TTC Header top

3.12.19 - Der letzte reguläre Spieltag steht an

Herren I & II mehrfach am Tisch

Zum Ende der Hinserie heißt es für die beiden ersten Herrenteams noch einmal die letzten Reserven zu mobilisieren. Während die Erste gleich dreifach (!) an die Tische geht, heißt es auch für die Reserve am Donnerstag und Freitag doppelt anzutreten. Vor dem abschließenden Wochenende Mitte Dezember steht somit noch einmal ein herausfordernder Spieltag an. 

Herren I:
Vor dem wohl herausforderndsten Wochenende stehen die Herren I, das bereits ein Vorprogramm bereithält. Am Donnerstagabend reist ein Trio nach Weisweil, um sich im Viertelfinale des A-Pokals mit den Rheinwäldern zu messen. Dort möchte man es der Reserve gleichtun und ebenfalls in das Final Four einziehen. Diese Partie ist zudem die Generalprobe für den darauffolgenden Samstag, wenn das Ligaspiel an selber Stelle steigen wird. Dann wird die Spieleranzahl angehoben und verdoppelt und ein enger Vergleich erwartet, der in den letzten Jahren regelmäßig zu bestaunen war. Etwas unerwartet rangiert der TTC Weisweil knapp über der Abstiegszone, nachdem man durch den personellen Aderlass nicht mehr in die Nähe des letztjährigen zweiten Platzes kommt und einige enge Spiele knapp verloren geben musste. Dennoch besitzen die Gastgeber ein starkes Team, das von Spitzenspieler Björn Jakob (13:1 - Ligaspitze) und Mattias Engler (8:6) angeführt wird. Zudem besitzt das Team unangenehme Spielweisen von Christian Schanzlin und Marco Fehrenbach, die in der Mitte ebenfalls respektable Bilanzen aufweisen. Um 18:30 Uhr startet der Vergleich der beiden angestammten Landesligateams, der durchaus als hohe Hürde bezeichnet werden kann. Ziel ist in jedem Fall etwas Zählbares, um die Tabellenführung zu verteidigen.
Das Topspiel der wohl beiden besten Mannschaften der Liga steigt bereits wenige Stunden später, wenn die Reise zu der FT V. 1844 Freiburg IV geht, der aktuell der ärgste Verfolger des TTC ist und zwei Minuspunkte dahinter liegt. Die verlegte Partie aus dem November dürfte ebenfalls ein enges Match versprechen, zumal sich die Herren I regelmäßig etwas schwerer gegen den Rivalen aus Freiburg tut. Dieser tritt am Wochenende ebenfalls doppelt an, da am Freitagabend noch die Pflichtaufgabe gegen den TV Denzlingen bevorsteht. Angeführt von den drei Spitzenspielern Stefan Kneisel (10:4), Michael Kuder (6:8) und Daniel Siegele (10:3) wird das Team der FT von dem gewaltigen Pool an talentierten Akteuren ergänzt und liegt erwartungsgemäß auf den vorderen Rängen. Bereits um 10 Uhr geht es am Sonntagvormittag im FT-Sportpark los, wenn sicherlich die Entscheidung zur Herbstmeisterschaft fallen wird. Voraussichtlich wird der TTC in beiden Partien in bester Besetzung antreten können. Spannend wird zu sehen sein inwieweit man diese beiden schwierigen Auswärtsaufgaben bewältigen wird.

Herren II:
Die Reserve steht mit dem Doppelspieltag am Donnerstag und Freitag vor den letzten beiden Vergleichen der Hinserie und möchte natürlich die optimale Bilanz aufrechterhalten. Mit momentan 16:0 thront das Team ganz oben in der Kreisklasse A II und hat damit den Aufstieg in die Bezirksklasse fest im Visier. Zur ungewohnten Zeit unter der Woche empfängt das Sextett die Gäste vom TLV Simonswald, die derzeit auf dem Relegationsrang zur B-Klasse stehen. Somit ist für den ersten Rivalen jeder einzelne Zähler wichtig, um ggf. auch beim Spielverhältnis, das bei Punktgleichheit entscheidet, gut dazustehen. Als klarer Außenseiter reist die Mannschaft um Spitzenspieler Reiner Hagemann in das Silberberghaus an und dürfte hierbei das Ziel verfolgen den ein oder anderen Punkt zu erspielen. Zum Topspiel der Liga kommt es am Abend darauf am Kaiserstuhl. Der ärgste Verfolger, der TTC Endingen II, begrüßt die Reserve des TTC und lädt somit zum Duell der Schwergewichte ein. Mit aktuell drei Minuszählern liegen die Endinger in Schlagdistanz und würden den Abstand liebend gerne verkürzen. Unsere Jungs hingegen, mit Berthold, Niklas und Florian stehen drei ungeschlagene Spieler im Team, reisen mit dem Vorhaben an die Konkurrenz noch weiter zu distanzieren und erstmalig eine größere Lücke zum Tabellenzweiten zu reißen. Um 20:15 Uhr steigt der Showdown bei den spielstarken Gastgebern.

Jugend I:
Zum letzten Spiel der Hinserie begrüßt die Jugend I am Freitagabend die Gäste aus Kenzingen. Diese liegen derzeit in der Landesliga mit einem Zähler auf dem letzten Rang, so dass die Favoritenrolle klar beim TTC liegt. Ein Sieg ist auch zwingend notwendig, um den Anschluss nach ganz oben nicht abreißen zu lassen und sich von den beiden Spitzenteams Emmendingen und Bad Säckingen nicht abhängen zu lassen. Aufgrund der etwas schwächeren Aufstellung am vergangenen Wochenende gegen jenen zweiten Gegner vom Oberrhein ist das Quartett, das aus Finnja, Leoni, Luca und Lino bestehen wird, unter Zugzwang. Los geht der Vergleich zum Start in das Wochenende um 19:30 Uhr im Silberberghaus.

Jugend II:
Die letzte Partie der Jugend II findet am Samstagnachmittag gegen den TTC Nimburg statt. Dabei treffen zwei Mannschaften aus dem Tabellenkeller aufeinander, die in der letzten Partie des Jahres ein Erfolgserlebnis einfahren möchten. Die Nimburger stehen derzeit punktlos am Tabellenende, während es für die Zweitvertretung des TTC zumindest für einen Sieg und eine Punkteteilung reichte. Für die Mannschaft um die Stammspieler David und Sebastian daher noch einmal eine gute Gelegenheit, um zählbares auf das Punktekonto zu bekommen. Dies könnte auch noch dafür sorgen, dass man die Hinserie auf einem ordentlichen siebten Rang beendet. Die ersten Bälle fliegen um 13 Uhr über die Netze.

Schüler:
Im letzten Spiel des Jahres geht die Reise für die Schüler in das Markgräflerland nach Auggen. Nach dem Erfolg vom vorherigen Wochenende möchte das Team den ersten Auswärtssieg einfahren und die Hinserie ggf. auf dem zweiten Rang beenden. Um 18 Uhr am Freitagabend wird das Duell der beiden Ligakontrahenten beginnen und es dürfte auf ein enges Spiel hinauslaufen. Da Lino bei der Jugend im Einsatz ist, dürfte die Aufstellung hauptsächlich auf Elias und Theo basieren, die gewillt sind den zuletzt positiven Trend beizubehalten. 

 


 ARCHIV: NEWS »


 

 

 

TTC rechts 1

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung der TTC Suggental-Website. Mit der Nutzung der Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.