TTC Header top

24.1.20 - Antje räumt bei der zweiten Rangliste ab

Sechs TTC'ler in der A-Gruppe/ Antje gewinnt mit nur einer Niederlage

Am letzten Wochenende, 18./ 19. Januar, fand in Müllheim die zweite Bezirksrangliste im Nachwuchsbereich statt. Dabei fungierte die heimische SpVgg Alemannia als Gastgeber, die nach etlichen Jahren den TTC Emmendingen ablösten und Anfang Januar die Nachwuchsspieler im Markgräflerland begrüßen durften. Der TTC war am Sonntag mit zehn Spielern vertreten, nachdem die Teilnehmer für den Samstag kurzfristig absagen mussten. Ein halbes Dutzend dieser TTC'ler schlug hierbei in der A-Gruppe auf, während Leoni (B), Megan (C), Elias (E) und Theo (G) über weitere Gruppen verteilt waren. Geleitet wurden die beiden Tage von Bezirksjugendwart Tobias Kern.

Durch große Gruppen mit bis zu zehn (!) Spieler/ innen zog sich der Verlauf des zweiten Spieltages enorm in die Länge und neben spielerischer Klasse war auch die mentale Komponente ausschlaggebend. Unter der Leitung von Jugendwart Adrian Glunk reiste die Crew des TTC am frühen Sonntagmorgen gen Süden. Mit der Unterstützung einiger Betreuer galt es für die zehn Nachwuchshoffnungen möglichst gute Resultate zu erzielen.

Für Theo endete der Tag auf dem zweiten Rang, nachdem er sich eine ordentliche 5:3 Bilanz erspielen konnte und sich in dem dichten Feld seiner Gruppe vorne einreihen konnte. Elias, erneut in E aufschlagend, bliebt etwas hinter den Erwartungen zurück und konnte von seinen sechs Spielen nur zwei gewinnen. Dennoch wird er auch bei der letzten Runde in dieser Gruppe vertreten sein. Die Anstrengungen vom Vortag schien Megan am Sonntag etwas zu spüren, nachdem sie am Samstag den ganzen Tag auf den Beinen war. Bei ihrer erstmaligen Teilnahme im Bezirk Breisgau wurde sie in ihrer Gruppe mit einer 4:3 Bilanz Vierte. Gegen die überwiegend männliche Konkurrenz tat sich die 13-jährige etwas schwer und wird somit auch im März in der C-Gruppe mit dabei sein.

Knapp positiv spielte auch Leoni, deren Einzel gegen Angstgegnerin Shania Schanzlin (TTC Forchheim) jedoch nicht in die Wertung floss, da diese verletzt aufgeben musste. Zum ersten Mal gewann Leoni gegen die unangenehme Abwehrspielerin, so dass eine 4:3 Statistik stand, die lediglich mit 3:3 gewertet wurde. U.a. bekam sie es mit dem peruanischen Nachwuchsspieler Juan Carlos Moreno Castillo zu tun, der für einige Monate unter der Obhut des TTV Auggen stehen und in Deutschland trainieren und spielen wird.

Die zehn Teilnehmer der "Königsgruppe" bestanden lediglich aus drei Vereinen. Neben den sechs Suggentälern waren zudem drei Akteure der FT V. 1844 Freiburg dabei, sowie Masino Schober vom SV Kirchzarten. Vorab war mit einer hohen Leistungsdichte zu rechnen, was sich schlussendlich auch bewahrheiten sollte. Zwischen dem zweiten und neunten Platz lagen lediglich drei Siege. Von den neun Konkurrenten löste sich Antje eindrucksvoll und bestätigte einmal mehr ihre derzeit ausgezeichnete Verfassung. Nachdem sie am Vortag nur knapp die KO-Runde bei den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften verpasste, spielte sie am Sonntag groß auf. Von den neuen Partien gewann sie acht Duelle und positionierte sich somit ganz vorne. Nur gegen Niklas hatte sie in vier Sätzen das Nachsehen, während sie die engen Partien gegen Sebastian Schönstedt, Timm Nagel und ihre Schwester Finnja über den Entscheidungsdurchgang gewinnen konnte.

Hinter ihr positionierte sich das Trio der FT V. 1844 Freiburg, das einheitlich eine 6:3 Bilanz erspielte. Mit einer knapp positiven Bilanz reihte sich Florian auf Rang 5 ein, der neben der Niederlage gegen Antje, auch gegen Niklas verlor und u.a. Finnja, Marian und Luca schlug. Bei einer 4:5 Bilanz landete Niklas, der nicht seinen besten Tag erwischte und sich im Mittelfeld einreihte. Finnja und Marian blieben ebenfalls hinter ihren Möglichkeiten (jeweils 3:6), während Luca der Trainingsrückstand anzumerken war. Nur im Spiel gegen Finnja blieb dieser siegreich und musste somit den Abstieg in die B-Gruppe verkraften.

Nachdem die zweite von drei Runden absolviert ist, steht am 7./ 8. März noch die letzte Auflage in Freiburg-Rieselfeld an. Dort werden die Nachwuchsspieler noch einmal an die Tische gebeten und spielen hierbei auch um die Tickets für die Rangliste auf südbadischer Ebene. Dabei treten fünf Akteure des TTC erneut in der A-Gruppe an. Gekürt werden ebenfalls noch die beiden Gesamtsieger über alle drei Ranglisten hinweg, so dass es noch einmal darum gehen wird sich in guter Form zu beweisen.


Ergebnisse der zweiten Bezirksrangliste (Sonntag)


 

TTC rechts 1

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung der TTC Suggental-Website. Mit der Nutzung der Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.