50 Jahre TTC

50 Jahre TTC - ein Rückblick auf fünf Jahrzehnte

Am 18. Juni 2016 war es soweit, der TTC feierte sein lange erwartetes und mindestens ebenso lange geplantes 50-jährige Vereinsbestehen. Eingeladen wurde die zahlreichen Gäste zu einem Festbankett, das von Unterhaltung, Ehrungen und Grußworten umrahmt wurde und somit für einen äußerst kurzweiligen Abend sorgte. Alle Beteiligten waren sich einig, dass diese Honorierung von fünf Jahrzehnten Tischtennis im Suggental der geeignete Weg war, um auf diese bewegende Zeitspanne zurückzublicken. Der Höhepunkt des Abends war die Ernennung zweier neuer Ehrenmitglieder mit Peter Wisser und Bernhard Dorer, die für ihr langjähriges Engagement für den Verein von den ersten beiden Vorsitzenden Iris Holderer und Philipp Glunk ausgezeichnet wurden.

Erfreut nahm die Vorstandschaft zur Kenntnis, dass neben den Mitgliedern, einigen langjährigen aktiven Spielern und den anwesenden Vertretern der Sponsoren und befreundeten Vereinen auch zwei Ehren-, sowie vier Gründungsmitglieder zugegen waren und der Einladung folgten. Selbstverständlich wurden die Anwesenden der Politik, des Ortschaftsrats, der Presse und des Verbandes explizit begrüßt. So waren mit dem Oberbürgermeister Roman Götzmann, dem Oberbürgermeister a.D. Richard Leibinger, der Ortsvorsteherin Barbara Kusz, dem Bundestagsabgeordneten Peter Weiß, den beiden Landtagsabgeordneten Sabine Wölfle und Alexander Schoch und dem Jugendwart des Bezirks Breisgau und gleichzeitig Vizepräsident des südbadischen Tischtennisverbandes Enar Soeder zahlreiche Gäste in das Silberberghaus gekommen, um dieses Jubiläum mit dem TTC zu begehen. Insgesamt über 140 Personen besuchten das Silberberghaus an diesem speziellen Tag.

Begleitet wurde der Abend von Bernd Zickgraf (Schulleiter des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Waldkirch), dessen Frau Dagmar und der gemeinsamen Tochter Mara. Das musisch talentierte Trio sorgte vorwiegend mit Klängen der klassischen Musik, die hauptsächlich mit der Geige gespielt wurden, für willkommene Abwechslung. Zudem trat auch die Showtanzgruppe des Gymnasiums auf und lieferte für die etwas spektakulärere Untermalung des Programms. Zu Beginn stand jedoch der Sektempfang, der für reges Treiben sorgte. Mit der Begrüßungsrede der ersten Vorsitzenden Iris Holderer startete der offizielle Teil des Jubiläums. Neben den bereits erwähnten Worten an die Gäste wurde insbesondere Agnes Klimmek hervorgehoben, die Witwe des Vereinsgründers Leonhard Klimmek. Gemeinsam mit Josef "Sepp" Schill war er der Initiator des TTC Suggental e.V. und rief den Klub 1966 ins Leben, worauf Iris mit dementsprechenden Worten Bezug nahm.

Mehr als 376 Einwohner habe der kleinste Ortsteil zu bieten, der durch sein pulsierendes Vereinsleben besteche und nie ruhe, so die Worte der ersten Vorsitzenden. Mit Dankesworten an die Helfer der Feuerwehr Suggental, die an der Theke für die Verpflegung zuständig waren, Linda Kaszuba, die den Abend mit ihrer Kamera festhielt und an die zahlreichen Sponsoren für die Festschrift setzte sich die Rede fort. Mit dem Hinweis auf das ausgelegte Programm und die Pause, die durch das Essen des Hotel Restaurants Suggenbad schmackhaft gemacht wurde, übergab Iris das Wort an die langjährige Vereinsspitze Willi Kury, der die ein oder andere unterhaltsame Anekdote zum Besten gab. Einleitend gab er als Hausmeister des Geschwister-Scholl-Gymnasiums auch den Startschuss für die erste Einlage der Showtanzgruppe.

