Auggen und Sieg über Denzlingen

Am spielfreien Wochenende stand für ein Trio der Herren I die Pokalendrunde auf dem Programm. Fabian Gäßler, Horst Zajonc und Michael Grundig machten sich am Samstag auf den Weg nach Müllheim um die Konkurrenz bei den Herren A zu bestreiten. Nachdem der TTC Weisweil seine Teilnahme aufgrund eines Doppelspieltags in der Verbandsliga absagen musste, wurde der Sieger unter dem Badenligist TTV Auggen, dem TV Denzlingen und unserem Team ermittelt. Dabei wurden insgesamt drei Partien absolviert, im Modus "Jeder gegen Jeden".

Das erste Match war dabei gleich gegen den großen Favoriten aus dem Markgräflerland. Dieser trat mit Peierre Kolbinger, Mathias Kolbinger und Patryk Lauth auch in einer starken Formation an und machte damit klar über wen der Titel an diesem Tag führen sollte. Horst verkaufte sich nach einem verschlafenen Start gegen Pierre Kolbinger äußerst teuer und konnte von den folgenden drei engen Sätzen aber nur einen für sich entscheiden. Der 1:3 Niederlage folgte eine ganz starke Partie des Juniors. Fabian entzauberte Mathias Kolbinger nach allen Regeln der Kunst und legte den Grundstein zu seinem 3:0 Erfolg im ersten Satz, den er in der Verlängerung gewinnen konnte. Michael wehrte sich gegen Lauth ebenfalls so gut es ging, doch der Kontrahent ließ keinen Satzgewinn zu, so dass es mit einem Rückstand in das Doppel ging.

Zuletzt hatten Horst/ Michael immer wieder Probleme, doch diesmal gelang wieder eine starke Performance. P. Kolbinger/ Lauth hatten große Arbeit zu verrichten und schafften es dabei aus Suggentäler Sicht leider einen 0:2 Rückstand zu drehen. Mit diesem möglichen Erfolg wäre man wieder voll im Rennen gewesen, doch so war mehr oder weniger eine Vorentscheidung gefallen. Fabian hatte gegen Pierre Kolbinger keine Möglichkeit auf einen weiteren Punktgewinn und so entschied der TTV Auggen den ersten Vergleich an diesem Tag mit 4:1 für sich. Dennoch stand eine gute Leistung des TTC Trios, das direkt im Anschluss gegen den Ligakontrahenten aus Denzlingen ran durfte.

Dort begann das Geschehen mit dem Aufeinandertreffen zwischen Fabian und Gunnar Weidner. Gegen das unangenehme Spiel des formstarken Denzlingers musste sich der 13-jährige erst einmal zurecht finden. Er geriet gleich doppelt in Rückstand, was ihn aber nicht davon abhielt am Ende das Spiel dennoch zu gewinnen und den wichtigen ersten Punkt beizusteuern. "Zisch" hatte es mit Spitzenspieler Martin Frey zu tun, der schnell in Führung ging und dann zu kämpfen hatte. Drei enge Durchgänge sollten folgen, wovon der TTC'ler leider nur einen gewinnen konnte. Da war in einem anspruchsvollen Spiel mehr drin, aber die Ausgangssituation verschlechterte sich nur bedingt. Horst bekam es mit Jochen Müller zu tun, der die klare Außenseiterolle inne hatte. Doch aus dieser spielte der Akteur aus dem hinteren Paarkreuz prächtig auf, verpasste es jedoch die wohl einzigartigen Möglichkeiten zu nutzen.

Wiederholt vergab er Satzbälle und konnte daher aus drei Sätzen in der Verlängerung nur einen gewinnen. Das war schlussendlich auch entscheidend, da Horst in der Folge den vierten Durchgang nutzte um gegen einen überraschend starken Konkurrenten seine Farben wieder in Führung zu bringen. Im Doppel nahmen Horst/ Michael gegen Frey/ Weidner einen erneuten Anlauf und konnten dabei ihre Tagesbilanz ausgleichen. Nach einem Rückstand kamen sie besser in das Match und sicherten sich in abgeklärter Manier drei Durchgänge in Folge. Mit einem äußerst effektiven und fast fehlerfreien Spiel machte der Junior gegen Frey den Deckel drauf. Er krönte seine gute Form mit einem nicht für möglich gehalten 3:0 und ließ nahezu gar nichts zu.

Damit endetete der Pokalwettbewerb mit einem 4:1 Erfolg über den TV Denzlingen und somit dem zweiten Platz. Dabei waren etliche Duelle, die gut und gerne auch in eine andere Richtung hätten tendieren können. Doch unter dem Strich steht ein verdienter zweiter Platz, der vor dem letzten Doppelspieltag noch einmal für gute Spielpraxis sorgte. Mit einem klaren 4:0 über Denzlingen sicherte sich Auggen erwartungsgemäß den Titel. Wie es den zahlreichen anderen teams des TTC am vergangenen Wochenende erging lesen sie unter Spielberichte.

Archiv: News