29.3.17 - Pokalendrunde in Müllheim steht an

Herren I als einer von drei Teilnehmern im A-Pokal

Das letzte Wochenende der Rückserie im Blick und nicht mehr weit entfernt, steht für die Herren I am Samstag zuvor noch die Pokalendrunde in Müllheim an. Wie gewohnt führt der Weg für diesen Wettbewerb gen Süden und es gilt die Bezirksmeister in den Klassen A-D zu finden. Nach einem Jahr Pause hat sich das Team der Landesliga mit einem 4:2 Erfolg im Viertelfinale über den ersatzgeschwächten Verbandsligist TTSV Kenzingen wieder für den Finaltag qualifiziert. Durch die Absage des TTC Weisweil wird der A-Pokal unter drei Mannschaften ausgespielt. Die Konkurrenz wird somit der bereits abgestiegene Badenligist TTV Auggen und Ligakonkurrent TV Denzlingen sein.

In welcher genauen Zusammensetzung der TTC in das Rennen geht ist derzeit noch offen, jedoch möchte man sich gut es geht verkaufen und auch gegen die scheinbare Übermacht aus dem Markgräflerland dagegen halten. U.a. Pierre Kolbinger und Lukas Hudec dürften schier unüberwindbare Hürden darstellen, doch jede Partie muss erst einmal gespielt werden. Los geht das Turnier um 11 Uhr gegen eben jenen Rivalen aus Auggen. Anschließend folgt das Match gegen den TV Denzlingen um den alten und neuen Baden-Württembergischen Doppelmeister AK Ü60, Martin Frey. Zum Abschluss findet der noch ausstehende Vergleich ohne Suggentäler Beteiligung statt.

Die vier Pokalsieger der jeweiligen Konkurrenzen sind zudem für die Südbadische Pokalendrunde am 23. April in Haslach i.K. qualifiziert. Sicherlich ein Anreiz für alle Teilnehmer, neben der Tatsache sich zum Sieger im Bezirk zu küren. Die Herren II verpassten das Erreichen des Halbfinals, nachdem man im Dezember in einer umkämpften Partie dem FSC Biengen im Achtelfinale unterlag. Dasselbe Schicksal erlitt auch die dritte Formation, die sich in der Runde zuvor der SPVGG Alemannia Müllheim beugen musste. Im Nachwuchsbereich sind mit der Jugend I (Viertelfinale A-Pokal) und den beiden Mini-Teams (jeweils Halbfinale) noch drei Mannschaften vertreten.

Fernab des Pokalgeschehens gilt es für die Herren II am Freitag beim Gastspiel in Bahlingen den Relegationsplatz zur Bezirksklasse zu verteidigen. Beim Tabellenletzten möchte man die zwei Punkte einfahren, so dass am letzten Spieltag ein Remis in Köndringen genügen würde, um am 29. April in Kollnau mit dabei zu sein. Dort steigt die Auf- & Abstiegsrunde zur Landesliga, Bezirksklasse und Kreisklasse A. Die Herren III möchten den designierten Meister TV Denzlingen III in der Kreisklasse B ärgern und die Entscheidung bezüglich Rang 1 mit einem guten Ergebnis noch einmal vertagen. Ganz andere Ziele hat die vierte Garde, die bereits mit einem Punktgewinn über Schlusslicht SV BW Wiehre-Freiburg VI den Meistertitel in der Kreisklasse D sicher hätte. Alle drei Jugendteams möchten außerdem bei ihren Spielen den guten Eindruck der letzten Partien fortsetzen und sich jeweils den zweiten Platz in ihrer Liga absichern.

 

Archiv: News