Anschließend standen die Grußworte an, die zu Beginn Oberbürgermeister Roman Götzmann im Namen der Stadt Waldkirch überbrachte und vor allem die Strahlkraft des Vereins und den Einsatz in Sachen Jugendarbeit herausstellte. Es folgten die Glückwünsche der Barbara Kusz, die in ihrer Rede Bezug auf die hohe Mitgliederzahl und die Bedeutung des Vereins innerhalb der Ortsgemeinschaft nahm. Über die Region bekannt sei das Suggental mittlerweile mitunter durch den TTC. Mit Enar Soeder überbrachte der stellvertretende Vorsitzende des südbadischen Tischtennisverbandes die Worte an den TTC und überreichte zudem ein kleines Geschenk in Form eines Präsenttellers. Ein Appell richtete er an die Stadt, die einen Sport wie er Tischtennis darstellt in jeglicher Form positiv gegenüber stehen sollte. Das Engagement im Nachwuchsbereich, das er als beispielhaft titulierte, gilt es hierbei zu honorieren und das Möglichste zu tun dem Klub unterstützend beiseite zu stehen. Repräsentativ für die anwesenden Politiker sprach der Bundestagsabgeordnete Peter Weiß zum Abschluss die Glückwünsche aus und spann den Bogen hierbei in sein Arbeitsfeld, wo "Ping Pong" auch an der Tagesordnung sei. Dabei erwähnte er zudem das hohe Gut des Ehrenamts, das jeden Klub am Leben erhalte.

Mit Otmar Ambs von der Tischtennisabteilung des FC Kollnau, als auch Gabriel Neumaier vom TTC Elzach überbrachten auch zwei Vertreter langjähriger befreundeter Vereine vor der Pause die Glückwünsche. Das Urgestein des Kollnauer Tischtennis erzählte hierbei so manch unterhaltsame Anekdote aus seinen vielen Vergleichen mit dem Ortsnachbarn. Zudem waren auch Abordnungen des FC Buchholz, des TTC Glottertal und der Tischtennissparte des SV Waldkirch vor Ort um mit dem TTC zu feiern. Für die Vereinsgemeinschaft traten Narrenvogt Heinrich Ruff und vom Kirchenchor Susanne Resch an das Rednerpult und überreichten das Präsent. Nach den zahlreichen Gastauftritten und einem der Stücke der Familie Zickgraf stand daraufhin die größere Pause an, die neben dem Essen auch zum Begutachten der vielen Ausstellungsstücke genutzt wurde. So waren u.a. zahlreiche alte Fotos, längst in Vergessenheit geratene Spielerpässe und Trainingsanzüge in der Halle passend vom Organisationsteam angebracht worden.
Nach der Stärkung ergriff Iris Holderer wieder das Wort, um mit den Ehrungen fortzufahren, die einigen (ehemaligen) aktiven Spielern verliehen wurden. Für über 40 Jahre als TTC-Mitglied wurden Peter Wisser, Bernhard Dorer, Franz Ruff, Klaus Birkle, Hans-Joachim Saier, Albert Drayer und Heinrich Ruff von Enar Soeder mit den passenden Urkunden bedacht. Ebenfalls zu Ehren kamen Willi Kury und Martin Kury, die über viele Jahre die Geschicke des Klubs leiteten. Für langjährige Tätigkeit als Führungskraft des TTC erhielten Willi (14 Jahre) und Martin (10 Jahre) die Ehrenurkunde des Südbadischen Tischtennisverbandes überreicht. Bevor der Höhepunkt des Abends anstand würdigten Iris Holderer und Philipp Glunk die beiden engagierten Nachwuchstrainer Berthold Streifeneder und Frank Kury, die mit einem Präsent für ihre Arbeit bedacht wurden.

Zum Abschluss war die Überraschung bei Peter Wisser (48 Jahre aktiv) und Bernhard Dorer (47 Jahre aktiv und 14 Jahre Kassenwart) groß, als sie noch einmal den Weg nach vorne antreten mussten. Das nicht weg zu denkende Duo wurde für ihren langen Werdegang im Klub zu Ehrenmitgliedern ernannt, was beide sichtlich erstaunt zurückließ. In seinen 50 Jahren Vereinsgeschichte sind Peter und Bernhard somit die Mitglieder sieben und acht, die in diesen erlauchten Kreis aufgestiegen sind und zweifellos als Institutionen gelten. Mit einem letzten Stück der Familie Zickgraf und einem weiteren Auftritt der Showtanzgruppe fand der offizielle Teil langsam sein Ende. Mit Danksagungen an alle Gäste und speziell dem Organisationsteam beendete die erste Vorsitzende ihren Part, wobei sie anschließend selbst noch Dank erfuhr für die gesamten Mühen rund um das Jubiläum. Willi Kury nahm sich dieser Sache an und dankte Iris ausdrücklich für die hervorragende Arbeit, die solch einen gelungenen Abend erst ermöglichte.

Im Anschluss an den offiziellen Teil wurden viele Erlebnisse noch einmal thematisiert und die Gäste tauschten sich noch lange rege zu fünf Jahrzehnten Tischtennis im Suggental aus. Alte Bekannte, die den Weg nach vielen Jahren wieder in das Elztal auf sich nahmen, waren hierbei natürlich die gefragtesten Personen. Die Organisatoren und Verantwortlichen waren sich einig, dass sich die viele Arbeit, die im Spätjahr 2015 aufgenommen wurde, völlig ausgezahlt habe und die unzähligen Stunden gerne investiert wurden. Dazu gehörte neben der Realisierung des eigentlichen Festtags und der Umgestaltung der Website vor allem der erhöhte Aufwand für die Festschrift, die mit Fotos und zahlreichen Berichten die Vereinsgeschichte Revue passieren lässt. Hierzu gehörte neben der Sponsorenakquise der Termin mit dem Fotostudio Susanne Ganter, die für ausgezeichnete Ablichtungen sorgte und vor allem die Recherche und Sichtung, von zahlreichen zusammen getragenen Dokumenten und Artikeln. Hauptsächlich verantwortlich für das Gelingen dieses Jubiläums war das Trio bestehend aus Iris Holderer, Willi Kury und Fabian Hoch. Damit nicht nur Erinnerungen an diesen Tag bestehen, ließ man sämtliche Zeitungsberichte in ein Passepartout einrahmen, das nun die Josef-Schill-Stube schmückt.



















Am Tag zuvor veranstaltete der Klub in Gedenken für die verstorbenen Mitglieder einen Gottesdienst in der Suggentäler Kirche Mariä Heimsuchung. Untermalt wurde der stimmige Gottesdienst von der angeleiteten Bläserkapelle von Alois Ruf und Fürbitten der TTC-Kids. Nach dem Ende der von Pfarrer Nelson Ribeiro gehaltenen Andacht fand anschließend vor der Kirche ein kleiner Empfang für die Besucher statt. Schnell wurde klar, dass diese Veranstaltung äußerst positiv im Ort wahrgenommen wurde und der gelungene Auftakt in das Jubiläumswochenende darstellte. Der ursprünglich für den Mittag geplante Kindertag in der Freizeitanlage musste aufgrund des schlechten Wetters abgesagt werden und fand daher erst am 30. Juli statt.

Durch die vielen Sponsoren wurde es ermöglicht die Festschrift im gesamten Ort kostenfrei auszugeben und allen Einwohnern des Suggentals Einblick in die Geschichte zu geben. Hierbei gilt noch einmal der Dank an alle Gönner des TTC, die zu diesem runden Überblick der Vereinsgeschichte beigetragen haben. Auf knapp 70 Seiten wird das Geschehen des vergangenen halben Jahrhunderts rund um den TTC näher beleuchtet und dargestellt. Zudem steht diese auch als eBook (siehe unten) zur Verfügung. In A5 Größe sind u.a. zahlreiche Fotos, eine aufbereitete Chronik, kurzweilige Anekdoten und viele weitere interessante Informationen festgehalten. Bei Interesse an solch einem Exemplar einfach eine Mail an die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden oder unseren Schriftführer Fabian Hoch direkt kontaktieren.


Presse:

Badische Zeitung - 16. Juni 2016 --> hier
Elztäler Wochenbericht - 16. Juni 2016 --> hier
Badische Zeitung - 21. Juni 2016 --> hier
Elztäler Wochenbericht - 23. Juni 2016 --> hier
Elztäler Wochenbericht - 30. Juni 2016 --> hier


Festschrift als eBook:TTC E Book

Fotos:
Neben den ausgewählten Bildern gibt es im internen Bereich 276 Fotos zum Jubiläum. Hier gilt es sich einfach zu registrieren oder mit dem bestehenden Login anzumelden. Hier kommt ihr zu den Fotos.